Problem mit T.C. G-Major! (Sound)

von NOwhere, 28.05.08.

  1. NOwhere

    NOwhere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Moin,

    nachdem ich aufn Gig von dem Tonmenschen und nem anderen Gitarrrist "ausgebuht" (also nicht wirklich, aber den beiden fiel auf das der Sound nicht so der Hit war) wurde und mir nicht so richtig in den Sinn wollte das mein Amp auf einmal mieserabel klingt, habe ich mich vorgestern mal auf die Suche gemacht.
    Dabei musste ich feststellen das mein G-Major mir extrem den Sound versaut, leider kann man das nicht anders sagen. Es werden extrem die höhen beschnitten und aus der kompletten Bandbreite der Punsh entfernt.
    Der Equalizer ist ausgeschaltet und die Kabel habe ich alle getestet, Bypass ebenfalls ausprobiert. Ich habe das Teil vor die Vorstufe sowie in den seriellen Effektweg eingeschleift, mit immer dem selben Ergebnis. Da mir das damals (halbes Jahr her) beim Kauf nicht so aufgefallen ist und das Gerät hier mit "über jeden Zweifel erhaben" (vom Sound) betitelt wird frage ich mich was da los ist!? Kann man das Teil irgentwie speziell testen (Frequenzen reinjagen oder sowas) auf das man rausbekomme obs heile ist?

    Effektgerät: T.C. G-Major
    Amp: Genz Benz El Diablo 60TS
    Kabel: Neutrik (Gold) + Sommer Kabel (The Spirit XXL) <--- sind garantiert heile

    Gredtz Basti
     
  2. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 29.05.08   #2
    Ich tippe auf ein DEFEKT.......bei mir ist es nicht so

    MFG
     
  3. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 29.05.08   #3
    Kann mich auch absolut nicht beklagen. Die minimalen Unterschiede kann man locker durch den Amp-EQ ausgleichen. Vielleicht stimmt irgendwas mit den Pegeln nicht? Schonmal einen Werksreset versucht?
     
  4. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.05.08   #4
    entweder es liegt wirklich ein defekt im gerät vor oder, und das vermute ich eher, ist es ein anpassungs problem. versuche das gerät nochmal richtig einzupegeln. sprich input und output regler anzupassen.
    dass das g-major einen schlechten sound macht, ist an sich ausgeschlossen. wenn dem so wäre, würde das g-force ja auch schlecht klingen, da die audioengine die selbe ist.
     
  5. go211

    go211 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    570
    Erstellt: 29.05.08   #5
    Bei mir ist der Unterschied "mit oder G-major ohne" ebenfalls kaum wahrnehmbar ... habe allerdings auch etwas zeit investiert das Teil optimal "einzupegeln"
     
  6. NOwhere

    NOwhere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.05.08   #6
    Vielen Dank schonmal für die Antworten! Ich gehe jetzt von einem Defekt aus!

    Also eingepegelt ist das Gerät! Egal welcher Kanal ich komme nie ins Clipping (immer <0dB).

    Gredtz Basti
     
  7. go211

    go211 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    570
    Erstellt: 29.05.08   #7
    Hast du es mal testweise mit einem anderen Amp versucht?
     
  8. NOwhere

    NOwhere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.05.08   #8
    Ich hab vorhin mal nen Softwarereset gemacht und danach an nem Rath getestet...da war soweit alles in ordnung. Ich werde nachher noch den richtigen Amp testen.

    Gredtz Basti
     
  9. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.05.08   #9
    es ist ja nicht nur wichtig, dass der input pegel passt und nicht übersteuert, der output sollte schon auch angepasst werden.
    idealerweise ca. so laut als wäre nichts im effekt loop. dann sollte auch kein punch verloren gehen.
     
  10. NOwhere

    NOwhere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.05.08   #10
    Ich wollts jetzt nicht extra schreiben aber so bin ich auch der Meinung das man das machen sollte...denn sonst jagt man ja mehr Pegel in die Endstufe als in der Originalen Schaltung geplant...kann ja nicht so der hit sein.
    Egal, anscheinend muss es mit irgentwas extrem anderem zu tun gehabt haben.
    Denn die Lautstärke war extrem leiser mit TC im Loop, trotz 3/4 aufgedrehtem Output und Input.
    Der output war auch im Menü auf 20 ->dBu<-? gestellt.
    Nachdem ich das Gerät nun Resetet habe und alles wieder wie vorher eingestellt habe ist keines der oben genannten Probleme mehr zu finden. Das freut mich sehr, nur mir stellt sich ein wenig die Frage woran es nun gelegen hat. Punsh ist da und Pegel lässt sich nun auch so einstellen das original Amplautstärke einstellbar ist. Naja, läuft.

    Vielen Dank für die Beiträge!
    Gredtz Basti
     
Die Seite wird geladen...

mapping