Problem mit Takt-Layout in Sibelius

von Stadtmensch, 06.08.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Stadtmensch

    Stadtmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.11
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    1.623
    Erstellt: 06.08.16   #1
    Liebes Forum,

    ich habe ein Problem mit der Format-Fixierung in Sibelius. Gelegentlich kommt es vor, dass ich einen Takt - z.B wegen der Einbindung eigener Grafiken - akribisch genau hinsichtlich Notenabständen etc. bearbeiten muss, bis sein Format stimmt.

    So geschehen mit dem Takt 91 in der Pipa (siehe Bild 1 im Anhang).

    Nun gestaltet es sich als, vornehm ausgedrückt, äußerst nervenaufreibend, wenn ich anschließend in einem anderen System etwas eingeben will, und sich dadurch die ganze Formatierung automatisch wieder abändert (Bild 2).

    Ich hatte eigentlich gehofft, das Problem mit dem Tool "Formatierung fixieren" lösen zu können, doch vielleicht habe ich das falsch verstanden - die Funktion auf Passagen anzuwenden, hat auf diese spezielle Automatik jedenfalls keinen Einfluss (Bild 3).

    Weiß dazu jemand von euch Rat? Im Prinzip geht es darum, die Taktbreite "einzufrieren", sozusagen.

    :-/
     

    Anhänge:

  2. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    598
    Kekse:
    11.693
    Erstellt: 06.08.16   #2
    Gebe in den Takt 91 in einer noch nicht verwendeten Stimme einfach durchlaufende 16tel, 32tel oder 64tel ein und mache diese dann unsichtbar. Dafür dann alle 16tel highlighten, rechter Klick auf eines der 16tel und im Popup Fenster Ausblenden auswählen. Der Takt behält dadurch immer eine gewisse Breite.
     
  3. Stadtmensch

    Stadtmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.11
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    1.623
    Erstellt: 06.08.16   #3
    Die Stelle ist allerdings noch nicht ausgeschrieben, ich benötige hier letztendlich alle Systeme. Gut, möchte man sagen, dann könnte ich noch immer eine zweite Stimme in ein anderes genutztes System einfügen, und wiederum diese dann unsichtbar machen, aber...zefix, ich meine, das Problem muss in seiner Trivialität doch schon vielen Sibelius-Usern hier und da begegnet sein. Helfen die sich dann immer mit solchen Kniffen? Ab und an ist die automatische Takt-Formatierung in dieser Radikalität einfach super-hinderlich, die Entwickler bei Sibelius müssen sich in all den Jahren dazu doch sicher schon Gedanken gemacht haben?

    : P
     
  4. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    598
    Kekse:
    11.693
    Erstellt: 06.08.16   #4
    Porpotional Spacing wird bei SIBELIUS ganz groß geschrieben. Ich ging mal mit einem ähnlichen Anliegen (ich wollte alle Takte immer gleichgroß) ins engl. sprachige SIBELIUS Forum und wurde ausgelacht. Das mache man nicht. Ein Takt sei immer so groß wie sein Informationsinhalt es vorgebe.
     
  5. Stadtmensch

    Stadtmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.11
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    1.623
    Erstellt: 06.08.16   #5
    Uff. Nicht zu fassen. Gut, dann versuche ich wohl weiter, die grafisch heiklen Sachen am Schluss einzugeben. Gut, mache ich im Prinzip ja jetzt auch schon so, aber manchmal lässt sich das wegen verschiedener Gründe so einfach nicht durchziehen...
     
Die Seite wird geladen...