Probleme mit GK MB150E - Kopfhörerausgang verrauscht

von Calebtogo, 18.11.05.

  1. Calebtogo

    Calebtogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #1
    Hallo zusammen!

    Weil ich kein Auto hab und sehr mobil sein wollte, habe ich ordentlich gespart und mir den GK MB150E besorgt, der für dein Gewicht ordentlich Power hat.
    Wenn ich jedoch meinen Kopfhörer anschließe, dann habe ich ein starkes Rauschen, selbst wenn mein Bass nicht angeschlossen und die Lautstärke komplett auf null runtergedreht ist. Weiß jemand von euch, woran das liegen könnte?

    Ich habe schon GK direkt angeschrieben und die meinten, dass ich das Gerät zurückschicken sollte. Heute hab ich von Thomann ein Austauschgerät erhalten und das Gerät hat den gleichen Fehler.

    Mein Kopfhörer ist ein Sennheiser HD 485, der auch koplett in Ordnung ist. Hier: http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/root/products_headphones_hi-fi-wired_500266 könnt ihr ein Blick auf seine technischen Daten werfen.

    Hat jemand von Euch ne Idee, wo sich der Fehler verstecken könnte?

    :) Grüße
    Calebtogo
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.11.05   #2
    Grundsätzlich nimmt man via Kopfhörer Rauschen intensiver wahr. Nebengeräusche, die ja immer vorhanden sind, werden durch den Aufbau des Kopfhörers abgedämpft. Deshalb tritt das Grundrauschen etwas deutlicher in den Vordergrund. Probier doch mal auch andere Amps aus!
     
  3. Calebtogo

    Calebtogo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #3
    Ich hab GK angeschrieben und der Techniker hat den Ausgang mit einem Kopfhörer mit 100 Ohm Impedanz getestet und keine Probleme festgestellt. Mein Kopfhörer hat nur 32 Ohm, er meinte, ich sollte es mal mit einem 100er versuchen. Ich hab eigentlich keine Lust (bzw kein Geld mehr), mir einen neuen Hörer zuzulegen.

    Ich hab mich mal umgehört und bin dabei auf Groundlifts und Impedanzwandler gestossen. Könnte so ein Teil helfen? Da gibt es bei Thomann eine passive DI-Box mit Groundlift-Schalter: https://www.thomann.de/millenium_die_dibox_passiv_prodinfo.html für knapp 10 Euro. Wär das was?

    :) Grüße
    The Cabal
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.11.05   #4
    Eine DI-Box mit Groundliftschalter hilft nur bei Verbindung zweier Geräte über die Tonleitung, wenn diese beiden Geräte noch über einen anderen Weg miteinander verbunden sind (z. B. über das Stromnetz). Durch diese kreisförmige Verbindung können Störgeräusche im Tonsignal entstehen.

    Die DI-Box könnte Dir also nur dann helfen, wenn Dein MB150E außer mit dem Bass und dem Kopfhörer noch mit einem anderen Gerät wie z. B. einem Effektgerät oder einem Mischpult verbunden ist. - In der Signalführung zwischen Kopfhörerausgang und Kopfhörer bringt Dir das gar nichts - im Gegenteil, es senkt den Signalpegel vermutlich so stark ab, dass Du im Kopfhörer kaum noch etwas hörst.

    Das Rauschen im Kopfhörer selbst bei zugedrehtem Lautstärkeregler könnte auch an Störsignalen aus dem Stromnetz stammen. Dann hilft ein Netzfilter ...

    Als erstes würde ich empfehlen, Deinen MB150E an einem anderen Stromnetz mit Kopfhörer zu testen und es auch mal mit einem anderen Kopfhörer zu versuchen (nicht gleich kaufen, nur testen).
     
  5. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 24.11.05   #5
    Hallo Leute, nicht so kompliziert denken!
    im Prinzip ist die Lösung ganz einfach und billig:

    Da hier offensichtlich keine Spannungsteiler im Kopfhörer-Ausgang eingebaut sind, bekommst Du das Rauschen, das normal auch aus dem Speaker zu hören ist, ungefiltert auf die Ohren; im Kopfhörer natürlich entsprechend lauter.

    (ist übrigens bei Fernsehgeräten und den meisten HiFi-Verstärkern genauso)

    Gehmal zu einem Freund des Vertrauens, der sich mit Elektronik auskennt. Einfach mal einen (probehalber) 100-Ohm-Widerstand, ca. 1W in Reihe zum Kopfhörer schalten, dann ist sicher Ruhe und Du kannst auch den Volume-Regler "normal" bedienen, so wie bei Speaker-Betrieb.
    Wert ist nur eine grobe Vermutung, kann sein, so als Expermimentier-Vorlage. 47... 470 Ohm halte ich für realistisch

    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping