Percussion für das Bein?

von gupjek, 27.08.18.

  1. gupjek

    gupjek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    462
    Erstellt: 27.08.18   #1
    Ich suche nach Klangquellen die man sich an den Unterschenkel bzw ans Fußgelenk binden kann damit man bei jedem Schritt mit dem entsprechenden Bein einen Ton von sich gibt.

    Mein erster Gedanke war: Glocken! Schellen!
    Nach kurzer Suche bin ich bei Ghungroos gelandet. Scheint nahezu perfekt zu sein. Solche hol' ich mir auf jeden Fall.

    Allerdings wäre ein tieferer Ton am anderen Fuß cool.
    Da dachte ich mir dann erstmal: Größere Schellen!
    Aber die meisten haben offenbar trotz doppelter und mehrfacher Größe einen relativ hellen Klang. Hab auch schon Richtung Kuhglocke überlegt, aber das ist vielleicht doch etwas zu schwer.

    Fällt jemanden was ein das ich hierfür verwenden könnte?
    Muss kein bezeichnetes Instrument sein. Hauptsache es macht Lärm bei jedem Schritt. Aber man sollte es irgendwie an Stricken befestigen können, damit ich es einfach über der Hose am Bein/Fußgelenk binden kann. Zu schwer dürfte es dementsprechend auch nicht sein. (Eine Bass-drum will ich mir auch nicht gerade auf den Rücken schnallen :p )
     
  2. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    23.05.19
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.249
    Erstellt: 29.08.18   #2
    Hi, das mit den dunklen Tönen ist wahrscheinlich das Poblem, dunkel = groß :-)

    Ansonsten gibt es viele schöne Dinge von der Firma Guthschmidt Fußpercussion, die man einfach an den Schuh clipsen kann.
     
  3. gupjek

    gupjek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    462
    Erstellt: 31.08.18   #3
    Ja, ich befürchte mittlerweile auch, dass es keinen "Cheat" für meine widersprüchlichen Wünsche im akustischen Bereich gibt :<

    Hab gestern mein Ghungroo fertiggestellt:
    20180830_182007.jpg
    Die Schellen sind recht groß und relativ schwer. Das Teil ist insgesamt ziemlich laut (kann lauter werden als meine Tenorgitarre) und klingt mMn sehr schön. Aufgeknüpft hab ich die Teile auf 6mm dickem Hanfseil ausm Baumarkt. Allerdings haben die Kugeln der Schellen fast schon zu viel Spielraum, sodass fast etwas zu viel "Sustain" da ist (is ja kein richtiges Sustain, sondern die Kugeln kullern nach nem heftigeren Stampfer halt n bissl länger in der Schelle rum.)

    Werde mich jetzt ma nach nicht allzu großen Kuhglocken (die für's Vieh, nicht die für Schlagzeuger) umgucken. Außerdem mach ich mir noch ein zweites Ghungroo mit Schellen bei denen die Kugel weniger Spiel hat und der Ton kürzer klingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping