Psychedelic-Rock-Legende Roky Erickson gestorben

von gidarr, 01.06.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    5.396
    Kekse:
    70.928
    Erstellt: 01.06.19   #1
    Gestern starb der Sänger, Gitarrist und Mundharmonikaspieler Roger Kynard „Roky“ Erickson im Alter von 71 Jahren, die Todesursache ist noch unbekannt. Als Mitbegründer des Psychedelic Rock war Roky Erickson für viele eine Legende. In die Charts schaffte es seine Musik kaum, seine Songs wurden aber von unzähligen Garage-Bands gecovert. Roky Erickson selbst verbrachte mehrere Jahre in der Psychiatrie, kehrte aber später immer wieder auf die Bühne zurück. Der Musiker aus Austin, Texas kam am 15. Juli 1947 in zur Welt und gründete 1965 die Band „The 13th Floor Elevators“, die bis 1969 bestand und deren Musik stark von Drogen wie Marihuana und LSD beeinflusst wurde.
    Roky Erickson, bei dem Schizophrenie festgestellt wurde, kam wegen seines illegalen Drogenkonsums vor Gericht und in die Psychiatrie, wo er auch Behandlungen mit Elektroschocks über sich ergehen lassen musste. Den Rest seines Lebens hatte er mit den Folgen dieser Zeit zu kämpfen. Sein letztes von zahlreichen Soloalben veröffentlichte er 2010. Die Welt der Rockmusik ist wieder ein wenig ärmer geworden!

    Website von Roky Erickson

    Meldung im Rolling Stone

    The 13th Floor Elevators - You're Gonna Miss Me



    The 13th Floor Elevators - Don't Slander Me



    The 13th Floor Elevators - You're Gonna Miss Me (2015)

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    611
    Erstellt: 02.06.19   #2
    Ach schade. Haben neulich erst über die 13th Floor Elevators geredet.
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    10.246
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.029
    Kekse:
    15.686
    Erstellt: 02.06.19   #3
    Das waren auch meine musikalischen Anfänge.

    Dass ich heute noch immer gerne jamme und bei Stücken improvisiere, verdanke ich dem "Godfather of Psychedelic" . :hail:

    RIP Roky Erickson. :weep:
     
Die Seite wird geladen...