PC für Homerecording-Studio?!?! GANZ WICHTIG!!

von steven, 04.12.03.

  1. steven

    steven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    20.01.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #1
    hallo an alle experten!

    ich habe schon einmal einen thread eingetragen, aber ich hoffe ihr seid mir nicht böse, wenn ich einen neuen eintrage, denn eure meinung hängt vom kauf folgender elemente für einen PC im eignen homerecording-studio ab. zusätzlich möchte ich noch die anderen komponenten aufzählen und bitte euch zu allen eure expertenmeinung (welche qualität der Aufnahme, läuft alles rund oder ist dieses equipment nicht geeignet, um für einen band eine hinsichtlich qualität anspruchsvolle promo-CD zu produzieren) anzugeben:

    * PC:
    Midi-atx:                                                                                             
    Cpu:athlon xp 2,4 GHz                                                                  
    Kühler: artic < 2800                                                                             
    Netzteil: emax 400watt  2 lüfter                                                            
    Epox: 8k5a+ (bis 2,8GHz)                                                                   
    Ram: 512 samsung ddr 2700 sdram 333mhz cl2                                    
    Grafik: gforce4200 leadtek winfast a250le tvoutdv                                                       
    Festplatte: seagate baracuda  ata/100 80gb 7200, st380021a, Cache 8MB               
    Standard CD-Rom inkl. Brenner (plextor cdr w241040a) und Dvd: toshiba 16x         

    standrechner vergleichsweise rechner von aldi, wobei bedachtnahme auf motherbord, Arbeitsspeicher, Festplatte (Umdrehungen), oder? Ist dieser Rechner geeignet für Studioaufnahmen (gleichzeitiges Aufnehmen mehrer Spuren, CPU-Auslastung,...)?

    * Soundkarte:
    Kombination RME Hammerfall DSP PCI + RME Hammerfall DSP Multiface - Treiberunterstützung für Cubase (ASIO-Treiber)??

    * Mischpult:
    Mackie 1642 VLZ Pro

    * mikros für drums:
    samson 7-teiliges kofferset inkl. 2 kondensatormikros für overheads

    * shure sm57 zur aufnahme guitar

    * bass wird direkt über mischpult aufgenommen

    * gesangsmikro:
    Studio Projects B-1 Studio Mikrofon

    * zum schluß noch eine frage über schaltbild des gesamten equipments (kann ich nicht aufzeichnen, aber folgendes beschreiben):
    Am Beispiel eines Mikro - wir leiten das Mikro in einen Eingangskanal am Mischpult, über den dazugehörigen Direktausgang wird das analoge Signal in dieses RME Hammerfall DSP Multiface geleitet, wobei dieses Mulitface mit dem PC, sprich der Audiokarte RME Hammerfall DSP PCI verbunden ist (PCI-Bus) und erhalten somit das Eingangssignal schon vor PC digital am PC, oder????? Somit CPU-Auslastung gleich 0, oder?

    Ich bitte Euch schnell zu antworten! Danke schon mal im voraus für Eure Hilfe!

    Steven
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.12.03   #2
    Hi, kleine Anmerkung : Wenn der PC wirklich nur für Recorden gedacht ist kann da ruig noch ne schwächere Grafikkarte rein und du brauchst imho auch kein DVD-Laufwerk (oder sind SampleDVD´s schon verbreitet *kopfkratz)

    das gesparte Geld kannst Du dann evtl statt dem SP B1 das C1 kaufen...
     
  3. steven

    steven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    20.01.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #3
    Hi!

    Wegen Grafikkarte und DVD-Laufwerk hast Du recht!!! Geld sparen und C1 kaufen!

    Frage zum erwähnten Motherbord:
    Motherbord ist mit VIA-Chipsatz ausgestattet? Gibts mit dem VIA-Chipsatz hinsichtlich Aufnahme im Cubase oder die Sache läuft nicht "rund" Probleme? Wäre vielleicht SIS-Chipsatz besser?

    Bitte noch um Antwort!

    Danke,
    Steven
     
  4. Satchi

    Satchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 05.12.03   #4
    Wollt ihr den sound mit echtzeit Vst klamotten bestücken??
    oder wieso ist dir die Cpu auslastung so wichtig?
    also ich denke mal dein rechner ist schonwohl in der lage diese dinge vernünftig aufzuzeichnen scheinbar habt ihr doch alles
    Oder gibts probleme damit?

    Wie isn euer A/D Wandler am pc dran Optisch?
    geht jeder kanal einzeln in den comp?? ((Nee oder?))
     
  5. Darkmind

    Darkmind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    23.01.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.03   #5
    hallo

    für audio aufnahmen ist vorallem der cache und der fsb der cpu wichtig. daher empfehle ich eher einen P4. der p4 extreme wird 2mb cache und einen fsb von 800mhz haben. Das ist dann mega power :)

    Ram kann man nie genug haben aber ich denke 1gb sollte reichen. vorzugsweise ddr Ram PC3200

    Damit du die 32bit vorzüge nutzen kannst empfehle ich weiterhin ein NT Betriebsystem. (w2k - XP). Allerdings würde ich das System als standard PC konfigurieren ( beim setup von w2k oder XP musst du F5 ( bin nicht sicher) oder F2 drücken und danach standard PC auswählen. somit wird verhindert das w2k oder XP die IRQ's vollständig verwalten und sharen.
    Somit gibt es keinen ärger mit der Soundkarte.

    für das brauchst du aber ein VST mit updates. musste VST 5.0 updaten, damit es auf w2k lief.

    hm.. hoffe konnte dir helfen und wünsche viel spass am basteln :)

    Gruss

    Darkmind
     
  6. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #6
    @steven: mein Rat: Finger weg von Sis-Chipsätzen! Das beste ist meiner Meinung nach Intel: läuft stabil, gibt wenige Hardware-Probs mit Intel-Chipsätzen. VIA ist mitlerweile auch ausgereift (unbedingt aktuelle Chipsatz-Treiber aufspielen!).
     
  7. Darkmind

    Darkmind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    23.01.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #7
    ja.. intel würde ich auch allen anderen vorziehen.

    hatte bis jetzt echt nie ärger.. mit intel chipsätzen. via schon eher mal. Die liesen sich aber beheben.

    Gruss

    Darkmind
     
  8. k-man

    k-man HCA emeritus HCA

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    9.01.05
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #8
    HI STeven,
    Was man oft vergisst: WO werdet ihr aufnehmen? Der Raum macht, gerade bei Schlagzeug ein grossen Teil des Sounds aus, also halte da was in REserve um den Raum ein bisschen zu behandeln (bitte kein Eierkartons!!!) schau mal in entsprechende THreads rein. Auch die Abhöre ist wichtig, da du darüber alles beurteilst, was du machst - sozusagen die Brille des Toning. Bitte nicht mit PC speakern aus dem Mediamarkt, denn dann kannst du dir das RME auch sparen (gute Wandler!) Mikros: je besser desto besser, allerdings am Anfang erst mal Erfahrungen sammeln (weniger ist mehr). Der PC an sich ist nur ein Teil des Set-ups und da gibt es genügend Foren, wo ausführlich diskutiert wird, welcher und welcher nicht. Auch hier gitl, je besser, desto besser - mit Aldi rechnern für Audioapplikationen ist noch keiner so recht glücklich geworden. Ich würde mal bei MS anrufen und nach dem Larry fragen, der ist ziemlich bewandert in dem Thema.
    Ciao
     
  9. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #9
    also ich würd bei recording wirklich nicht auf AMD setzten. Wichtig ist wie schon gesagt der FSB. Und Intels laufen in der hinsicht meiner Meinung nach stabiler. Mein vorschlag fürs kleine Geld n celeron mit ~ 2ghz oder wenns a bissl mehr sein darf dan n p4 2,4ghz mit 800mhz fsb und HT.

    mfg Flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping