[Review] Monitorhalterungen Digitus DA-90349 und DA-90361

chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.297
Kekse
88.009
Ort
Tübingen
Ich möchte hier 2 Monitorhalter einer Serie vorstellen, die sich bei mir als sehr gut erwiesen hat. Gerade im Recordingstudio kann ich sie mir sehr gut vorstellen.

Das sind diese beiden hier:
DIGITUS DA-90349 Monitorhalterung, Schwarz (2 Monitore)
DIGITUS DA-90361 Monitorhalterung, Schwarz (1 Monitor)

Gekauft bei Saturn, da ich das hier in die Filiale liefern lassen kann und dort abholen kann (Keine Versandkosten, keine extra Umverpackung zu entsorgen und ich gehe hin, wenn ich Zeit habe und muss nicht zuhause sein oder es später an einer Abholstation weit weg abholen.)

Beide hier sind aus einer Serie und haben das selbe Montageschema.

Normalerweise schraubt man unter das senkrechte Tragrohr eine Klemmplatte an. Dazu hat das Rohr innen eine M10 Mutter bzw ein M10 Innengwinde.
Zur Montage liegt eine M10 Inbus Senkkopfschraube bei, mit der sich Rohr und Klemmung stabil verbinden lassen.
Hier mal eine Zeichnung der Klemme:
DigitusBefestigung.png

Man kann auch den unteren Teil der Klemmung wegschrauben und erhält einen Winkel, mit dem man alles an einer Rückwand verschrauben kann.
Weiter liegt eine Montage-Unterlegplatte bei und eine Gegenplatte.
Man kann die Klemmschraube (die ist auch M10) komplett herausdrehen und damit wie im Bild rechts direkt das Rohr verschrauben. Dafür würde auch eine Kabeldurchführung in einer Tischplatte funktionieren. Die Montageplatte an der Oberseite hat ein ausgespartes Segment, durch das dann Kabel geführt werden können.

Ich habe mich dazu entschieden, das Rohr mit einer eigenen (separat gekauften) M10 Schraube am Möbel (an beiden) zu verschrauben, da das am zweckmäßigsten war.
Also: ganz großer Pluspunkt: die vielen Befestigungsmöglichkeiten. Wer hier nichts passendes findet muss vermutlich auf Siemens Lufthaken umsteigen ;)

Ist das senkrechte Tragrohr montiert, fällt auf, dass es sehr stabil ist und ebenso stabil befestigt ist.
Also die jeweiligen Tragarme befestigen. Von oben auf die Tragrohre geschoben und etwas oberhalb der Zielhöhe provisorisch verschraubt. 2 Inbusschlüssel leigen bei und können nach vollendeter Montage am Tragrohr in Griffweite aufbewahrt werden. Sehr gut gelöst.

Zunächst der Einfacharm:

MonEinzelnHinten.jpg


der hält einen 24" Fernseher auf der gewünschten Höhe über dem Möbel, so dass er nicht herunter fallen kann. Der Fernseher hat 2 Antennenanschlüsse und dient noch als HDMI Monitor für einen kleinen PC im Wohnzimmer im gleichen Möbel. Es kommen also einige Kabel zusammen, die sich sehr gut am Tragarm verstauen lassen. Ich habe noch einige Spiralbündler spendiert, damit die Kabel besser zusammen bleiben, da der Halter in sehr zusammengeklappter Form genutzt wird. Leider war das weiße Sat-Antennenkabel so kurz, dass es direkt geführt werden musste. Man könnte den Monitor in mehrere Richtungen schwenken und bewegen, aber das brauchen wir in der Regel nicht, da er sich ja auf einem Rolltisch befindet, der in die entsprechende Richtung gedreht wird.

Es gibt 2 Vesa Aufnahmen 75 und 100 mm was für die Zielgruppe der Monitore passen sollte. Es liegen M4 und M5 Schrauben in der entsprechenden Länge bei. Sehr gut. Einfach die passende Größe ausprobieren und festschrauben. Kein weiterer Gang zum Baumarkt nötig.
Monitor(= Fernseher) waagerecht ausgerichtet, auf die richtige Höhe gebracht, festgeschraubt. Hält. (Seit ca 3 Monaten ohne irgendwelche Anzeichen von Schwäche)
Ich konnte sogar aus einem Rest L-Profil eine Halterung für eine externe USB Festplatte (Aufnahmefunktion des Fernsehers) anfertigen und an einer der 4 VESA-Befestigungen mit anschrauben. Man sieht die oben links am Rand.

Hier nochmals die Befestigung am Möbel im Detail:
MonEinzelnMontage.jpg

Ich hatte keine passende M10-Schraube mehr im Haus, so musste ein Bolzen mit Tellerkopf und eine Mutter zum Kontern herhalten. Die Originale Klemmschraube wäre zu lang zum Einfädeln gewesen und hääte zu sehr aufgetragen.


Doppelhalter:
Der Doppelhalter wurde an mein Studiomöbel auf der Ablage montiert. Dadurch konnte ich die Monitore auf der Ablage tiefer positionieren als mit dem eigentlichen Standfuß, was mir die Einstellung auf die richtige Höhe erlaubte.
Es gibt eine Befestigung am Tragrohr, von der die jeweils 2-gliedrigen Tragarme nach beiden Seiten auf gleicher Höhe abzweigen. Die Gelenke gehen leichtgängig aber nicht so leicht, dass die Monitore sich selber verstellen.
Beim 2-armigen Schwenkarm ist an der Monitorhalterung am Ende je eine Höhenverstellung angebracht (roter Pfeil im Bild Verstellschraube) mit je +/- 1 1/2 cm Verstellmöglichkeit in der Höhe, so dass man theoretisch bis zu 3 cm in der Höhe der Halterung ausgleichen kann. Ich habe 2 unterschiedliche Monitore und habe das gut brauchen können. Die sind jetzt so eingestellt, dass sie oben passend montiert sind und unten sind sie unterschiedlich. Insgesamt aber ein durchgängiger Desktop. In einer Rezension bei Saturn wurde bemängelt, es gäbe keine Höhenverstellung, aber da hat jemand das nicht erkannt bzw. die Bedienungsanleitung nicht richtig gelesen.

MonDualHoehenVerst.jpg


Der Bewegungsbereich ist auch so groß, dass man die Monitore für sich passend anordnen kann. Der große rechts ist sogar etwas mehr zur Mitte gerückt, während der kleinere links etwas gewinkelt positioniert ist, quasi ein kleiner Vorsprung bzw "Kreis". Das Foto (auch weiter unten die Frontansicht) zeigt mehr als ich es mit Worten umständlich beschreiben kann.
MonDualArme.jpg

In diesem Foto sieht man die Auflageplatte mit einem Schlitz für Kabel, wobei ich den Schlitz nicht gebraucht habe. Das Ganze ist mit eine Standard M10 Scharaube und der Gegenplatte am Tisch verschraubt. Da habe ich nur ein 10mm Loch gebohrt. Hier reicht die KAbelmanagement-Lösung ohne Zubehör aus.

Für Musik-Nutzer auch interessant: die senkrechten Tragrohre haben 35 mm Durchmesser. Klingelt da etwas? Richtig. In etwa gleich wie Lautsprecherstative, so dass sich das Zubehör dafür aunutzen lässt.
Man könnte kleine Boxen bis 8" drauf stellen. Ich habe einen Adapter auf 3/8" Mikrofongewinde genommen und einen Mikrofonschwenkarm befestigt. Der war anfangs nötig um meinen GoPro - Verschnitt per Stativ als Webcam zu befestigen - da Homeschooling angesagt war. Inzwischen ist eine richtige Webcam da und der Arm durfte wieder weg.
MonEinzelnKamera.jpg


Man könnte auch ein Mikrofon in einem Sprecherstudio oder ein Talkback Mikro dran befestigen.
MonDualVorneArm.jpg

HIer sieht man auch schön, wie man ein Mikrofon (hier einfach ein MD421) positionieren könnte (Brauche ich nicht, ist wieder weg). Und wie sich der linke Monitor nach innen gedreht positionieren lässt. So schaut er über die Ablage nach vorne und ist im allerbesten Blickwinkel. Die Höhe ist jetzt optimal und viel besser als am Anfang (Siehe dieses Review unterstes Bild im Startbeitrag).

Fazit:
Beide Monitorarme - der einfache und der doppelte der gleichen Serie begeistern durch die enorm vielseitige Befestigungsmöglichkeit und Stabilität. Der Doppelständer erlaubt das Zusammenspiel unterschiedlicher Monitore und lässt in gewissen Gernzen Höhenkorrekturen zu. Das Kabelmanagement ist gut gelöst und der Rohrdurchmesser des senkrechten Tragrohres erlaubt zusätzlich den "Miss"brauch als Stativaufnahme mit allem Zubehör, das für 36mm Stative passt.
Ich freue mich immer, wenn ich an Produkte geraten, die genau das tun, was man von ihnen erwartet. Wenn sogar noch etwas mehr geht, dann um so mehr. Und diese Monitorhalter gehören in diese Kategorie.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben