Pod x3 und symmetrisches Instrumentenkabel

  • Ersteller Genatzt667
  • Erstellt am
Genatzt667

Genatzt667

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.15
Mitglied seit
25.08.08
Beiträge
24
Kekse
0
Ort
Erlangen
Hallo,

Ich wollte mir mal ein anständiges Gitarrenkabel leisten ... und meine Wahl fiel aufs PLANET WAVES PW-GRA-10, ein symmetrisches Kabel.

Mein Setup ist wie folgt:
zum Recorden: Gitarre -> symmetrisches kabel -> Pod x3(live) -> usb -> PC
zum Üben: Gitarre -> symmetrisches kabel -> Pod x3(live) -> Patchkabel-> combo

Ich habe aktive Pickups (Emg 81s)

Problem: ... Wenn ich anstelle meines billigen asymetrischen Kabels das teure benutze klingt der Sound einfach nur dünn und seltsam... 0_o hab normalerweise distortion und compressor aktiviert und ordentlich druck dahinter.. aber mit dem Kabel tut sich irgendwie nich viel wenn ich den Gain erhöh ^^ also: Was habe ich falsch gemacht bitte klärt mich auf !! ;)
Sind symmetrische Kabel nicht geeignet für mein Setup :?
 
Schlumpf

Schlumpf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.21
Mitglied seit
13.05.07
Beiträge
173
Kekse
832
Moin,
ein symmetrisches Kabel wird benutzt, um analoge Signale zu übertragen, hierfür müssen sowohl Sender als auch Empfänger die symmetrische Übertragung unterstützen.

Deine Gitarre unterstützt sehr wahrscheinlich keine symmetrische Übertragung, wenn sie keine spezielle Schaltung hat ;)

Eine symmetrische Übertragung macht z.B. von Pod X3 Ausgang zu einer Endstufe (die symmetrische Eingänge hat meist XLR oder auch Klinke) Sinn. Da du aber nur ein Comboverstärker benutzt, der auch keine symmetrische Übertragung unterstützt wird das wohl auch nichts.

Die digitale Übertragung wie du sie beim Aufnahmen via USB verwendest ist bei hochwertigen A/D Wandlern auch besser als eine symmetrische.
 
Genatzt667

Genatzt667

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.15
Mitglied seit
25.08.08
Beiträge
24
Kekse
0
Ort
Erlangen
Shiat hätt ich das mal vorher gewusst :D .. naja ich behalts trotzdem mal - wollte mir eh mal ne Endstufe besorgen.
Danke für die schnelle Antwort :)

Btw: War garnich das GRA-10 (glaub das is garnich symmetrisch).. sondern irgend n anderes ... kP is ja auch egal ;)
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Das hat ja alles nichts damit zu tun, dass das Kabel scheisse klingt - trotz der vorhandenen dritten Ader sollte ein symmetrisches (bzw. Stereo) Klinkenkabel nicht schlechter klingen, als ein Unsymmetrisches.

Da wuerde ich mal schauen, ob da andere Kabel des gleichen Modells auch so klingen. Versuch's am Besten umzutuaschen - und dann direkt gegen was Richtiges. Planet Waves ist in den meisten Faellen ueberteuerter Dreck...
 
6Red6Dragon6

6Red6Dragon6

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Mitglied seit
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
Das Problem mit dem symmetrischen Kabel liegt bei den EMGs!

Die Buchse ist so verschaltet, dass der PU nur bei eingestecktem Kabel Strom kriegt, da der Kontakt, der normalerweise für die zweite Ader im Kabel zuständig ist, bei Mono-Steckern auf Masse liegt und so den Minuspol auf Masse legt
Bei einem Stereo-Stecker wird der Minuspol aber nicht auf Masse gelegt, sondern auf die zweite Ader des Kabels, deine PUs bekommen also keinen Strom.
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Huppala, guter Fang :D... Da bin ich gar nicht drauf gekommen, weil ich davon ausging, dass bei aktiven Pickups mit Stereokabel _gar nichts_ rauskommen wuerde...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben