PalmMuting mit Quadraverb GT Preamp

Dreepa

Dreepa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Mitglied seit
10.09.06
Beiträge
61
Kekse
39
Moin Leutz,

fummel hier an einem Quadraverb GT rum und finde das Teil echt geil.
Bin mit den Effekten echt zufrieden, lassen mich richtig "schweben" :)

Auch die Distortion an sich gefällt mir weitesgehend, aber ich schaffe es einfach nicht einen vernünftigen abgedämpft gespielten Distortionsound hinzubekommen.
Also Akkordflächen klingen richtig geil, auch in Verbindung mit Einzeltönen ist das ganze noch schön definitiert, aber sobald man abdämpft wirds lächerlich.
Noisegate auch schon rausgenommen.
Habt ihr evtl ne Idee, oder kann ich das einfach vergessen?

Thx

c ya
 
wchuck

wchuck

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.08
Mitglied seit
25.06.06
Beiträge
494
Kekse
145
hast du mal die mitten zurückgenommen?
 
Dreepa

Dreepa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Mitglied seit
10.09.06
Beiträge
61
Kekse
39
Ja, argh, egal was ich mache, nichts bringt was.
Schätze das Dingen taugt dafür einfach nit.
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Mitglied seit
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Ja, argh, egal was ich mache, nichts bringt was.
Schätze das Dingen taugt dafür einfach nit.

hi

welche EQ Einstellung hast du denn?
du kannst bei dem teil den graphic equalizer einstellen
und da alles an bässen und tiefen mitten rein, imitten und hohe mitten raus
höhen wieder mehr rein, dann sollte sch am klang was tun...

check it out
 
Dreepa

Dreepa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Mitglied seit
10.09.06
Beiträge
61
Kekse
39
um wieviel db boosten / dampen?

ich fummel heute abend nochmal dran rum, und sag bescheid
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Mitglied seit
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
um wieviel db boosten / dampen?

ich fummel heute abend nochmal dran rum, und sag bescheid

beim preset "graphic equalizer" haste die einzelnen frequenzen als virtuelle schieberegler, also bässe auf anschlag bzw. je nach frequenz wieder etwas absenken
und die mitten auf null-linie bzw. noch weiter nach unten absenken und die höhen langsam wieder nach oben, bis der gewünschte sound erreicht wird...
 
stylemaztaz

stylemaztaz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.20
Mitglied seit
19.02.06
Beiträge
1.250
Kekse
839
Ort
Pappkarton unter der Isar
tipp beim eq:
so um 150-200hz boosten, klingt fett und kommt dem bass trotzdem nicht nicht in die quere...nachteil, wird dröhnig wenn mans übertreibt!

greetz

stylemaztaz
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben