Rock-, Metalgesang Workshop (Alexandra Pengler)

von tommy86, 26.01.08.

  1. tommy86

    tommy86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.08   #1
    Hallöchen,
    habe nun seit einiger Zeit bei nem sehr guten Lehrer klassischen Gesangsunterricht. Wenn ich nun versuche rauher aggressiver zu klingen, stoße ich jedoch schnell an meine Grenzen, sprich ich verwende wohl ne falsche Technik da ich das meist gerade mal ein Lied durchhalte. Klar könnte ich weiter rumprobieren, allerdings halte ich es für effektiver weitere Schritte unter Anleitung zu machen. Ich will nicht auf Biegen und Brechen nur noch rauh klingen, sondern es eben ab und an einsetzen können. Nunja eben deshalb bin ich auf der Suche nach Workshops (regulärer Gesangsunterricht müsste dann schon in Hessen oder NRW, Nähe Siegen sein), wo ich ein bisschen was über diese Art zu singen lerne und ev. auch, wo natürliche Grenzen meiner Stimme liegen.

    Hab da für April z.B. nen Workshop in Hamburg gefunden, den eine gewisse Alexandra Pengler durchführt. Weiß jemand etwas über diese Person, oder kann andere Worksshops empfehlen ? 120 € für 2 Tage liegt da vermutlich im Rahmen, aber eben nur wenn es auch hilft.
    Vielleicht zum Schluss noch ein paar Vorlieben was Sänger betrifft: André Matos (Ex- Angra, Ex-Sha(a)man, nun solo unterwegs), David DeFeis (Virgin Steele), Glenn Hughes (Ex-Deep Purple, nun Solo), Joe Lynn Turner, Rob Halford (Judas Priest)

    besten Dank schonmal
    tommy
     
  2. Corybant

    Corybant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.01.08   #2
    Jau! Ich war da beim letzten mal auch schon, ist ne gute Sache gewesen, nur dass es eben ziemlich basal um Atemtechnik und cleanen Rockgesang ging (Vordersitz, Resonanzräume, Imaginationspunkte, etc.). Das war auch auf jeden Fall gut, weil sich meine Gesangsunterrichtserfahrung auf ein paar Stunden bei einer schlechten klassischen Gesangslehrerin beschränkte, nur die richtigen Zerreffekte, die man für die Musik braucht, die ich mache und machen will, kamen mir deutlich zu kurz. Von den leuten die da waren, war auch niemand näher an Metal-/Hardcore-/Screamospielweisen interressiert, denen ging es eben hauptsächlich um Rockmusik. Außerdem waren auch ziemlich junge Leute dabei, die noch nicht viel Erfahrung hatten und denen tatsächlich einfach die Grundlagen fehlten.
    Das wird sich wohl hoffentlich dieses mal ein wenig ändern, wenn ich Alexandra beim letzten Telefonat richtig verstanden habe. Deswegen gibts auch dieses mal so einen Fragebogen bei der Anmeldung, was man so macht und wo man hin will...
    Wenn du was über Alex selber wissen willst, dann findest du auch ein kurzes Profil von ihr auf der Seite, wo du auch den Workshop gefunden hast. Die steht halt eigentlich eher auf diese Jazz-/Pop-/Rockschiene und hat sich, ich glaube extra für den Workshop, anhand von so Kram wie 'The Zen Of Screaming' die Metalsachen dann selbst beigebracht.
    Ich für meinen Teil werd da auf jeden Fall wieder hinfahren, weil irgendwas gutes wird für mich auf jeden Fall dabei rausspringen, zumal ich ja auch sehr viel clean singe, z.B. bei meinen Akustik- oder Pop- und Punkprojekten...
    Ausserdem fand ich die Atmosphäre beim letzten mal sehr nett.
    :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping