Regieraum einrichten. Hilfe! Mit Raumplan

  • Ersteller hansepans
  • Erstellt am
H

hansepans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.09
Registriert
04.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
Guten Tag,
wir haben ein Tonstudio im Untergeschoss und sind gerade dabei, die 40jährige Einrichtung zu renovieren.

Nun haben wir dazu ein paar Fragen zur Raumakustik:
Ist es möglich, den Mischraum nach dem LEDE Verfahren zu gestalten?
Soweit ich gelesen habe, sollte man den Raumklang diffus optimieren. Ist dies möglich?
Und wenn ja, wie?
Was hat das für folgen, wenn ich z.b. zu viel Noppenschaum benutze?
Gibt es weitere Tipps?

Vielen Dank!

Hier der Raumplan:
http://www.bilder-hochladen.net/files/993n-9-jpg.html

MfG
 
mika

mika

HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.035
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
Hallo hansepans.

Sicherlich ist es möglich einen regieraum nach dem LEDE prinzip zu gestallten.

Ein Regieraum deiner Größe braucht vorallem ein umfangreiches Bassmanagement, das bedeutet du wirst viel Platz opfern müssen für Basstraps. das sollte dann auch erstmal das Hauptproblem sein, woran du sicher noch einige Zeit planen wirst, bevor du mit dem Umbau beginnen kannst (ggf 1 jahr).
Achte hier vorallem auf GUTE Raumlängen-Verhälltnisse, so dass größere Porbleme im Bassbereich erts garnicht auftreten.
Manchmal ist es sinnvoller einen Raum kleiner zu machen um weniger Probleme im Basbereich zu haben.
Louden hat das Phänomen der Roomratios ausführlich untersucht, und gute Seitenverhälltnisse gefunden, an die man sich halten sollte.


Eine ander Möglichkeit wäre es einen erfahrenen Studiodisigner zu angagieren, der die planung für dich übernimmt. In den meisten Fällen spaart das Zeit, Geld und beugt Enttäuschungen vor.

Noppenschumstoff oder Schuamstoffprodukte (Auralex, Basotec, usw.) haben in einem Studio nichts verloren. Also entsorg den Mist irgendwo!!!

Cheers
Mika
 
H

hansepans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.09
Registriert
04.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
Ich danke dir!

Ich habe mir noch keinen Noppenschaumstoff geholt. Im Moment sind faserfreie Absorber sprich Dämmplatten. Hier ist ein Bild vom Regieraum. Rechts im Bild kann man die Dämmplatten sehen.
Was hälst du davon?

http://www.thomily-productions.de/Pics/tonstudio4.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
mika

mika

HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.035
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
Links im Bild sehe ich garkeine aber rechst neben dem Fenster sehe ich eine kasten der wahrscheinlich ein poröser breitbandabsorber ist, und die lochplaten an den Seitenwänden werden wahrscheinlich als perforierter Breitbandabsorber fungieren.
WQas befindet sich hinter den Lochplatten?
Wie scauts mit der decke aus, vorallem mit der Deckenhöhe?

Wer hat vor 40 jahren die Studioakustik geplant?
cheers
Mika
 
H

hansepans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.09
Registriert
04.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
stimmt ich habe mich versehen ;)

Der Kasten ist eine Monitorbox.
An der Decke sind genau die gleichen Lochplatten, wie an den Wänden. Hinter den Lochplatten ist Fermacell, danach Glaswolle, danach Betonwand.

Die Deckenhöhe beträgt 2,2m

Die Studioakustik hat mein Dad mit ein paar Freunden gemacht. Ich habe ihn gefragt ob er das berechnet hat. Er meinte das die sich das von anderen Studios abgeguckt haben.
 
H

hansepans

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.09
Registriert
04.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
ok ich habe mir überlegt bevor ich was falsch mache hole ich mir lieber einen Studio Designer ins Haus der mir das alles ausrechnet.

Aber dazu habe ich nun noch einige Fragen:
1. Gibt es Empfehlungen von euch?
2. Es ist möglich das alles über Internet laufen zu lassen?
3. Wo liegen die Preisklassen pro Raum?
 
mika

mika

HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.035
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
Die Preise für ein Studioupdate bei Nothward Acoustic fangen bei 8000;- an.
Bei kir ist es günstiger dazu aber mehr per PM

Es kommt immer ganz drauf an was man machen möchte und wie die fianziellen Möglichkeiten aussehen.
Bei Mb akustik kann man mit einer Planungspauschale um die 200,- die besten positionen im Raum für DEREN PRODUKTE erhalten.

Es ist auch möglich das über das internet laufen zu lassen, aber ich empfehle mindestens 2 Termine vor ort.

cheers
Mika
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben