Patches des JMP1 mit DIGITECH Control 8 schalten (Programmierung)?

efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Hallo ihr Wissenden
Um es vorab zu sagen: ich habe den MIDI f. Gitarristen-Einsteiger Thread gelesen. Na ja, ich hab's versucht und nach ein paar Zeilen nur noch "Rintzenwagg Noog" oder so was wie "Ngapfrtz" verstanden ... also gar nichts.
Normalerweise bin ich (61J) nicht unbedingt doof, aber dieses Thema ist für mich der Antichrist ... genau wie Steuererklärung. Ich kapiere es einfach nicht.
Folgendes Problem: ich würde gerne bei einem JMP1 Marshall per Fußschalter die Patches wechseln. Leider gibt's die originalen Fußschalter nicht mehr und in einem Forum stand, man könne hierfür (und für noch viel mehr) einen Midi-Controller, z.B. den DIGITECH Control 8verwenden.
In ebay war gerade einer frei und jetzt habe ich die beiden Geräte angeschlossen. Teilweise funktioniert sogar was: ich kann per UP/DOWN hoch und runterblättern.
Aber wie kriege ich diese Patches (z.B. Clean 1) auf den Fußschalter unten links im Controller?
Wenn ich da draufdrücke erscheinen 5 Minuszeichen, welche je nach Tastendruck verschwinden. Toll!!!
Die Betriebsanleitung vom Controller schweigt sich über diese für mich doch sehr kryptische Symbolistik aus ... das ist ein Waschzettel und ich habe den Verdacht: MIDI-Studium ist Voraussetzung.
Jetzt trifft ausgerechnet so ein Mist auf einen technischen Doppel-Linkshänder wie mich.

Frage: traut sich jemand von euch Wissenden zu mir mit viel Geduld eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Verpatchung dieses Antichristen-Controllers mit dem Marshall zu geben?
Ich will um Gottes Willen keine Anleitung in Sachen MIDI ... raffe ich sowieso nicht. Nur wenn möglich: (z.B.) ziehe den Nippel durch die Lasche und kurble nach oben .... ;-)

Danke & Grüße :)
efzett

Im Anhang mal das manual vom Controller ... pffft!
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • control_8.de.pdf
    251,8 KB · Aufrufe: 42
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
26.07.06
Beiträge
845
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Mahlzeit!

Also lt. Anleitung schickt der Control 8 eine Programmwechselnachricht wenn die 4 Striche auftauchen. Welche das ist hängt davon ab, welches Preset du vorher gewählt hast. In erster Linie musst du dafür sorgen, dass JMP1 und Cobtrol 8 sich auf dem gleiche Kanal verständigen.
Dem JMP1 musst du nun nur noch erklären, welchen Sound/ Preset er nehnen soll.
 
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Hallo Matze 44

Vielen Dank für die Antwort :)
Also: Controller Out in JMP 1 IN
Channel 1 bei beiden Geräten

Trete ich auf UP/DOWN gehen die Patches rauf/runter
Trete ich auf eine andere Taste kommen 5 Striche.

Was ist ein Preset? Ist das ein Patch?

z.B.: beim JMP1 habe ich den Patch 01 für mich individuell auf einen Cleansound und den Patch 02 auf Overdrive eingestellt und abgespeichert.
Wie aber kriege ich es hin, das wenn ich beim Controller auf die Taste links unten trete der Patch 01 kommt und auf die Taste daneben kommt dann Pach 02 .... usw?

Und was beudeuten die 5 Striche?

Merci & Grüße :)
efzett
 
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
26.07.06
Beiträge
845
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Hi,

ein Preset ist ein Patch und normalerweise werden ProgramChange Befehle (PC) dazu genutzt, Presets oder Patches am Empägergerät (hier JMP1) umzuschalten. Lt. Bedienungsanleitung bedeuten die 5 Strich, dass ein PC-Befehl aus dem Control 8 gesendet wird. Nun musst du den JMP1 dazu bringen auf diese Befehle zu reagieren.
Wenn Up/ Down funktioniert, "hört" der JMP1 schon mal auf das Control 8. Hast du mal ein paar Presets "weiter oben" (z.B. 70-90) probiert? Reagiert der JMP1 darauf? Am JMP1 gibt es sicherlich eine MidiMapping Möglichkeit. Es wird dort eingestellt, dass der JMP1 bei einkommenden Befehlen (zb. PC 1) auf eine andere, abweichende Presetnummer schaltet (z.B. 11). Wenn das von früher her grob verstellt ist, kommen da teilweise abenteuerliche Schalt- Ergebnisse heraus.

Bist du sicher, dass es 5 Striche sind? Lt. Anleitung sollten es 4 sein...
 
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Hallo Matze :)

Jetzt wird's langsam komplex .... Midi Mapping (?) ... gibt es beim JMP1
Steht zumindest in der Bedienungsanleitung (Anhang)
Allerdings verstehe ich kein Wort von dem was da steht. Rollladen runter o_O

Mit den Strichen: ich hole das Teil morgen aus dem Proberaum.
Soweit ich mich erinnern kann waren es 5 Striche (soviele wie es Tasten sind), aber unterschreiben würde ich das nicht.
Morgen schau' ich nach :)

Vielen Dank & Grüße :)
efzett
 

Anhänge

  • jmp1_BDA_deutsch.pdf
    720,5 KB · Aufrufe: 18
matze44
matze44
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
26.07.06
Beiträge
845
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Midimapping ist wie ein Nachsendeauftrag bei der Post 😉
 
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Hallo Matze
Also ... nachdem ich das Board heute mittag oberamtlich mit dem JMP1 verkabelt habe und die beiden Geräte auf Channel 1 gestellt habe ... hat es aufgehört.
Nach wie vor bin und bleibe ich der Meinung: für mich ist MIDI der größte Scheißdreck :poop: den man einem Gitarristen antun kann.

z.B. dieses Midimapping: was soll den da wohin nachgesendet werden? Ich kenne ja nicht mal die Adresse? Mapping ... Kartierung? Hä?
Bei einem Nachsendeauftrag weiß ich wenigstens wo ich den abgeben muss. Analog beim Postamt oder digital via Internet.
Und wenn ich auf die "Adresse" wo ich den Patch 1 hinhaben möchte, draufdrücke, dann geht ein Minuszeichen weg. Klasse ... ich kann Minuszeichen wegmachen ;-)
MIDI heißt MInuszeichen DIzimieren? *lacht*
(Es sind übrigens wirklich 5 Minuszeichen. Für jede Taste (außer up/down) eins. Oben 2, Zeile drunter 3.)
Totale Verwirrung ... ich bin zu alt für diesen neumodischen Mist :mad:

Das Board werde ich die Tage wieder abstoßen ... oder doch eher aus dem fahrenden Auto schmeißen.

Ganz ehrlich: Du bist gesegnet wenn Du dieses MIDI-Ding kapierst. Beneidenswert :)

Vielen Dank für Deine Mühe (y)(y)(y)
efzett
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.589
Kekse
6.983
Ort
Großraum Stuttgart
Man muss sich halt auch mal etwas in ein Thema einlesen....

Das Pedal sendet auf einem Midi-Kanal = Adresse. Der JMP1 empfängt auf einem Midi-Kanal. Damit sich beide Geräte verstehen, müssen beide Geräte den selben Midi-Kanal haben. Handbuch zum JMP1 Seite 9

Im Midi-Befehlssatz gibt es Programmwechselbefehle PC. Insgesamt 127.
Diese PC sendet Dein Pedal zum JMP1.

Dein JMP1 kann bis zu 100 Presets abspeichern

Der Unterschied von 127 PCs und 100 Presets wird in der Midi-Mapping-Tabelle ausgeglichen.

Sendet das Pedal PC 1, schaut der JMP1 in der Midi-MappingTabelle nach, welches Preset er aufrufen soll. Wie man diese Tabelle programmiert steht im Handbuch zum JMP1 Seite 10
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Hallo boisdelac

"Man muss sich halt auch mal etwas in ein Thema einlesen...."
Da hast Du sicherlich Recht ... aber es ist auch eine Frage des Aufwandes.
Und wenn in diesen Betriebsanleitungen bei den MIDI-Abschnitten jedes 2te Wort für mich ein Fremdwort ist ... das hatte ich mir einfacher vorgestellt.
Oder anders gesagt: ich will's nicht begreifen, ich will's nur nutzen können. So wie einen PC
Aus diesem Glauben und dieser Hoffnung heraus habe ich hier um eine Schritt für Schritt-Anleitung gebeten mein MIDI-Board mit dem JMP1 zu verstöpseln.
(Das mit dem gemeinsamen MIDI-Channel habe ich übrigens realisiert. Kam mir auch logisch vor mit dem gleichen Kanal.)
Und dann hört's auf
"Im Midi-Befehlssatz gibt es Programmwechselbefehle PC. Insgesamt 127"
Midi-Befehlssatz? Programmwechselbefehle? Hä?
Nur Fremdworte. Keinen Bezug zu dem was da steht.
MIDI-Mapping = Nachsendeantrag (für MIDI-Kenner), Google übersetzt MIDI-Mapping mit MIDI-Mapping und nur das Mapping mit Kartierung.
Und ich frage mich einfach nur: welchen Knopf muss ich da drücken ... z.B. auf der Midi-Leiste? Was sind die Minus-Zeichen? Und habe keinen Schimmer was das alles bedeutet.

Ich beneide und bewundere euch Wissenden um dieses Wissen, aber ich habe für mich erkannt: es wäre ein "nice to have" und kein "MUST have". Das MIDI-Wissen.
Klar, man kann alles irgendwo nachlesen (außer in den Manuals)
Aber ich sag's einfach mal so: ich muss nicht unbedingt französisch studieren um mir ein Baguette zu kaufen (mehr möchte ich ja nicht), sondern es reicht mir wenn jemand mir z.B. einen Zettel schreibt und zu mir sagt: geh' in eine Bäckerei und sage was da steht: "Ühn Baggett, sillwuhpleeh"
Und Du kriegst Dein Baguette. Ohne Kenntnisse der französischen Sprache
Hätte ja sein können das es einfach gewesen wäre: Drücke beim Amp die Taste xyz und beim Board die Taste 1 u. 2.
Dann kommt Blah und Du gehst beim JMP 1 auf den Patch und drückst am Board die Taste, wo Du den Patch hinhaben möchtest.
Ganz einfach: Ühn Baggett, sillwuhpleeh ;)

Sorry, tut mir leid, ich bin zu resistent gegen dieses MIDI Zoich.

Merci & Grüße :)
efzett
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.544
Kekse
172.095
Ort
Zentrales Münsterland
Tja, ein grundsätzliches Problem in Foren. Mundgerechte Individuallösungen bei komplex, da universell für jeden Anwendungsfall entwickelt, angelegten Gerätschaften setzen leider manchmal ein bisschen Basic-Beschäftigung mit Zusammenhängen voraus. Die Konsumer orientierte Erwartungshaltung so mancher Zeitgenossen zaubern einem dann schonmal gewisse Grübelfalten auf die Stirn ;).

Es grenzt ja schon fast an Beleidigung, einen Midi-Controller mit einem Mehl-Wasser-Fett-ab-in-den-Ofen-Objekt namens Baguette vergleichen zu wollen :D. Und nicht vergessen: Die Gefragten könnten Dir auch nicht antworten, hätten sie sich nicht selbst irgendwann einmal mit eben diesen Grundlagen ausführlich auseinandergesetzt. Und selbst dann müssen sie sich unweigerlich sehr schwer tun, jemandem, der sich schlichtweg verweigert, einen massgeschneiderten Anzug zu fabrizieren :crutch:.

Es lohnt jedenfalls, will man sein Equipment hinsichtlich bühnengerechter (sprich einfacher) Bedienung zusammenkleistern, sich ein bisschen in's Thema einzulesen -> KLICK :).

LG Lenny
 
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Es grenzt ja schon fast an Beleidigung, einen Midi-Controller mit einem Mehl-Wasser-Fett-ab-in-den-Ofen-Objekt namens Baguette vergleichen zu wollen :D.
*lacht*
Wenn Du DAS glaubst, dann hast Du von richtigen Baguettes so viel Ahnung wie ich von MIDI :LOL:;)(y)

Wie ich schon erwähnte: ich habe es mir einfach zu einfach vorgestellt. Also habe ich doch was gelernt. Wenn auch nix über MIDI.
Macht aber nichts ... ich habe zwischenzeitlich einen passenden Fußschalter ergattert und mehr als 4 Patches brauche ich sowieso nicht.

Aber ich gebe Dir Recht: wenn man was Wissen will dann kann man alles lernen. Und wenn es den Aufwand wert ist, dann würde ich das wohl auch tun. Dazu schrieb ich ja schon die Sache mit dem "Nice to have" und Must have"

Die Bilder von Deinem Link habe ich mir angeschaut. Feine Anlage ... aber ich könnte damit nichts anfangen.
Das soll jetzt um Himmels Willen keine Abwertung darstellen ... bloß nicht falsch verstehen.

Denn im Gegenzug könnte ich mir vorstellen (ich bin davon überzeugt) das Du mit meinem Effekt-Equipment nichts anfangen könntest und die Hände über dem Kopf zusammenhauen würdest: DAS IST JA NUR NOCH UNÜBERSICHTLICH!!!!
RICHTICH!!!
Ich habe nämlich 2 große Boards voll mit diversen Effekten plus einen GR 55 vor mir stehen. Das sind wohl über 2 Meter.
Und das alles an einer Gitarre.

IMG_5969.jpeg


Ich vermute, das ich das mit MIDI alles auf einen halben Meter reduzieren könnte ... will ich aber nicht.
Ich MUSS sehen auf was ich trete. So ein kleines Brett mit ca. 10 Knöpfen für Alles ... für mich ein absolutes Geht-Nicht.
Siehste? Und das ist der Unterschied.
Aber deswegen bin ich kein böser oder dummer Mensch. Und Du ja auch nicht. :):)
Also bleibe ich doch lieber bei meinem Tretmienen-Feld und hake das Thema MIDI genüsslich ab.

In diesem Sinne ... Licht aus, Tür zu. Und Tschüß ...

Merci & Grüße :)
efzett
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.589
Kekse
6.983
Ort
Großraum Stuttgart
@efzett .... Schöne Gitarre, :great: ... würde mir vom Aussehen her auch gefallen ... hat aber für mich viel zu viele Regler und Schalter :ROFLMAO:
 
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
@ boisdelac
Deine Sichtweise bereffend der (zu) vielen Schalter und Knöpfe deckt sich zu zu >95% mit dem was andere Leute über das "Stachelschwein" sagen.
Ich selbst liebe es :love:
Bei der Elektronik die ich mir da habe reinbauen lassen grenzt es für mich an ein Wunder wie alles auf so engen Raum reingepasst hat.
Sustainer - Para-EQ - Piezzo - Mag PU-Schaltung und Ghost System jeweils mit Wechsel und Misch-Schaltung.
Das brauche nich natürlich nicht ... und schon gar nicht alles auf einmal ... aber für mich ist der Kick: ich könnte, wenn ich wollte ;)
Diese Gitarre wurde mit dieser ganzen Elektronik individuell für mich gebaut. So eine Art MIDI-Board zum umhängen (um nicht ganz off topic zu gehen ;))

Und wenn sie Dir gefällt ... ich habe die auch in einer mehr oder weniger klassischen Puristenversion

Screenshot_2019-07-23 Apex Guitars.png


Als ich so ein Ding zum ersten mal sah dachte ich: "das ist keine Gitarre, das ist ein klingonisches Bartlett" ... rümpfte die Nase und wendete mich ab.
Nachdem ich das so 5-6 mal gemacht habe, aber immer wieder vor diesem DING stehengeblieben bin grinste Karl (Gitarrenstudio Neustadt) nur und sagte: jetzt nimm sie doch einfach mal ... und ich nahm und wollte sie nicht mehr loslassen.
Ein Wunder in Ergonomie, Spielbarkeit und Klang bei so wenig Masse.
Das Modell heißt übrigens APEX und ist vom Michael Spalt aus Österreich.
Und nein ... man sticht sich kein Auge aus beim Spielen ;)

Grüße :)
efzett
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.465
Kekse
32.283
Ort
Süd Hessen
Vielleicht noch mal mit anderen Worten...

Midi ist jetzt erst mal überhaupt kein Zauberwerk und eigentlich in drei Sätzen erklärt:
Midi ist vergleichbar mit dem Morse Alphabet: Da hat man irgendwann man sich geeinigt, das z.B. das Signal "- - -" dem Buchstaben S entspricht.
Bei Midi wurden elektrische Signale definiert, die im Fall von "Programm Change Codes" (...für "einfache Steuerungsaufgaben wie z.B. Programm/Preset/Patch (...sind alles Synonyme) - Wechsel), den Zahlen 0 bis 127 = PC#0 - PC#127 entsprechen.
(Für komplexere Steuerungsaufgaben, wenn man z.B. mit einem Expression Pedal via Midi Gain oder Volume ändern möchte, gibt es "Control Change Codes" die aus einer Zahl und einem Wert bestehen...)
Da wie beim Morsen diese "Sprache", aber nur wenige können, machen die Umwandlung die Geräte für uns. So kann man beim Midi "Sender" definieren/programmieren "Sende PC#0" wenn ich Fußschalter 1 drücke" und der Midi "Empfänger" erkennt dann, "da kommt PC#0".
Damit man auch mehrere Geräte mit einem Midi Controller steuern kann, gibt es dann noch mal die 16 Midi-Kanäle, damit über ein Kabel, jedem Gerät seine "eigenen" Befehle gesendet werden können.

An dieser Stelle endet jedoch leider der "Standard" und jeder Geräte Hersteller nutzt diese standardisierte Funktionalität oft etwas auf seine eigene Weise....
Die erste Hürde ist da, wie die Geräte Hersteller "zählen". Einigen halten sich an 0-127, einige meinen, dass 1-128 viel besser wäre... solche Details stehen dann nur in den Manuals.

Hier im konkreten Fall ist es wohl so, dass beim Control 8, die Midi Befehle schon vordefiniert/-belegt sind:
Da gibt es fünf Schalter. Um mit denen die Befehle PC#0 bis PC#127 abfeuern zu können, muss man sich etwas einfallen lassen. Und das sind "Bänke".
Ist beim Controller die 1. Bank aktiv, sendet Fußschalter 1 PC#0, Fußschalter 2 PC#2 usw.... man kann dann das Control8 auf die 2. Hälfte der 1. Bank umschalten und Fußschalter 1 sendet dann PC#6, Fußschalter 3 PC#7 usw.
Bank 2 liefert dann PC#10 bis PC#19.... soweit die Logik.
(Bei anderen Controllern ist das nicht "fest" vorgegeben, da kann man frei programmieren was passieren soll, wenn man einen Schalter drückt...)
Die "----- - Anzeige" ist nur die Erfolgsmeldung, dass ein Befehl gesendet wurde.

Jetzt muss der JMP noch verstehen, was passieren soll, wenn, welcher Midi Befehl ankommt.
Dafür gibt es dort dieses "Midi-Mapping". Diese Art der Programmierung wäre besser mit "Midi-Learning" beschrieben. Das ist eigentlich ganz praktisch. Statt in einem Menu definieren zu müssen "Preset 1 wird eingeschaltet wenn PC#1 ankommt", "lernt" das Preset den eingehenden Midi-Befehl. D.h. man muss das Midi-Mapping (einmal) aktivieren/starten; den entsprechenden Fußschalter betätigen und der Vorverstärker erkennt den Befehl und wenn das dann im JMP abgespeichert wird, hat er ihn "gelernt".

Ein "Kochrezept", welche Knöpfe man hier drücken muss, kann ich leider nicht liefern weil ich keines der Geräte selber habe, aber vielleicht hilft es schon diese Logik zu verstehen.
 
efzett
efzett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
02.09.09
Beiträge
16
Kekse
126
Hallo InTune

Wow ... Du bist ein MIDI-Meister :oops:
Und ich wohl der mIDIot o_O
Da gibt es fünf Schalter. Um mit denen die Befehle PC#0 bis PC#127 abfeuern zu können, muss man sich etwas einfallen lassen. Und das sind "Bänke".
Bis dahin war's für mich noch einigermaßen nachvollziehbar ... aber dann: Wusch! Rollladen runter.
Sorry, ich raffe diese Sprache einfach nicht ... MIDI-morsen ist nicht meine Welt (Außer Steve Morse) ;)
Wie schon gesagt: meine Ambitionen mich da wegen ein paar Patches reinzuknieen sind sehr gering; ich habe es mir zu einfach vorgestellt.

Ich möchte mich bei Dir und allen anderen, die mir dabei helfen wollten, ganz herzlich bedanken :)
Ihr seid Super (y)(y)(y)

Viele Grüße aus einer auch zukünftig MIDI-freien Zone :)

efzett
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben