prog rock probe

von phi, 28.06.06.

  1. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 28.06.06   #1
    http://www.myspace.com/phiaustria

    der song ist im jänner aufgenommen worden, und vor ca. einem jahr entstanden, und ich bin eigentlich kaum mehr zufrieden damit, da ich das ganze letzte halbe jahr dem üben (gitarre und gesang) und schreiben gewidmet hab und jetzt schon einen höheren anspruch hab. ich finde einige ideen trotzdem recht gelungen, und sammle gerne konstruktive kritik, die mir auch jetzt weiterhelfen kann.

    auf jeden fall nehmen wir heuer (wenns uns gelingt noch in den sommerferien) wieder was auf, von dem man sich von allen seiten besseres erwarten kann.

    mfg mx(phi)
     
  2. X!nyoung

    X!nyoung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    153
    Erstellt: 03.07.06   #2
    hi phi

    die melodie find ich gut. kommt eine schöne atmosphäre rüber. besonders der refrain wo die streicher mehr zur geltung kommen.. sehr gut. :-*

    der artur
     
  3. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 04.07.06   #3
    danke :) . was würdest du an dem song verbessern?
     
  4. DARKomen

    DARKomen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.06   #4
    song ist an sich schon mal sehr atmosphärisch. ich denke dass weißt du aber die bassdrum klingt beschissen ;-). n bisserl mehr hal aufs schlagzeug würde dem song gut tun. die gitarre vielleicht n bisserl weniger verzerren um sie definierter werden zu lassen. aber vom songwriting her find ich das sehr gelungen, auch wenn ich den doublebass teil gegen ende weggelassen hätte. freu mich schon auf weitere songs von dir.
     
  5. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 11.08.06   #5
    ja, wir haben alles ziemlich, sagen wir mal unprofessionell aufgenommen. wir sind aber schon in den vorbereitungen zu unserer nächsten demo, wir werden ein konzert aufzeichnen, und alles wesentlich bedachter angehen.

    freut mich aber sehr, dass es dir gefällt! :)
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.08.06   #6
    Ich tue auch mal mit:

    > der Gesang ist am Anfang etwas "verhuscht" - in den Refrains wesentlich besser. Manchmal werden die Töne nur so fast getroffen (ist eher ne Übungssache).

    > der song wird eigentlich immer besser, je länger er andauert. Also darauf achten, nicht erst im Verlauf richtig reinzukommen, sondern von Anfang an präsent sein (Übungssache).

    > Vielleicht auch ein bißchen experimentieren: Ich würde zum Beispiel mal ausprobieren, den kleinen solo/instrumental-Part (nach dem zweiten Refrain) an den Anfang zu setzen, dann wieder mit der Stimmung und Lautstärke runter zu gehen und dann wieder so zu steigern wie Ihr es im bestehenden song jetzt macht. Das könnte die Spannung erhöhen und den song etwas pfiffiger machen, ohne dass Ihr Euch da all zu sehr verrenken müßt. Probiert einfach mal verschiedene Varianten aus.

    Song gefällt mir gut.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...