Raumakustik verbessern

von Dravedorn, 16.08.05.

  1. Dravedorn

    Dravedorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Norderney
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.05   #1
    Hi alle zusammen, ich und meine Band haben folgendes Problem...

    wir haben einen Übungsraum unter unserer ehemaligen Schule, bisher hatten wir ihn mit Teppichen gedämmt, weil diese den Schall sehr gut geschluckt haben und wir kein Geld für professionelle Dämmung hatten/haben.

    Jetzt ist uns aber das Misgeschick geschehen, dass wir das Fenster einmal über Nacht aufgelassen haben und es reingeregnet hat...wir haben das erst nicht bemerkt, erst als die Schimmelflecken an der Decke zu sehen waren haben wir was bemerkt.´

    Nun haben wir die komplette Dämmung runter und dann kam uns was richtig widerliches entgegen, Schwarzschimmel *bäh* naja egal wir haben den Raum jetzt komplett gesäubert und wollen ihn neu Dämmen, wobei die Lautstärke nach aussen egal ist es geht uns rein um den besseren Sound im Raum.

    Wisst ihr eine günstige Art die Raumakustik zu verbessern mit Materialien, die nicht anfangen irgendwann zu schimmeln...also Eierkartons, Teppich usw. wollen wir nicht mehr drin haben.
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.08.05   #2
    Um irgendeine Art von porösen Absorbern wirst du nicht herumkommen - kurz gesagt: Was Schall schluckt, schluckt auch Wasser.
    Somit wäre ein solcher "Unfall" immer mit ähnlichen Folgen verbunden. Dagegen hilft nur: Fenster immer zumachen, und wenn es doch passiert ist, dann schnell dafür sorgen, dass die Feuchtigkeit rauskann. Sprich: Bei Trockenheit gut lüften, evtl. Salz oder elektrische Entfeuchter aufstellen, stehendes Wasser mit Aufnehmern raus und ggf. feuchte Stoffe u.ä. raus aus dem Raum, bevor es schimmelt.

    Auch der teuerste Akustikschaum ist vor so etwas nicht sicher...

    Jens
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 16.08.05   #3
    ich schließe mich Jens an, beseitigt die Ursachen, nicht die Symptome!
    Im Zweifelsfall lieber außen an den Fenstern Leitbleche, Abweiser, Abdichtungen, etc. anbringen, damit das Wasser nicht wieder in den Proberaum laufen kann - natürlich muß ausreichend Querschnitt zum Lüften bleiben!! Entfeuchungsmaßnahmen hat Jens schon angesprochen!

    Was ihr sicherheitshalber auch noch machen könnt, bevor ihr neu einrichtet, leiht euch bei einem Baumaschinenverleiher eine Bautrocknungsmaschine, damit ihr sicher sein könnt, daß vom jetztigen Unfall alles raus ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping