[Review] Stagg C542 TR

von Beatler90, 28.02.08.

  1. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 28.02.08   #1
    Hallo,

    ich erlaube mir hier mal den Spaß und schreibe ein Kurzreview zu meiner vor kurzem zu einem Spottpreis erworbenen Stagg Konzertgitarre.

    Vorgeschichte:

    Naja, ich wollte eine Gitarre für meinen 5-tägigen Paris Trip Ende März und dann habe ich diese Gitarre bei eBay entdeckt. Sie wurde als Mängelexemplar angeboten da sie auf der Rückseite unten am Boden eine kleine Lackabsplitterung hat. Also mal mitgeboten, mein Höchstgebot: 15€ :D Angesichts der Bietsucht einiger eBay-User habe ich mir keine großen Hoffnungen gemacht, aber dann auf einmal: Sie haben den Artikel für 12,47€ gekauft! Anschließend folgten einige riesige Lachflashs angesichts des überaus witzigen Preises und dann kam sie nen Tag später auch schon bei mir an.


    Spezifikationen:

    -Boden, Zargen, Decke: Linde :D
    -Hals: Nato (Anscheinend eine Art Billig-Mahagoni :screwy: )
    -Steg und Griffbrett: Dick schwarz lackiertes Ahorn :rolleyes:
    -4/4 Korpus
    -Knallrote Hochglanzlackierung-einfach nur Porno :D

    Verarbeitung ist komplett makellos! (Steht sogar Handmade drauf :D )

    Sound:

    Tja, was soll ich sagen? Sie klingt zwar nach mehr als 12,47€, aber meine vollmassive Konzertgitarre spielt sie sicherlich nicht an die Wand. Insgesamt ist sie nicht besonders laut, ich meine gut, man hört sie, aber sie kann sicherlich nicht mit einer Jumbo Westerngitarre mithalten. Was sich viele sicherlich fragen werden: Wie klingt Linde als Konzertgitarre?! :screwy: :confused: :screwy:
    Nunja, es fehlen Bässe, es fehlen Höhen, nur die Mitten hat sie drauf. Klingt nicht schlecht, ist aber auch weit davon entfernt wirklich gut zu klingen. Das Sustainverhalten ist eig. recht gut, man glaubt es kaum.
    Insgesamt kann man es durchaus als Gitarre identifizieren!


    Fazit:

    Nunja, für den Preis bekommt man auf gar keinen Fall was Besseres-Unmöglich! Klingt recht akzeptabel, ist sehr gut verarbeitet und durchaus zu gebrauchen. Für gemütliche Lagerfeuerabende das perfekte Werkzeug und auch wunderbar falls einem mal das Brennholz ausgeht!


    MfG

    So, hier nun ein paar Bilder:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 28.02.08   #2
    Hammerpreis für eine Gitarre. ;) Bilder wären allerdings noch sehr interessant. :)
     
  3. Beatler90

    Beatler90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 28.02.08   #3
    kommen noch, keine angst :)
    danke für das feedback!

    MfG
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 28.02.08   #4
  5. Beatler90

    Beatler90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 28.02.08   #5
    dann hatte ich ja nicht ganz unrecht, danke!

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping