Problem mi DIN-Buchse für Footswitch TSL122

von NovemberRain, 12.08.06.

  1. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 12.08.06   #1
    Hallo liebe Gitarristen und oder Technikfans ...
    Leider musste ich heute beim spielen meines Marshalls feststellen, dass die 6-Pin-DIN Buchse eine Art "Wackelkontakt" hat ... das heißt: in einer gewissen Position hat der Fußschalter volles Signal und kann probleslos bedient werden ...

    Es hat ziemlich genervt, da entweder Reverb und oder mein Boss GT-6 immer wider Willen hinzugeschaltet wurden.

    Zuerst habe ich gedacht und gehofft, dass es am Stecker meines Footswitchs liegt, doch dann hab ich den Fußtaster eines Kumpels ausprobiert - das selbe Problem ...

    Wisst ihr wie ich das Problem lösen und beseitigen kann?
    Muss ich den Amp gleich in eine Werkstatt bringen um die Buchse austauschen zu lassen (wie hoch wären ungefähr die Kosten; was muss gemacht werden, Arbeitszeit), oder gibt es eine einfachere Möglichkeit?

    Wäre echt toll wenn ihr mir helfen könntet ...
    Liebe Grüße.
     
  2. Max1990

    Max1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Kiel und Goch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #2
    Wie alt ist denn dein Amp?
     
  3. NovemberRain

    NovemberRain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 12.08.06   #3
    ... das kann ich leider nicht sagen ... hab ihn gebraucht erworben ...
    Glaube aber, dass es schon eine ältere Version ist, dem Fußschalter nach zu urteilen ...

    Mein alter TSL601 hatte schon die neuere (optisch überarbeitete) Version ...
     
  4. NovemberRain

    NovemberRain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.08.06   #4
    Kann mir denn keiner helfen?
    Hat keiner eine Idee, wie man vielleicht kostengünstig aus dieser Affäre herauskommen kann?

    Oder einen sonstigen Lösungsvorschlag?!
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 13.08.06   #5
    Ich hab das gleiche Problem :)

    Entweder du tauschst die Buchse aus/lässt sie austauschen oder du machst es wie ich:
    Das Kabel erstmal oben durch den Tragegriff ziehen und dann erst in die Buchse. Dann das Kabel so straff ziehen, dass der Stecker schon n bissl nach oben gezogen wird. Natürlich nicht so stark dass die Gefahr eines Kabelbruchs besteht, das is klar.
    Aber so klappts zumindest bei mir sehr gut.
    Irgendwann will ichs auch ändern, hatte da aber bisher nicht so wirklich Bock drauf :rolleyes:
     
  6. NovemberRain

    NovemberRain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.08.06   #6
    Hey! Erstmals danke für den Tipp! Werd ich gleich mal ausprobieren ...
    Du weißt GENAU, was ich meine :great:

    Hast du auch eine Ahnung wie viel das Tauschen der Buchse ungefähr kosten würde?
    Liebe Grüße.
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 14.08.06   #7
    ääääh, ich meine mich erinnern zu können dass der werte Herr damals was von ~25€ gesagt hat.
    Die Buchse selbst ist nicht teuer, das dürfte n ziemliches Standard-Ding sein. irgendwo müssen dies ja auch herbekommen.
    Und ich hatte meinen TSL auch schonma offen rumliegen, die sitzt relativ gut erreichbar :) Kann man also auch echt selbst machen wenn man sich n bissl auskennt.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher obs was bringt. Die Buchse is nämlich doof eingebaut, die is irgendwie nur auf einer Seite fest und verbiegt sich daher gern mal. Also schätz ich, man wird auch mit ner neuen Buchse das Problem relativ zügig wieder am Hals ham.
    Da isses eventuell gescheiter, mal die alte Buchse irgendwie besser zu fixieren. Heißkleber oder so. Wobei ich Heißkleber als Vertreter der Hardcore-Bastler eigentlich nicht leiden kann.

    Weil an sich steckt das Zeug ja richtig. Das echte Problem is glaub ich echt dass die Buchse sich mit der Zeit etwas schräg stellt. Wenn dann noch die Schwerkraft vom Kabel dazukommt, gibts halt keinen schönen Kontakt mehr.

    Aber guck, bei reichelt gibts zum Beispiel die beiden Buchsen hier:

    [​IMG] [​IMG]

    Schauen so rein theoretisch schonma ganz in Ordnung aus.
    Kosten beide nichtmal 50 cent ;)
    Und selbst wenn sie nicht passen sollten: Passenden Stecker kaufen, umlöten. Fertig.

    Man sieht, es gibt viele Lösungsansätze =D

    Und ich bin immer wieder von mir selbst überrascht, wie ich es schaffe nen halben Roman zu schreiben, wenn eigentlich nur ne antwort vom Umfang einer halben Zeile erwünscht ist :mad:

    Wurscht. Wenn ich was ausprobier und die Sache Erfolg hat, meld ich mich hier nochma. Spätestens :)
     
  8. NovemberRain

    NovemberRain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 14.08.06   #8
    Nochmal danke! :-)
    Die lange Antwort war aber auch super! ;-)

    Verdienter HCA (vielleicht auf bald HFU-Anwärter?!) :-)

    Ciao.

    PS: die "Kabel-Stramm-Ziehen"-Methode funktioniert auch bei mir super! :-)
     
  9. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 14.08.06   #9
    Also mir war es bei meinem TSL-601 bei dem entgegengesetzten Ende der Fernsteuerung (am Fußschalter) immer ein Dorn im Auge, dass ich zum Transport jedes Mal den Fußschalter vom Fußboard wegmachen und das ellenlange Kabel aufrollen musste. Also habe ich das Kabel am Fußschalter abgezwickt, die Durchgangsbohrung erweitert und eine 5polige DIN-Buchse mit Schraubverschluss eingebaut sowie innen neu verlötet. Ans Kabelende kam dann das entsprechende Gegenstück (5poliger DIN-Stecker mit Schraubflansch und Knickschutz).
    Jetzt habe ich (a) eine bessere Transportfähigkeit des Fußschalters, (b) einen Knickschutz und konnte (c) das Fußschalterkabel ins selbstgemachte Multicore (mit Kabelsammelspirale zusammengebunden) integrieren. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping