Peavey C4 "Zephyr"

von EPBBass, 14.12.16.

  1. EPBBass

    EPBBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 14.12.16   #1
    Hallo werte Mitmusiker,

    Evtl.werde ich mir im Februar/März einen gebrauchten Bass aus der Bucht kaufen.
    Dort wird der Bass als Grind Bass beschrieben, auf dem Foto sah der Bass jedoch ganz nicht so aus, wie ich einen Grind Bass kenne.
    Die Brücke War massiv und aus Chrome , die Potis ebenfalls Chrome und nicht rund sondern eher kantig und ein scalloped Body wie bei einigen Grind Modellen War auch nicht erkennbar.
    Weitere Fotos waren leider nicht vorhanden.

    Ich habe mich nun erinnert etwas von einem Peavey C4 Zephyr gelesen zu haben, welcher dem Grind sehr ähnlichen sehen sollte.
    Nun habe Google bemüht und herausgefunden, dass es sich bei den Modellen um eine rein europäische Serie mit Bolt on Neck handeln soll, der eben jene Merkmale hat, die mich stutzig machen. Weiterhin soll es sich hierbei um eine passive Version des Cirrus BXP handeln, sowie aus den 90er kommen.

    Hier meine Frage an euch, kennt ihr dieses Model und könnt ihr mir etwas mehr darüber erzählen?

    Ich treffe mich nächste Woche Dienstag mit dem Verkäufer auf einen Kaffee und zum Testen und Begutachten des Basses. Selbstverständlich werde ich mich hier wieder mit den Ergebnissen des Treffens melden, ein paar Infos zum fraglichen Bass wären mir jedoch sehr lieb.

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 21.12.16   #2
    Ich habe den Bass nun mehr oder weniger gekauft...
    Im Februar hole ich ihn ab und werde dann ein Review dazu erstellen

    Dieser Thread kann geschlossen oder gelöscht werden...
     
  3. Vindsvalr

    Vindsvalr Moderator Bass - Ex-Shadowsoul Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    2.817
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    13.748
    Erstellt: 22.12.16   #3
    Viel sinnvoller wäre es doch, wenn du hier über den Bass berichtest, sobald du ihn hast. Dann hat der Thread auch noch Nutzen für die "Nachwelt". :)
     
  4. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 22.12.16   #4
    Ich habe doch im Sinn den Bass dann zu reviewn, wäre das nicht genauso gut oder gar besser?

    Ansonsten berichte ich hier gern, was ich gesehen habe und wenn der Bass ganz in meinem Besitz ist, reviewe ihn dann später.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 30.12.16   #5
    So, Weihnachten und geburstag haben ihr übriges getan und so kommt es, dass ich mir denn Bass schon im Januar holen kann.
    Ich halte das Angebot für ein Schnäppchen und bin entsprechend zufrieden.

    In der ersten Januarwoche werde ich dann hier ein paar Fotos von dem guten Stück und den anstehenden Reparaturen erzählen.

    Zunächst einmal ein paar allgemeine Infos
    Mensur 35"
    24 frets
    Durchgehender Hals
    Mehrlagiger Korpus und gestreifter Hals
    2 Humbucker
    2 mal Volumen und 2 mal Tone Regler
    Passiv
    4 Saiter

    Dazu gibt es einen Peavey MicroBass Verstärker, einen gut gepolsterten GigBag, Gurt und Kabel.


    Evtl. Wäre ein Mod so nett den Titel in "Peavey Zephyr C4" zu ändern, *done* da ich hier ja nun nicht mehr direkt nach Infos suche , sondern versuche Informationen zu geben.

    Besten Dank
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    2.488
    Kekse:
    104.837
    Erstellt: 31.12.16   #6
    Viel Spaß mit deinem Zephyr!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 03.01.17   #7
    So ich schreibe nebenbei mein Review und mache ordentliche Fotos und recherchiere ein wenig....
    Für den werten Andreas und seine Schaltungssamlung gibt es natürlich auch was.

    Vorab habe ich jedoch eine Technik Frage an euch, die sich besser mit der Elektronik auskennen:

    Zwei Humbucker jeder mit Vol/Tone Potis
    Wenn ich beim Hals PU den Vol aufdrehe gibt es fast keine Lautstärke Veränderung, drehe ich dazugehörige Tone Poti auf, wird es dagegen normal laut.

    Außerdem kommt gar kein Ton aus dem Bass, wenn ich den Hals PU Vol Poti ganz aufdrehe(wirklich nur am letzten Ende des regelwegs), auch wenn der Steg PU aufgedreht ist.

    Steg PU funktioniert soweit ohne probleme

    Verlötet ist alles richtig, der Bass wurde noch nie aufgeschraubt und stand mindestens fünf Jahre nur in der Ecke....
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    2.488
    Kekse:
    104.837
    Erstellt: 03.01.17   #8
    Der Lautstärkesprung kann mit der Charakteristik des Volume Potis zusammenhängen (lin/log). Dann gibt es entweder zu Ende oder Anfang einen Sprung ...

    Klar wird es lauter, wenn Du Tone aufdrehst. Es ist ja ein passiver Bass und Tone schneidet Höhen/Hochmitten ab ...

    Wenn der Hals PU bei "10" (Vollanschlag) aus geht, bei "9,5" aber an ist, stimmt mit dem Volume Poti was nicht ...
     
  9. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 03.01.17   #9
    Dann liegt es am Poti...

    Mit Sprung meine ich übrigens, das der PU keinen Ton abgibt bei voll aufgedrehtem vol, bis der Tone Poti minimal aufgedreht ist.

    Ich werde die einfach austauschen. Morgen bekommst du deine Fotos ^^

    Danke für die Hilfe
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    2.488
    Kekse:
    104.837
    Erstellt: 03.01.17   #10
    Volume und Tone hängen aber nicht "bedingend" voneinander ab!
    Vielleicht hörst Du es nur nicht - und Tone mehr als halb / 2/3 zu ist eh ungewöhnlich ...

    Steg PU ganz zu (um Mikrofonie zu vermeiden) und dann mit Münze LEICHT auf PU klopfen (extperimentieren - dann wirst Du wissen, was "leicht" ist) ...
    Der "Münzentest" erzeugt ein "Klopfen" ("hart" auf den PU schlagen mag der Amp vielleicht nicht). Also leicht bis "mittel". Da solltest Du hören, ob das Volume Poti wirklich defekt ist auf den letzten Millimetern ...

    Die Münzenschläge gehen natürlich auch durch den Body und daher ggf. auch durch einen leicht aufgedrehten zweiten Pickup ....
     
  11. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 03.01.17   #11
    Mit Kopfhörern getestet, es kommt auf den letzten milimetern gar nichts mehr....

    Ich glaube ich muss mich genauer ausdrücken.
    Das Problem ist, das der Volume Poti des Hals PU (bei ganz zugedrehter Tone) keine Wirkung hat, bzw nicht laut dreht.
    Sobald ich jedoch den Tone Poti auch nur minimal aufdrehen reagiert der Volume Poti wieder wie er soll.

    Die Potis des Steg PU reagieren wie ich es erwarte, abgesehen vom Problem das bei 10 des anderen vol Potis gar nichts mehr aus dem Bass kommt....

    Edit: ich denke dennoch das du recht damit hast, dass der Poti schlicht und einfach kaputt ist.
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    12.392
    Zustimmungen:
    2.488
    Kekse:
    104.837
    Erstellt: 05.01.17   #12
    Es gibt zwei Möglichkeiten ...
    - Extremer Kondensator (der jede Menge Frequenzen weg nimmt
    - Defekter Kondensator, der nicht nur einige Frequenzen kurzschließt, sondern (da defekt) einen "Kurzschluss" verursacht. Es kann durchaus sein, dass der Kondensator kaputt ist! Ist ein "Cent Artikel". Also vor Austausch des Volume Potis unbedingt Kondensator tauschen. Üblich dürften Werte zwischen 47 und 68 nF sein???

    Wenn Du die Schaltbilder meiner Schaltungssammlung studierst siehst Du ja, dass der passive "normale" Tone zwischen HOT und Masse liegt. Der Kondensator schließt nur höhere Frequenzen kurz. Ist der Kondensator defekt (gleich Durchgang des Signals), würdest Du mit dem Tone Regler einen "schleichenden Kurzschluss" regeln ...
     
  13. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 05.01.17   #13
    So oder so muss ich was machen am Bass.... bei den Stimmmechaniken ist dieses weiße Plastik Ring Ding abgebrochen...

    Leider hats mich voll erwischt und ich liege mit tmg im Bett, weswegen von mir auch noch nichts relevantes kam....
     
  14. EPBBass

    EPBBass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.809
    Erstellt: 06.02.17   #14
Die Seite wird geladen...

mapping