powermetal = schlager??

von züborch, 07.11.06.

  1. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 07.11.06   #1
    YouTube - DragonForce - Through The Fire and Flames
    hab mir das eben angesehen, weil das jemand zum thema schnell gitarrespielen gepostet hat.
    dabei kam bei mir unweigerlich die assoziation zu neuem deutschen schlager hoch... also nicht so die humptata-volksmusik und auch nicht die fiesta mexicana-schoten von dieter thomas kuhn, sondern den schmachtenden ernstgemeinten von wolle petri, michelle oder den flippers. bitte nicht angepisst fühlen, liebe metaller. ich meine das jetzt vom harmonischen, kompositorischen standpunkt aus. mir ist das nie so aufgefallen bis jetzt. wem gehts genauso? ich meine, man muss sich nur mal alles in 8tel gespielt vorstellen und die gitarren weniger verzerrt, dann würd meine mudder nicht mehr umschalten, wenns im radio käme. ernsthaft.
     
  2. Megarob$

    Megarob$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.11.06   #2
    hmnm wieso petri und flippers sid coole bands:great:
     
  3. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 07.11.06   #3
    Und wenn man Petri schneller spielt bekommt man Power Metal? :confused:
     
  4. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 07.11.06   #4
    Naja, hier hast Du Dir die Aushängeband ausgewählt, wenn es darum geht, eingängige (->böse Zungen sagen poppige) Melodien mit komplexen Instrumentalen Abläufen zu verbinden. Der Trend ist im "europäischen Powermetal" (ich nenne da jetzt mal so) aber schon häufig anzutreffen.

    Ich persönlich stehe jetzt zwar nicht so auf Dragonforce, da sie mir oft zu schnell und hektisch an die Sache gehen, aber ein paar Klischee-Melodien mag ich mal ganz gerne.
     
  5. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 07.11.06   #5
    Die Musik ist ja noch ein Thema für sich, wo man mal Tabs von Songs vergleichen könnte, um zu sehen inwiefern da im Detail tonale Ähnlichkeiten bestehen.
    Wenn aber schon der Gesang mit nem Technobeat auf Malle durchgehen könnte, ja spätestens dann sollte man anfangen, sich mal Gedanken zu machen.
     
  6. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 07.11.06   #6
    Als ich mir mal Dragonforce reingezogen fühlte ich mich auch erstmal extrem angeekelt in einer Weise wie ich es sonst nur von absolut schnulzigen Pop-und Volksliedern kenne.
    Die Melodien sind schon extrem schnulzig klischeehaft und mit Metal hat Dragonforce für mich eigentlich auch nicht mehr viel zu tun, für mich ist das eher Pop. Wenn man natürlich streng danach geht wie die Genres musikalisch definiert sind mag man vlt darauf kommen das es doch Metal ist, aber klingen tut das für mich einfach wie Pop. ,ichtig ekelhafter künstlicher Pop bei dem es mir die Fußnägel aufrollt und ich entsetzt meine Augen aufreise (das mit dem entsetzt Augen aufreißen ist mir wirklich beim ersten hören von Dragonforce passiert)
     
  7. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 07.11.06   #7
    Den vergleich mit Techno oder deutschem Schlager würde ich lassen. Dafür sind die Lieder von Dragonforce fiel zu komplex. Wenn du dir die 17 Seiten im Guitar Pro Tab von dem oben geposteten Lied anschaust wirst du das sehen.

    Ich hab bis jetzt auch noch kein schwerers Lied für Guitar Pro gefunden.
     
  8. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 07.11.06   #8
    joa, könnte man so sehen.
     
  9. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 07.11.06   #9
    Ich bin nicht so der Powermetal-Fan. Allerdings finde ich den Vergleich "Schlagersongs ähnlich wie Powermetal" etwas gewagt...

    Zum einen gehen zwar oft sowohl Schlagersongs als auch Powermetalsongs schnell und gut ins Ohr und beides kann auch nach ner Zeit nerven :D
    Doch Powermetal ist musikalisch oft auf sehr hohem Niveau, was man von Schlagersongs a'la Petri und co. nicht unbedingt behaupten kann. Zudem wecken, zumindest bei mir, die zwei Richtungen unterschiedliche Stimmungen aus. Ein guter Powermetalsong kann schon so eine Art Gänsehaut auslösen (auch wenn nur seeehr wenige........). Dagegen gibt mir ein Schlagersong fast garnix. Und Vielen wird es ähnlich gehn schätz ich. Bei anderen ist es andersrum. Aber genau dadurch lässt sich erkennen, dass schon eine gewisse Trennlinie zwischen Schlager und Powermetal existiert.

    //Edit: ok, bei through the fire and the flames hast recht was die Melodien angeht :) Obs allgemein so ist: Weiß nicht, hör sowas sehr wenig.
     
  10. No Mercy

    No Mercy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    4.298
    Erstellt: 07.11.06   #10
    Ha! :D Geiler Threadtitel!

    Nunja, es stimmt schon, grade bei europäischem Powermetal ist oft ein hoher Grad an Eingängikeit bei den Melodien zu finden (siehe z.B. Hammerfall). Wurde ja oben schon beschrieben. Den direkten Vergleich finde ich allerdings auch etwas gewagt.
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.06   #11
    "Eingängigkeit" ist nicht so etwas negatives, es gibt sehr hochwetige Musik die Eingängig ist. Schlager dagegen ist oft schnulzig, kitschig, primitiv und simpelst gradlinig. Und auf viele Powermetalbands trifft das auch zu... Kommt mir jetzt nicht mit "Anspruchsvoll" und "Komplex". Standardmelodien, ewig durchspielende Hasenrammler-Drums und ewig langes Solo-Gedudel ohn Überraschungen ist für mich nicht komplex. Dazu noch eine glattgebügelgte Produktion und austauschbarer Kitschgesang. Herzlichen Glückwunsch. Dragonforce finde ich ja noch ganz lustig, weil sie sich auch selbst nicht so ernst nehmen und offenbar spaß am musizieren haben. Ich kannte aber zunächst nur Throgh The Fire and flames, aber als ich dann ein anderes (neueres?) Video von ihnen hörte dachte ich mir "Oh gott, dass klingt ja genauso"
    YouTube - Dragonforce - Operation Ground and Pound
    Jetzt wo ich das nochmal sehe, kommt es mir auch etwas vor, wie "Schlager auf Ecstacy".
     
  12. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 07.11.06   #12
    joa.. also ich würde schon sagen, dass powermetal der schlager des metals is :D
     
  13. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 07.11.06   #13
    naja ich hör wirklich jede Richtung von Metal bis auf Powermetal, kann mir die quitsche Stimmen nicht anhören, aber von Instrumenten her is da schon geniales zeug dabei, also würde das net mit Schlager assozieren.
     
  14. warl0ck

    warl0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.06   #14
    so ich will mich mal hier als begnadeter Powermetalhörer outen. :great:

    Also ich hab Dragonforce bis eben zu diesem Geschwindigkeitsthread noch nicht gekannt. Aber mir ist da auch eigentlich zum ersten mal aufgefallen, dass die Gesangsmelodien,da schon seeehr eingängig sind (was mir vorher bei anderen bands noch nicht so krass aufgefallen ist). Und ich da verstehen kann,dass man das allein von der Gesangsstimme Musikrichtungen zuordnen kann, die äääh etwas eintöng, langweilig, unkreativ usw. sind. Aber der Rest der Instrumente ist technisch echt saugut :> und haut mich um :D und deswegen find ich den Vergleich mit SChlager schon etwas zu krass :screwy:

    Zum Thema jedes lied hört sich gleich an kann ich nur sagen, dass es auch irgendwo darauf ankommt, in wie weit man mit der Musikrichtung vertraut ist. Also wenn ich manchen Death Metal Schlagmichtod kram höre denk ich mir auch öfters wo ist da der Unterschied, aber nach ein paarmal hören ist man dann im sound drin und da merkt man was sich der künstler dabei gedacht hat oder auch nicht gedacht hat...

    Und dann noch "WARUM POWERMETAL?" " WEIL man den Text versteht und mitsingen kann (ok vielleicht manchmal ne oktave tiefer ;-) ), klingt komisch ist aber so " ;-)
    Und als ABwechslung ist das manchmal richtig gut :great:
     
  15. InfiniteDarkness

    InfiniteDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    27.04.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Gevelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 07.11.06   #15
    sehr richtig, das sehe ich genauso.


    ich finds auch ehrlich gesagt etwas arm, powermetal mit schlager zu vergleichen, nur, weil die meisten powermetalsongs auf anhieb eingängig sind.
    natürlich kanns sein, dass sich hin und wieder mal ne melodielinie überschneidet, aber es kommt meiner meinung nach grunsätzlich aufs arragement des songs an.


    ...ich mein, es kommt ja auch keiner auf die idee, deathmetal mit scooter-mukke zu vergleichen, nur, weil in beiden genres "geholzt" wird, hin und wieder mal ne melodielinie vorkommt und sich der gesang lediglich darin unterscheidet, dass der death-sänger 1-2 oktaven tiefer kommt als der gute HP-baxter.

    ...oder thrash mit gabba...reines geholze und für mich als leidernschaftlicher power-metaller abolut unübersichtlich.
     
  16. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 07.11.06   #16
    Da hast Recht. Ist einfach nicht richtig. Zudem hört sich ein Thrashmetallied von ner Standard-Thrashmetalband instrumental gesehen meist nach nem typischen Thashmetallied an und das gleiche gilt für Deathmetal, Powermetal und alle andern Metalarten auch. Bzw. auch für alle andern Musikrichtungen.

    Was man bei Dragonforce sagen kann: Sie machen im Endeffekt das gleiche wie z.B. Slayer: Ähnliche Soli, ähnliche Riffs und ähnlicher Gesang. Nur beim gesang vom Slayersänger fällts einfach nicht so auf wie bei ner Musikrichtung (Powermetal), bei der die Melodie ganz klar dominiert.

    Man kann also vielleicht schon sagen, dass sich das Songbeispiel von ars ultima sehr sehr ähnlich dem Song Through the fire and the flames anhört. Und ich war saumäßig amüsiert über diese Ähnlichkeit :D. Aber über die Ähnlichkeiten über so manchen Slayer-Song letztens aufm Konzert in München mindestens genauso.
    Achja und:

    @ars ultima: ich würde die Kirche im Dorf lassen, wenn du über "Kitschgesang" redest, da das einfach sehr sehr subjektiv ist, was du da sagst. Ich persönlich steh auch überhauptnicht auf solch hohen quietschigen Gesang. Vor allem wenn sie sich fast gleich anhören^^. Allerdings möcht ich da mal ein Beispiel am Deathmetal nennen. Für viele: Gegrunze das sich meistens gleich anhört. Und zurecht, weil Melodien in dem Sinne nicht wirklich vorkommen (obwohl mir sowas meist auch besser taugt als dieses Powermetalgesinge :) ) Von daher sind solche Aussagen eher wax.
     
  17. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 08.11.06   #17
    Ja is schon echt was dran...

    So einige Metalbands (gerade im traditionelleren oder Power-Bereich) sind vom Schlager-Kitsch gar nich mal so weit entfernt.
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.11.06   #18
    Stimmt schon. Aber habt Ihr von Schlager eine Ahnung? Wenn ein Außenstehender sagt "Metal ist Krach...Powermetal ist Kitschmusik....", dann argumentiert ihr als Fans dagegen "Du hast keine Ahung...das ist vie kompelxer...wenn man sich damit auseinander setzt, dann hört man die Unterschiede zwischen den Leidern, die klingen nicht alle gleich..." Aber Ihr macht es mit dem Schlager genauso.
    (US)Deathmetal finde ich auch oft langweilig, weil es tatsächlich sehr monoton ist (Wobei Monotonie auch durchaus reizvoll sein kann). Aber ich kann es durchaus verstehen, wenn jemand, der weder (Power)-Metal noch schlager hört, beides auf einem Niveau ansiedelt. Das hat übrigens nichts damit zu tun, dass die Power Metal Bands an ihren Instrumenten definitiv viel besser sind.
    Mir fällt es halt nur immer wieder auf, dass gewisse Musik verteidigt wird, nur weil sie Metal ist. Aber es gibt auch im metal sehr viel Mist, und in anderen Richtungen gute Musik. OK, ist natürlich wieder geschmackssache, was "gut" und was "schlecht" ist. Aber ich habe eben den Eindruck, dass viele eben nicht ganz ehrlich nach ihrem Gefühl und Geschmack gehen, sondern sich durchaus davon beeinflussen lassen, ob etwas im weitesten Sinne Metal ist oder nicht. Naja, ich bin hier ja auch im Metal-Board...
     
  19. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 08.11.06   #19
    Also ich kann beim besten Willen nicht verstehen wie man hier Schlager assoziieren kann und schon garnet wie man auf die Idee kommt diese Musik als Pop zu bezeichnen
     
  20. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 09.11.06   #20
    Ich wollte nur mal anmerken das man sich bei Dragonforce reinhören muss damit nicht alles gleich klingt, und wenn alles gleich klingt dann zumiondest alles gleich gut ;)

    Die soli sind teilweise ziemlich übertrieben, aber wenn man mal ein bisschen öfter die sCheibe durchlaufen lässt entfalten sich die songs wirklich....

    Naja... Ich bin wohl der einzige Mensch dieser Welt der alle Richtungen des Metal mag...:rolleyes:

    Wenn jemand ein Album erwerben möchte empfehle ich Sonic Fire Storme, da es imho deutlcih besser ist als ihr neustes Werk.
    Vom ersten album kenn ich nur einen song, aber der ist ein absoluter Überkracher... bin leider noch nicht dazu gekommen mir das Album zu kaufen...

    btw: Hab jetzt nochmal Ground&Pound und fire&Flames angeguckt.. die songs sind sich recht ähnlich.. aber möchte jemand bestreiten das sich Angel of Death und Raining Blood auch ähnlen?:rolleyes:
    Bands haben nun mal ihren Stil und man muss sich reinhören ;) Grade Dragonforce "verstecken" viele Details die sich erst nach und nach erschließen .. (oder sind jemandem mal die Black Metal Screams in der Bridge von Ground an Pound aufgefallen, nur mal so als banales Beispiel ;) )

    Hier noch ein Link für alle Dragonforce Hasser ;)
    http://www.youtube.com/watch?v=R4raG5wZZUg&mode=related&search=
     
Die Seite wird geladen...