PRS Pick Ups in Ibanez?

von Sicky, 23.10.06.

  1. Sicky

    Sicky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    10.06.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.06   #1
    Hallo an alle,

    ich habe vor, meine Gitarre demnächst mit besseren Pick ups upzugraden (hoffe das fällt unter "Zubehör"). Dabei handelt es sich um eine Ibanez SZ 520 (Mahagonikorpus mit Ahorndecke, Rosewoodgriffbrett). Obwohl es eher unüblich ist, PRS Pick Ups in eine Ibanez einzubauen (habe ich zumindest den Eindruck), liebäugel ich doch sehr mit dem Gedanken, da mir der Modern Rock Sound von Bands, die PRS spielen doch sehr zusagt (Beispiele: Creed, Alter Bridge, Submersed... von mir aus auch Nickelback, rein vom Sound gesehen).

    Speziell habe ich dabei die PRS Tremontis, Dragon I, oder eine Kombination aus Dragon II am Hals, Dragon I am Steg, oder Dragon II am Hals, HFS am Steg im Auge... naja, bevorzugt die Tremontis, ist eben mein Lieblingsgitarrist ;)

    Meine Frage bei der Sache lautet nun wie folgt:
    Kann jemand aus Erfahrung oder vom Lesen sagen, wie diese für doch schon sehr feine Gitarren konzipierten Pick Ups in einer Mittelpreisgitarre zur Geltung kommen? Welche Aspekte der Ibanez werden den Sound im Vergleich zu einer PRS, die die gleichen pick ups drin hat, schmälern? Lohnt es sich überhaupt, eine 500-Euro Gitarre mit derartigen PickUps aufzurüsten, oder würden normale Seymour Duncans oder ähnliche die gleiche Qualität bringen und die PRS Pick Ups sich auch nur in einer PRS voll entfalten?

    Ich habe zwar mehrmals gelesen, dass besitzer von PRS Tremonti SEs sich die Original Tremonti Pick Ups haben einbauen lassen und begeistert waren, aber ich weiß ja nicht, ob dieses Resultat bei jede rgitarre von jedem Hersteller zu erwarten wäre oder ob es bei gewissen Gitarrenherstellern generelle Tendenzen zu gewissen Pick Up Herstellern gibt. Wollte ebn nur mal gefargt ahben, handelt sich ja schließlich auch um etwas höhere Geldbeträge ;)

    Hoffe auf hiflreiche Antworten, vielen Dank schon mal :)

    PS: Achja, falls es von Relevanz ist, die Git läuft durch einen Vox AD50VT
     
  2. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 24.10.06   #2
    Zum Sound will ich nichts sagen, aber bei PRS Pickups musst Du vorsichtig sein. Es könnte nämlich sein, dass die gar nicht in die Pickup-Fräsung der Ibanez passen. Diese Lasche, an der der Pickup festgeschraubt wird (gibt's dafür eigentlich einen Fachbegriff? ;)) ist bei PRS Pickups ca. 7-10 mm länger (weiter von der Grundplatte weg) als bei herkömmlichen Pickups. Wenn die Pickup Fräsung bei der Ibanez also nicht tief genug ist hat man ein kleines Problem.
    Das ist mal einem Freund von mir passiert, dem ich die Dragon II Pickus meiner PRS vermachen wollte. Die Dinger haben einfach nicht in die neue Pickupfräsung gepasst.
     
  3. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 29.10.06   #3
    Ob sie von der Fräsung passen, weiß ich leider nicht.
    Ich weiß auch nicht, wie sich deine Gitarre mit den PRS-Pickups anhören würde. Sowas ist immer schwer zu sagen. Mir scheint du weißt selber, dass sich nur wegen den Pickups deine Gitarre nicht wie eine PRS anhört, allerdings denke ich schon dass, es ein nicht zu verachtender, klanglicher Schritt in die Richtung sein kann.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass da ein recht interressanter Sound zustande kommt, ob es dir das Geld wert ist mußt du wissen.
     
  4. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 31.10.06   #4
    Die Frage die sich mir stellt ist primär was dich an deiner Gitarre stört, dass du die PUs tauschen möchtest. PRS baut sehr gute Pickups ohne Zweifel, nur find ich rund 150,- € für einen PU relativ teuer. Bevor ich dir aber was anderes empfehlen kann muss ich halt wissen was dich stört! Ich mag z.B. Häussel PUs sehr gerne, in Deutschland hergestellt und extra Wünsche kannst du auch äußern! Preislich wirst du trotzdem besser da stehen als mit PRS PUs.
     
Die Seite wird geladen...

mapping