Rickenbacker-Gitarre Pickup justieren

von tottidermusikus, 11.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. tottidermusikus

    tottidermusikus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.19   #1
    Hallo liebe Musiker-Boarder,
    ich habe gerade erst von der Möglichkeit erfahren, durch Verstellen des Abstands der Pickups zu den Saiten den Klang (Sustain, Obertöne, Lautstärke) zu verändern. Gute Ergebnisse an allen meinen Gitarren (Tele, Gretsch, Squire Jazzmaster). Nur an meiner Rickenbacker (70er Hollowbody) komm ich da nicht weiter. 6 Schrauben: 4 ganz kurze halten das Metallcover, 2 lange gehen tief in den Body. Dreh ich dran rum bewegt sich nix. Also hab ich alle raus geschraubt, Cover ab, der Pickup selber ist nun locker und offenbar ist das Ganze nicht zum verstellen konzipiert. Oder soll das mit den Holzschrauben gehen und die Chose sitzt nur bombenfest (wg. Alters oder so)? Hab am Halspickup mal was gebastelt und Pappestreifen eingelegt. Naja. Hat jemand eine bessere Idee?
    Vielen Dank im Voaus!
     
  2. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.589
    Erstellt: 11.10.19   #2
    Ich habe keine Rickenbaker hier und weiss jetzt nicht ob die 4 polepiece schrauben für die einzeljustierung sind.
    Aber die gesamt Höhe lässt sich gut mit schaumstoff unterfütterung justieren.
     
  3. tottidermusikus

    tottidermusikus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.19   #3
    Hallo Avalanche,
    danke für Deinen Beitrag. Die 4 Schrauben an den Ecken halten wohl nur den "Deckel", der über den Pickup geht auf einer unteren Rahmenplatte fest. Sind nur ca. 5 - 8 mm lang. Da stellt man nix ein. Aber Schaumstoff werde ich mal in Erwägung ziehen, da eh so etwas unter dem unteren Metallrahmen ist. Aber das sitzt so bombig fest ...
     
  4. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.589
    Erstellt: 12.10.19   #4
    Ein Foto wäre vielleicht noch hilfreich.
     
  5. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    4.219
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.028
    Kekse:
    18.515
    Erstellt: 13.10.19   #5
    Da hat man tatsächlich nur die Möglichkeit den PU durch Unterlegen von selbstgebastelten Distanzplatte selbigen anzuheben. Ähnlich ist das bei den fest installierten „Dogear“ P90 bei Gibson&Co.
    Wobei eine Rickenbacker, aber eben wie eine Rickenbacker klingt. Da an Sustain, etc. zu frickeln ist IMO nicht wirklich zielführend. Aber das kann ja jeder sehen, wie er möchte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. tottidermusikus

    tottidermusikus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.19   #6
    Das mit dem Foto stimmt - hol ich nächstes mal im Proberaum nach.
    Und wg. "Frickeln": wenn ich das so mitkrieg, was andere so machen ... ;o) Kondensatoren einlöten, Pickups tauschen, undundund. Ich wollt das halt mal ausprobieren, wenns nix taugt, kann man es ja wieder rückgängig machen.
     
  7. tottidermusikus

    tottidermusikus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.19   #7
    Und hier die Fotos:

    4DD5EBBA-9867-4A2F-B333-7C34FD30AF92.jpeg AAA00B1C-82F1-4110-A1BF-827C69CC0366.jpeg 34633CC2-6089-49EB-8059-3DDC4C003297.jpeg D7BC50AD-E98A-4A32-90F3-EBD569B5D0F7.jpeg
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.10.19, Datum Originalbeitrag: 15.10.19 ---
    Ich müsste mal wieder sauber machen ... :D
     
  8. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    2.156
    Erstellt: 16.10.19   #8
    Also normalerweise sollten die mittleren Schrauben zur Höhenjustierung dienen, mit den 4 Äußeren wird der Rahmen nur an die Gitarre geschraubt.
    Lös mal bei einem PU die äußeren Schrauben und hol den PU samt Rahmen aus der Gitarre, dann sollte man eigentlich auf einen Blick erkennen warum das nicht so funktioniert wie es eigentlich soll.
    Nach oben ist man bei der Einstellung natürlich durch den Rahmen begrenzt, nach unten sollte es aber eigentlich gehen.
     
  9. tottidermusikus

    tottidermusikus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.19   #9
    Hallo LHHC,
    Danke für deinen Beitrag. Ich muss aber widersprechen: die vier Eckschrauben sind Superkurz und halten nur Metalldeckel und Unterrahmen zusammen. Die mittleren Schrauben sind popelige Holzschrauben und zur Höhenjustierung m.E. denkbar ungeeignet. Wenn der Unterrahmen nicht so Bombe auf dem plattgedrücktem Schaumgummi klebte (hatte ja 40 Jahre Zeit dazu) ginge das sicher ab. Dann könnte man da was unterlegen. Muss ich wohl doch mal mit dem Schraubendreher dran!
     
  10. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    1.542
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    1.324
    Kekse:
    6.766
    Erstellt: 17.10.19   #10
    Ich würde da auf keinen Fall mit dem Schraubenzieher ran, die Gefahr eine Macke in das schöne Teil zu machen wäre mir zu hoch. Im Originalzustand belassen und sich dran erfreuen.
     
  11. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    967
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    1.318
    Erstellt: 18.10.19   #11
    Du könntest ja noch etwas unter den Schaumstoff, also zwischen Korpus und PU legen, oder?
     
  12. tottidermusikus

    tottidermusikus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    29.10.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.19   #12
    Die Gitarre hatte schon ein bewegtes Leben (Macken reichlich). Ich glaub, ich geh da mal mit dem Dreher dran! ;o)
    Keine Sorge: ich pass auf! Erstmal schaun, ob sich das löst.
     
  13. QuidProQuo

    QuidProQuo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.18
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    737
    Erstellt: 19.10.19   #13
    Schraubendreher ist da aber wirklich nicht das richtige Werkzeug - ich würde ein nicht allzu scharfes Messer nehmen und darauf achten, keinen Lack abzuhobeln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping