Reparatur Farfisa Professional 110

  • Ersteller Tanuchin
  • Erstellt am
T
Tanuchin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.14
Registriert
08.07.06
Beiträge
2
Kekse
0
Ort
Berlin Kreuzberg
Diese Frage hab ich schon mal in Alanogorgel.de gestellt, konnte die Lösung aber bißher nicht finden...

Reparatur Farfisa Professional 110, 2 Manuale, Comboorgel, mit Streicher und Rhythmusgerät

Die Orgel hat im oberen Manual folgenden Fehler: Drückt man einen der Schalter für Percussion rein, kommt nur noch Percussion in dieser Lage, der Zugregler ist ohne Funktion. Drückt man nochmal und der Druckschalter kommt raus, ist keine Percussion mehr zu hören, dafür funktioniert der Dauerton, der Zugriegel funktioniert.

Ich habe einen Schaltplan für das Gerät, die Schaltung ist aber zu kompliziert - ich kann den Fehler nicht finden. Das Gerät ist nur mit Transistoren bestückt - also keine ICs.

Wer weiß, wie der Fehler zustande kommt? Wer kann einen Tipp geben? Wer kennt in Berlin jemand, der sowas kostengünstig reparieren kann?

Zu einem normalen Musikladen möchte ich damit nicht gehn, denn die Preise, die da verlangt werden sind unschön.

Noch ein Problem: Crumar Organizer, einmanualig, nicht T1 oder T2, also noch davor, nur mit Transistoren bestückt. Hier geht bei einigen Tasten die Percussion nicht oder ist zu leise. Einen Schaltplan für das Gerät konnte ich trotz längerer Suche nicht auftun. Wer kann einen Tipp geben? Woher bekomme ich einen Schaltplan?

Wg. dem Schaltplan hab ich auch schon verschiedene Werkstätten angemailt, den Plan hatte aber niemand.

Gruß aus Berlin
Tanuchin

guckst du auch hier: www.tanuchin.de, hier sind unter "devices" beide Orgelan abgebildet.
 
Eigenschaft
 
H
H1z
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.08
Registriert
24.09.08
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo Tanuchin,

deine Profi 110 ist nicht fehlerhaft - sie wurde so gebaut! Wenn man die Percussion wählt, sind die Zugriegel außer Funktion, schaltet man sie aus, erscheint die Fußlage wieder beim Zugriegel.

Grüße aus Köln,
H1z
 
B
Böhmorgler
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
31.03.06
Beiträge
3.550
Kekse
5.918
Hallo H1z!
Die gleiche Antwort hat er auch schon im Analogorgelforum bekommen, aber er glaubt es wohl nicht.
 
Gerrit_BASS
Gerrit_BASS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.13
Registriert
30.07.08
Beiträge
64
Kekse
91
Ort
In Schleswig-Holstein
Böhmorgler;3278367 schrieb:
Hallo H1z!
Die gleiche Antwort hat er auch schon im Analogorgelforum bekommen, aber er glaubt es wohl nicht.

Also schloß er messerscharf,
daß nicht sein kann, was nicht sein darf...

Viele Grüße

Gerrit
 
B
Böhmorgler
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
31.03.06
Beiträge
3.550
Kekse
5.918
M
Merzbarn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
26.02.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,
ich habe auch ein Farfisa Problem und such nach einer günstigen Reparatur Diagnose in Berlin.
Es handelt sich um eine sehr schöne Farfisa VIP 202- R . Die Stand so 5 bis 6 Jahre trocken und ungenutzt und hat zuvor bestes funktioniert.
Jetzt funktionieren die Töne nicht, das Rhythmusgerät funtioniert einwandfrei. Beim Anschlag de Tasten ist ein Kontakt zu hören aber kein Ton.
Jetzt habe ich das Gerät mal geöffnet, was genial gut geht und geschaut. Und siehe da ein blaues Kabel , welches an Masse geht ist ohne Anschluß und ich finde auch nicht wo es hingehört. Der Schaltplan macht mich Laien auch nicht schlauer und riskieren will ich nichts .
Wer kann helfen oder einen Tipp geben.????? Martin
 
Ippenstein
Ippenstein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.22
Registriert
18.03.08
Beiträge
4.425
Kekse
7.579
Ort
Klingenthal
Hast Du vielleicht bei Deinem Rhythmusgerät Autochordfunktion oder so eingestellt? Dadurch übernimmt das Rhythmusgerät beim Spielen die Begleitfunktion. Man gibt zwar die Akkorde an, hört sie aber nicht, weil das Rhythmusgerät alles macht.

Grüße

Ippenstein
 
B
Böhmorgler
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
31.03.06
Beiträge
3.550
Kekse
5.918
Jetzt habe ich das Gerät mal geöffnet, was genial gut geht und geschaut. Und siehe da ein blaues Kabel , welches an Masse geht ist ohne Anschluß und ich finde auch nicht wo es hingehört. Der Schaltplan macht mich Laien auch nicht schlauer und riskieren will ich nichts .
Wer kann helfen oder einen Tipp geben.????? Martin
So nützt die Fehlerbeschreibung nicht viel.
Wenn Du sagst, von wo das Kabel kommt (Platinennummer/Baugruppe etc.) könnte man vielleicht eher helfen.
 
M
Merzbarn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
26.02.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo ,
zunächst besten Dank für die rasche Antwort und die Frage zum Kabel.
Es ist ein grünes ( nicht wie zuerst geschrieben blaues) Kabel , welches zusammen mit einem anderen grünen Kabel an der Metallplatte wo die Ausgänge dran sind befestigt ist, rechts oben neben dem Amp output von innen gesehen.
Das eine grüne Kabel geht in den Hauptstrang der Anschlüsse und führt zu der oberen Bedieneinheit. Das andere grüne Kabel , daß ca 60 cm lang ist endet wie beschrieben im Nichts also ist nicht angeschlossen.
Am Ende befindet sich so etwas wie ein Kabelschuh , also ein Teil einer Steckverbindung . Es wäre toll wenn das gute Stück mit Rat und Hilfe wieder funktioniert.
beste Dank im Voraus und Grüße aus Berlin Jesse
 
cineralf
cineralf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
06.11.07
Beiträge
841
Kekse
588
Sorry, dass ich mich hier so reinmogel, aber ich habe bei meiner Farfisa Professional 110 ein kleines, manchmal grummeln im Ausgangssignal. Das klingt ein bisschen wie ein pochen, aber sehr unregelmäßig. Das hatte die Orgel schon immer und fällt natürlich nur auf, wenn man nicht spielt, daher finde ich es auch nicht so schlimm, weil ich dann die Orgel am Mischer runter drehe. Würde mich mal interessieren, ob Ihr das auch habt?

Sonst ist es wirklich eine tolle Orgel. Freut mich, dass es hier noch andere gibt. Schleppt Ihr die auf die Bühne?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben