Probleme bei Gallien Krueger Backline 250

von KnutKnut, 16.10.07.

  1. KnutKnut

    KnutKnut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    86
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    109
    Erstellt: 16.10.07   #1
    Hi,
    Ich habe folgendes Problem. Ich habe dieses
    Produkt vor einiger Zeit bei Thomann bestellt. Dreimal. Das kam so: Das erste mal wollte er gar nicht funktionieren, wieder zurückgeschickt, ausgetauscht bekommen, alles in Ordnung sollte man denken. Fehlanzeige. Der zweite Verstärker funktioniert am Tage des Erhaltens gut, hab mir erstmal die ganze Betriebsanleitung durchgelesen, will ja auch nichts falschmachen. Ich war das Wochenende über weg (hab den Verstärker am Freitag bekommen) und komm nach Hause, will voller Freude meinen neuen Verstärker spielen, drücke auf den Anschaltknopf, die Kontroll LED leuchtet nicht. Na gut alles nachgeprüft, Verkabelung usw. alles in Ordnung, der Verstärker geht aber ums verrecken nicht.
    Wieder das gleiche Prozedere, der dritte Verstärker kam heute, ich hab alles ganz normal angeschalten, erster Testlauf gut. Dann hatte ich Hunger, hab was gegessen, nach dem Essen will ich ihn wieder anschalten; es tut sich nichts! Ich verzweifle langsam. Was mach ich falsch? An der Verkabelung kanns eigentlich nicht liegen, die ist so simpel, das könnte ein sechsjähriger auch machen. Sind die Backline 250 irgendiwe besonders anfällig gegen irgendwas? Die Impedanz kanns doch eigentlich nicht sein, das Pack ist ja von Gallien Krueger selbst zusammengestellt, die werden wohl wissen, welchen Speaker die da nehmen. Aufschrauben will ich das Ding nicht, dann verfällt meine Garantie.
    Was soll ich tun?
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Ich würde mal bei Thomann anrufen und die Verärgerung richtig zum Ausdruck bringen. Ich selbst bin mir nicht so ganz sicher, was ich von der Backline-Serie halten soll (bzw. von GK überhaupt), aber das, was Du da beschreibst, hat nichts mit "Empfindlichkeit" oder "Anfälligkeit" zu tun, sondern ist wohl eher Kernschrott. In letzter Zeit habe ich übrigends öfter mal von Problemen gehört/gelesen....

    Mal abgesehen davon, dass es für den Preis auch was halbwegs anständiges gegeben hätte: Ein Topteil mit 125Watt ist schon ziemlich albern...

    Wie sieht´s aus? Wann hast Du das erste Set geliefert bekommen? Du hast 30 Tage Money-Back-Garantie....
     
  3. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Was steht denn hinten beim Stromanschluss? Wenn das Netzteil keine 220/230 Volt sondern vielleicht das Amerikanische ( oder was es halt andere gibt ) unterstützt brauchst dich dann nicht weiter wundern. (Nur ne vermutung)
     
  4. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 17.10.07   #4
    mal was anderes zu thomann. ich hab mir den backline auch bestellt. habe vor 8 tagen überwiesen, kriege ihn aber erst morgen, hat das bei dir auch so lang gedauert??
     
  5. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 19.10.07   #5
    also falsch machen tust du eigentlich nicht. ich hab mir dieses set auch gekauft und das top funktioniert bei mir aich nicht. es hat die selben fehler wie du. also liegt es wohl am set.
     
  6. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 19.10.07   #6
    höchstwahrscheinlich sind das noch diese "unverbleit gelöteten" GK's, die be der umstellung auf unberbleites Lot fehlerhaft waren.
     
  7. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 20.10.07   #7
    naja. am montag wird mein set wieder abgehohlt und dann hoffe ich, dass ich was heiles kriege. wie war das bei dir: haben sie gleich ein neues set mitgebracht oder haben sie erst das alte mitgenommen und später ein neues gebracht?

    was ich noch irgendwie blöde finde, dass sie die box gleich mitnehmen müssen. wär doch viel einfacher und billiger, wenn sie nur das top nehmen würden.
     
  8. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 20.10.07   #8
    ja ähnliche Probleme mit der Backline 600 hat schoneeinmal wer geäußert, da lags an den Lötstellen/dem Lötzinn, inzwischen ist das aber eigentlich behoben worden! (zumindest funktioniert meine Backline 600 sehr gut).

    sollte es das nächste mal nicht funktionieren evtl. mal zum örtlichen Amp-Doktor bringen oder sich für ein anderes Produkt entscheiden/bei Thomann anrufen und drauf bestehen, das letze Gerät zu Überprüfen und zu reparieren und nicht wieder ein neues zu schicken!
     
  9. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 21.10.07   #9
    mein Backline 600, der auf der Vorbesitzer-Rechnung am Mai dieses Jahres gekauft wurde, funktioniert auch tiptop. aber man weiß ja nicht, was die händler so alles auf lager haben noch....vielleicht wissens sie selbst nicht. :confused:
     
  10. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 21.10.07   #10
    Ganz interessant wäre ein etwaige Datierung der Herstellung der kränklichen GKs via Seriennummer.
    Bsp: 3FG0615 E87312345
    mit Grün := Jahr und Blau := Kalenderwoche

    Vllt hat GK in ein, zwei Chargen irgendeinen Fehler hineingebracht, bspw. der bereits angesprochene, minderwertige Lötzinn, o.Ä.

    Grüße. Ced
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.10.07   #11
    Hallo Ced,
    Das Jahr ist 06,
    Die Kalenderwoche ist angeblich 29 bis 32 oder 35.
    Allerdings habe ich Infos von Besitzern, dass es schon ab 25 los gegangen zu sein scheint!!!

    Deutlich zu erkennen ist es an einem Schmierfilm auf den Steckern.

    Gruß
    Andreas
     
  12. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 21.10.07   #12
    mein amp wurde in der 12. kalenderwoche dieses jahres gebaut
     
Die Seite wird geladen...

mapping