[Rackcase] SKB Roto-Rack

von Grato, 09.05.08.

  1. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 09.05.08   #1
    Hallo liebe Gemeinde

    Durch meine allgemeinen G.A.S.-Triebe flattern mir immer wieder neue 19" Gerätschaften ins Haus. Da diese Sachen ja auch irgendwo untergebracht werden müssen, habe ich mir ein

    SKB Roto Rack mit 12 Höheneinheiten (HE)

    gekauft. Da möchte ich doch jetzt mal ein paar Worte zu verlieren.

    Prolog:

    Ich habe bis dato ein 8HE Rack gehabt, welche aber durch mein zunehmendes Equipment nicht mehr ausreichte. Wichtig für mich war eine gute Verarbeitung (was zur Sicherheit des Equipments dient) und ein möglichst geringes Gewicht. So bin ich bei der Roto-Rackserie von SKB gelandet.

    Allgemeines:

    Kommen wir zu den objektiven Punkten

    Farbe : Schwarz
    Material : Kunststoff
    Leergewicht : ca. 10kg
    Einbautiefe : ca. 48cm
    Höheneinheiten : 12
    Befestigungsmöglichkeiten : Metall-Rackschiene links und rechts im Frontbereich eingebaut, hinten nur Bohrlöcher, Rackschienen optional
    Klappen : Front und Rear abnehmbar, mit je 4 Flügelverschlüssen
    Griffe : Kunstoff, eingearbeitet

    Roto-Racks dieser Serie sind kompatibel zueinander und können passgenau aufeinander gestellt werden.

    Handling:

    Das Leerrack ist sperrig. Anders kann man es in der Größenordnung auch nicht erwarten. Die Griffe fühlen sich stabil an und liegen mittig an den Seiten. Voll bestückt ist es zu zweit gut zu tragen, da die Griffe lang genug sind, um Übergewicht (inbesondere nach vorne) auszugleichen.
    Die 19"Geräte lassen sich leicht einbauen, ohne das es man mit Kraft oder Gewalt nachhelfen muß. Im Lieferumfang sind 44 passende Schrauben dabei. Diese sind etwas kleiner als gewöhnliche Rackschrauben.
    Da das Case relativ "tief" ist, würde ich davon abraten, es auf eine nochmale Gitarrenbox zu stellen, da das eine sehr wackelige Geschichte würde.
    Die Klappen schließen gut. Der Hauptkörper hat in dem Bereich einen Kunststoffrahmen, die Klappen einen Nut, was sehr sauber abschließt.

    Stabilität:

    Der eigentlich wichtigste Punkt bei einem Case. Ich hatte bedenkten wie : "Das ist doch nur Plastik".
    Als das Rackcase da war, habe ich erstmal nen paar Eigenversuche veranstaltet. Türen waren beide dran, also hab ich mich mal mit meinen 80+kg auf das Teil draufgesetzt :D.
    Der mittige Bereich des Oberteils hat sich ganz leicht nach unten durchgebogen. Links und Recks des Ober- und Unterteils hat SKB Streben von Front to Rear gesetzt. Die haben unter meinem Gewicht nicht nachgegeben. Dann hab ich die Klappen abgenommen, um das Ganzen instabiler zu machen. Aber auch hier hat der mittige Bereich nur leicht nachgegeben, die Streben blieben weiter stabil. Die Frontseitig angebrachten Rackschienen sorgen für die nötige Stabilität nach links und rechts.
    Durch die Bauart bleibt vom Oberteil genug Raum zu den eingebauten Rackgeräten. Selbst bei der leichte Durchbiegung, wird es nicht möglich sein, weniger als 1-2cm an die verbauten 19"Geräte dranzukommen. Egal von welche Seite man das Rackcase "anhaut".

    Durch diese Streben gewinnt das Case eine Menge Stabilität. Sie bieten eine gute Ablagemöglichkeit, um Topteile , Boxen (ohne Rollen) , andere Cases oder sonstiges Zubehör darauf abzustellen. Und wenn mein Gewicht ohne Probleme gehalten wird, sollte ein Topteil o.ä. kein Problem darstellen.

    Optionales:

    Die Roto-Rack-Serie hat im hinteren Bereich keine Rackschienen. Optional habe ich mir hierfür gleich passend welche mitbestellt, da ich hinten auch 2-3HE für Anschlußblenden brauche.
    Die zusätzlich eingebauten Schienen dienen zusätzlich als Stabilitätsverstärkung. Dazu gibt es im Lieferunmfang einen Haufen Schrauben.

    Weiterhin gibt es eine passendes Rollbrett, was mir aber ehrlich gesagt mit 100+€ zu teuer ist.

    Résumè:

    Auch wenn ich hier von einem "Plastikteil" spreche, denke ich das die Stabilität ,durch das in meinen Augen durchdachte Case, gewährleistet ist.
    Ich fühle mein Equipment in dem Teil gut aufgehoben. Zwischen dem Case und den Geräten ist noch genug "Luft", was ein wenig als Puffer dient.

    Natürlich ist das Ganze von der Optik her nicht "stilecht". Ich finde ein sahniges Holzrack auch "cooler".
    Aber ich stelle das Teil bei Gigs auf eine rollbare Holzkiste (für Stromkabel etc.). Da wirkt es schon recht gut und ist ein echter Blickfang.

    Meiner Meinung nach ist das Roto-Rackcase nicht nur für das Wohnzimmer oder den Proberaum, sondern auch robust und roadtauglich.

    Schlecht finde ich, dass man die hinteren Rackschienen optional kaufen muß. Die hätten direkt als Zubehör dabei sein müssen. Und für ein Rollbrett 100+€ zu zahlen, finde ich schon recht viel.
    Laut Herstellersite sind alle Cases (ab 2HE) auf die Art aufgebaut.

    Ich möchte hier auch keine Diskussion über Kunststoff- oder Holzcases anfangen. Mir geht es eher darum, auch mal diese Art Cases als Alternative vorzustellen.

    Pictures:

    Zum besseren Verständnis hier ein paar Bilder

    [​IMG]
    Gesamtansicht (täuscht etwas, ist aber alles gerade)

    [​IMG]
    Seitliche Griffe und Flügelverschluss

    [​IMG]
    Vorne angebrachte Rackschiene (vernietet)

    [​IMG]
    Optionale Rackwinkel für hinten mit weiteren Schrauben

    [​IMG]
    Mitgeliefertes Schraubenpäckchen

    [​IMG]
    Oberteil mit den besagten Streben zum Abstellen von Gerätschaften
    (auch hier ist nix schief, das täuscht optisch)

    Fragen oder Anregungen stehe ich natürlich offen gegenüber. Wenn euch das kleine (etwas andere) Review gefällt freue ich mich über jede Bewertung.

    Gruß Grato
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 09.08.08   #2
    Schönes Review!!! Meiner Meinung machen SKB echt gute Cases:);)

    Grüße,
    Jakob
     
  3. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Schönes Review:great:

    Die Roto-Racks sind wirklich gut. Schön leicht und dabei sehr stabil. Der Preis geht auch in Ordnung.

    Was mich aber auch stört, ist die schon angesprochene Polik bei den Ersatz- und Zubehörteilen. So waren bei meinem 4HE X-Rack nur 12 Schrauben und Muttern dabei - laut Thomann völlig normal. Um also alle 4 HE mit Einzelgeräten nutzen zu können muss man noch einen weiteren Schraubensatz für relativ viel Geld dazu kaufen. Das fand ich ziemlich ärgerlich und fast unverschämt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping