Queensryche-Sound, welche Einstellungen werden empfohlen?

von shillen, 05.06.08.

  1. shillen

    shillen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    9.05.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Erkrath, nahe Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #1
    Hi Gemeinde,

    seit Wochen frickel ich an meinem RP50 rum, um einen halbwegs brauchbaren Sound im Stile von Queensryche zu erhalten. Leider wirkt die ganze Chose immer ein wenig matschig.

    Ich spiele auf einer sehr einfachen Strat-Kopie mit 3x Singlecoil, wobei ich am RP50 die Humbucker-Simulation an habe.

    Hat hier vllt. jemand eine Idee oder bewährte Einstellungstipps, um den klassischen Queensryche-Stile aus Zeiten des "Empire"-Albums darzustellen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus! :)

    VLG
    Stefan
     
  2. metz

    metz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    989
    Erstellt: 05.06.08   #2
    Was erwartest du denn bei deinem Equipment? Ist klar, dass da kein Mördersound rauskommt.

    Aber versuch mal nicht zu viel Gain reinzudriehen. Bei dem Sound pregnatere Mitten und Höhen, zu viel Bass kann auch Matschen. Ich denke noch ein leichter Chorus auf den Sound und dann haste etwa die Richtung ;)
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 05.06.08   #3
    welche ampsimulation hast du denn gewählt?
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.06.08   #4
    Wie von Metz oben empfohlen, wenig Gain und gut Mitten rein + etwas Chorus.
     
  5. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 12.06.08   #5
    Was mir spontan zu Queensryche einfällt, ist, das der Lead-Sound (zumindest im Song "The Needle Lies", wos wirklich penetrant ist, wo anders hab ichs grad nicht im Kopf) schon übelst kratzig und höhenreich ist, das zieht wirklich im Ohr wenn der nen hohen Ton spielt... also generell ein recht höhenreicher Sound, ist zumindest das was mir auf die Schnelle einfällt.

    Ich würde spontan mal versuchen, Einstellung Nr. 58 zu nehmen, Humbucker-Sim rein, Mitten rein (war das nicht die mit Mitten=1? Sitze grad in der Schule und kann nicht nachgucken), Delay raus (!!!) und auf dem Bridge-PickUp spielen. Wobei dazu zu sagen ist, das die Humbucker-Sim im RP50 in meinen Ohren so ziemlich alles (nämlich rauschen und matschen) tut, aber ganz sicher keinen Humbucker simuliert. Wenn du mehr in die Richtung spielen willst, wäre eine Gitarre mit nem Humbucker (wenn du dich von deiner nicht trennen willst, kannst du ja über nen Hotrail oder sowas nachdenken) eine sinnvolle Investition...
     
  6. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 15.06.08   #6
    Cooler Thread.......
    Der Queensryche Sound ( ich nehme mal stark an du meinst die starke bedeutende Phase in den 80ern einschl Operation)...relativ simpel.
    Nimm beliebigen Amp, vorzugsweise nen 800 oder 900 Marshall oder Engl.... und stelle ihn ein wenig mittiger und mit nicht zuviel gain ein.

    Dein rp50 wird sicher dies emulieren können. Die Kunst im Queensryche Sound liegt an der Spielweise spez. die von DeGarmo . Es gibt genug Videos bei youtube wo man dies gut raushören /sehen kann. Prägnant finde ich vor allem die Einbeziehung von leeren, also nicht gefriffenen Saiten in seinem Spiel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping