Px1 & Tech21

von Chriss, 03.12.03.

  1. Chriss

    Chriss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.03   #1
    Morgen,
    also was sagt ihr zu dem Pandora PX1?
    Mein effektgerät, ich hasse es!
    Sprich ich suche einen vernünftigen Distortion in richtung Mesa.
    Da ic nämlich gern Metallica spiele, fehlt mir der richtige sound!
    Meine Gitarre KH202 mit EMG 81, falls dasd hilft!
    Ich habe mir von Tech21 den SansAmp GT2 angesehen!
    Nun ist meine frage, taucht das dingen wirklich was und hört es
    sich gut an oder wäre der Jackhammer besser?
    achja, was ist der unterschied zwischen dem GT2 und dem tri ac?

    tschüss
     
  2. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 03.12.03   #2
    Beim TRI-A.C. kannst die 3 Kanäle direkt wechseln und du kannst dir das Setup von jedem Kanal speichern! Kostet bei Thomann 198€. Werd mir das Ding wahrscheinlich auch zu Weihnachten holen!

    EDIT:
    Den Jackhammer hab ich selbst. Hat nen geilen Sound aber mit dem TRI-A.C. biste wahrscheinlich viel flexibler (3 Kanäle; Kannst direkt über Kopfhörer bzw. ins Mischpult spielen, da Lautsprechersimulation; einfach ne Endstufe dranhängen; usw...) und wenn du Röhren-Sound bzw. die richtig derbe Mesa Boogie Zerre willst biste wahrscheinlich mit dem TRI-A.C. besser beraten. Such mal mit google, da findste einige Reviews in denen sie das Ding echt hoch loben bezüglich flexibilität und vorallem wegen wirklich autentischem Röhren-Sound zu nem echt konkurrenzlos günstigen Preis!!!

    www.tech21nyc.com is die offizielle Tech21 Page da gibts Soundsamples.



    Gruß PYRO
     
  3. Larson

    Larson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.06
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.12.03   #3
    Habe das Gerät ebenfalls. Ist vielleicht mehr was zum Üben. Finde aber, man kann dem Ding schon ein paar brauchbare Klänge entlocken.


    Am ehesten gehen die Einstellungen "Crush" und "Scoop" (entfernt) in diese Richtung (von der groben Charakteristik her). Den Mesa Boogie (vermute) Rectifier erkennt man darin allerdings nicht (ist wahrscheinlich auch nicht beabsichtigt).


    Nutze selber die "Hotbox"-Einstellung für alles mögliche. Ich denke, dafür geht das auch.


    Daran liegt es nicht.


    Von Tech21 gibt es eine Seite im Netz mit Beispielen.
     
  4. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 04.12.03   #4
    Mit Deiner Klampfe und einem TRI-A.C. bist Du auf dem richtigen Weg. Der Jackhammer (+ Compressor) sollte aber vor dem entsprechenden Verstärker aber auch ordentlich Druck bringen. Über eines solltest Du Dir aber klar sein, den Albumsound von Metallica kannst Du nicht kopieren. Die Jungs spiele über riesige Racks, die Gitarren und Verstärker sind modifiziert, hinzu kommen Studioeffekte und die Spieltechnik ist ja auch nicht so schlecht. ;)
    Orientiere Dich eher am Livesound der ist noch halbwegs reproduzierbar.
     
  5. Chriss

    Chriss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #5
    Eure meinung hört sich ja nicht schlecht an!
    Also wäre der Tri AC am besten!!?
     
  6. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 04.12.03   #6
    teste ihn!!! ich habe mit den Tech 21 Geräten nur die allerbesten Erfahrungen gemacht, aber ich würde Dir nicht raten die Katze im Sack zu kaufen
     
  7. Chriss

    Chriss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #7
    Sacht mal, ich habe im forum gelesen, dass man einen Schaltplan für den sansamp gt 2 bekommt! Wo? Da ich eine Ausbildung als ITA mache,
    kann ich ihn selber bauen.
     
  8. Larson

    Larson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.06
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 06.12.03   #8
    Hier ein paar Beispiele zum Korg Pandora PX1. Habe einfach drauf los gespielt, was mir so einfiel. Die Aufnahmen bestehen jeweils aus nur einer ungeschnittenen Spur. Habe teilweise auch etwas unsauber gespielt, aber es geht hier ja um den Klang. Die gespielte E-Gitarre ist eine "Yamaha RG 421" (Korpus: Linde, Hals: Ahorn) mit einem "Seymour Duncan SH-4"-Tonabnehmer als Steg-TA. Die Saiten sind schon seit einiger Zeit drauf und klingen nicht mehr unbedingt neu. Aufgezeichnet habe ich das Ganze mit einem Rechner über eine "Terratec DMX 6fire 24/96"-Audiokarte mit "Steinberg Wavelab LT". Am Klang habe ich nachträglich nichts mehr verändert. Beim Abspielen über diverse Programme wie "MS Mediaplayer" kann man den Klang auch noch etwas mit dem EQ nachregeln.
    (Die hier vorliegenden .wma-Dateien (128 kBit/s) sind etwas höhenlastiger als die originalen .wav-Dateien. Höhen evtl. im "Mediaplayer" o.ä. etwas abregeln.)


    1. Korg Pandora PX1 Hotbox


    HOTBOX 30, low/hi 15/15, kein Modulationseffekt, HALL 20, CABNT 2, THR 0

    Größe der Datei: 9,24 MB



    2. Korg Pandora PX1 Crush


    CRUSH 30, low/hi 16/21, CHO4 1, DELAY2 3, CABNT 2, THR 10 (entspricht Voreinstellung "Zombie")

    Größe der Datei: 6,16 MB

    (Vorschlag EQ-Einstellung: neben der neutralen EQ-Einstellung auch mal den (tieferen) Mittenbereich leicht anheben)



    3. Korg Pandora PX1 Scoop


    SCOOP 30, low/hi 16/21, CHO4 1, DELAY2 3, CABNT 2, THR 10

    Größe der Datei: 1,61 MB

    (Vorschlag EQ-Einstellung: neben der neutralen EQ-Einstellung auch mal den (tieferen) Mittenbereich anheben)
     
  9. Victor

    Victor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Basel CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #9
    www.tonepad.com
     
Die Seite wird geladen...

mapping