Partybeleuchtung und Stairville T4L

von Dudais, 02.01.08.

  1. Dudais

    Dudais Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 02.01.08   #1
    Hallo zusammen

    Ich soll am freitag auf ner Party für weng "Discofeeling" sorgen. Will aber möglichst wenig aufwand betreiben.

    Ich hab mir jetzt ein Stativ, 4 PAR 56 300W, 1 PAR 64 500W, Stairville T4L Dimmerbar und so nen musikgesteuerten Minispiegeleffekt besorgt (50W).
    Ich will die 56er PAR oben auf die Bar "drauf stellen" und an die vier Dimmkanäle anschließen.
    Der PAR 64 soll den ganzen Abend an sein und ne Spiegelkugel anstrahlen. Darum will ich den mit Hilfe von einem zweifachstecker zusammen mit dem Lichteffekt an die Schukosteckdose an der Bar hängen. Funktioniert des? Der Stecker ist ja unabhängig von den vier Kanälen und immer "an". Oder muss ich da sorge haben, dass ich die BAR durchknalle weil ich zuviel Strom ziehe...manche Dimmerbars sind doch irgendwie nur auf 5 Ampere oder so ausgelegt!? :confused:

    Außerdem hab ich noch weng Probleme mit der Adressierung von der Bar. Da steht an den Tasten immer nur irgendwelche Abkürzungen. Hat jemand zufällig eine Bedienungsanleitung dazu, wo die Namen ausgeschrieben sind? Weil im internet hab ich keine gefunden...

    Wäre super wenn ich schnell ein Paar ratschläge bekommen würde, weil wie gesagt die Zeit drängt :great:

    vlg und vielen dank
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 02.01.08   #2
    Ein PAR 64 für eine Discokugel?
    200cm? :D

    550W sollte die Dauerstromdose auf jeden Fall liefern, da brauchst du dir keine Gedanken machen.
    Hast du mal einen Link zu der Bar?
     
  3. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 02.01.08   #3
    Ja ich weiß ne 500W funzel für eine Discokugel ist eventuell ein bisschen überdimensioniert... :rolleyes: ich hab aber leider nix anderes, weil ich denke, wenn ich den für die normale bodenfläche benutze, dann sieht man den lichteffekt nicht mehr. hab halt leider keine gescheiten scanner zu verfügung. braucht man ja auch net

    link ist gar nicht so einfach hier ist einer.

    Danke schonmal!! :) :) :)
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 02.01.08   #4
    Die 500W sind schon in Ordnung :D
    Allerdings ist der Abstrahlwinkel eines normalen PAR 64 nicht unbedingt für Discokugeln geeignet.
    Höchstens mit VNSP-Leuchtmittel.
    Normalerweise nimmt man für kleinere Kugeln einfach einen PAR 36 Pinspot.
    Normalerweise dürftest du hier eine passende Anleitung finden.
    Dort ist die Bar zwar von Showtec, aber die von Stairville ist baugleich.
    Scheinbar ist die Seite aber grade down... :nix:
     
  5. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 03.01.08   #5
    Yeah, ich hab's hinbekommen. War zwar ein ziemliches gefummel aber jetzt läuft die sache. :great:
    Vielen dank für die Hilfe! Jetzt bastell ich nur noch mit DMXcontrol ein paar Effekte hin und dann kann die Party losgehen! :cool:

    Vlg
     
  6. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 03.01.08   #6
    So jetzt hab ich allerdings doch noch mal ein problem wo fachmännischer rat gut wäre :o

    was Korg oben gesagt hat bereitet mir weng kopfschmerzen:
    Hat irgendjemand ne idee wie ich mir einfach was herstellen kann, damit ich den Lichtstrahl vom PAR 64 weng bündeln kann? Möglichst Do it yourself in ner besseren heimwerkstatt? Weil ich möcht net extra Flügeltore oder solche scherze kaufen und ich komm an keinen anderen Scheinwerfer ran im moment... :confused:

    Wäre super wenn jemand ne idee hätte!
     
  7. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 04.01.08   #7
    aus glassscherben ne fresnellinse basteln :D:D:D (so ausgelegt das sie bündelt)

    ne ,mal ganz im ernst, entweder du kaufst dir mal eben in der nächst grösseren stadt nen par 36
    oder du probierst es mit ner grossen lupe, wobei du darauf achten solltest das du 1 nicht zu stark bündelst, und 2 genügend (viel) abstand hast. 3 solltst du max 25% leistung benutzten,
    stell dir mal 500w als laser vor (an einer stelle) (normale partylaser haben um die 5 mW)

    das mit der lupe war aber auch ehr n scherz... (bevor ich hier noch ärger mit den mods bekomme... :D)
     
  8. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 07.01.08   #8
    Muss ich jetzt lachen...? :screwy:

    Also die Discokugel gab's nicht, weil da kurz vorher jemand den Motor abgeschossen hat, inzufern hab ich den PAR 64 einfach noch mit blauer farbfolie versehen und mit für die Fläche benutzt (blau ist ja eh normal immer die schwächste farbe :rolleyes:)

    allerdings finde ich das die Dimmerbar von stairville ein ziemlicher Ramsch ist. Sie ist vom Dimmer her des öfteren Abgestürzt und dann hieß es immer hinrennen stecker raus kurz warten und stecker wieder rein. Des einzige was zuverlässig gefunzt hat war die Dauerstromdose... außerdem sind die Gewinde und die Schrauben auch nicht gerade sehr tauglich, da sie sich entweder von alleine sofort wieder lockern oder das gewinde gleich ausbricht. Habt ihr da die selben erfahrungen? :eek:

    mfg
     
  9. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 07.01.08   #9
    Ich kenne die Bar zwar nicht, aber: Einpacken -> Zurückschicken
    Das die Schrauben bei dem China-Zeugs nicht die besten sind ist nichts außergewöhnliches... aber ein Dimmer sollte nicht abstürzen.
     
  10. Dudais

    Dudais Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 08.01.08   #10
    Mir persönlich gehört die BAR zum glück nicht, die hab ich mir nur wo geliehen :)

    War auch nur eine ausnahme normal hab ich immer "richtige normale" Dimmer :)
     
  11. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 08.01.08   #11
    nein, musst du nicht:o
     
Die Seite wird geladen...

mapping