Rockfestival 500pax beschallen - Equipment brauchbar?

P

phisky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Mitglied seit
26.09.09
Beiträge
115
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo,

nächstes Frühjahr wollen wir wieder ein Rockfestival stattfinden lassen und erkundigen uns grad über unserer Möglichkeiten, dafür Tontechnik zu leihen. In Berlin gibt es dann den Technikpool (http://www.technikpool.org)der evangelischen Jugend, auf den wir auch zurückgreifen könnten. Nun müssen wir gucken, ob wir mit deren Material (mit dem ich leider keine Erfahrung hab) was anfangen können.

Das Konzert findet in einem Saal statt und es werden wohl max. 500pax gleichzeitig zu beschallen sein. Es handelt sich um tanzbare Rockmusik.

Schaffe ich das mit der folgenden Zusammenstellung?
2x GAE PS4475T
6x GAE BR115P (also 3 pro Seite, sind leider nur 15er und die Tieftöner der Boxen auch; oder lieber die 18er Zeck-Subs, würden die das schaffen?)
HK AUDIO RS 122 MA (Anzahl je nachdem wieviele Monitore wir brauchen)
Frequenzweiche dbx 223
YAMAHA Q2031B 31-Band Stereo-EQ

Multieffekt YAMAHA REV 500 und Multieffekt YAMAHA SPX 900 (gibts auch nur zusammen im Rack)
Kompressor / Gate DBX 166 und Gate KLARK TEKNIK DN 514 (ebenso)

YAMAHA P 7000S (für die Tops)
3x Crown XTi 4000 (für die Subs)

SOUNDCRAFT LX-7 16II oder YAMAHA GA 32/12 (je nach dem, was die Bands so brauchen)


Die Endstuffen hab ich gewählt unter der Prämisse, dass die Watt-Angaben der Boxen auf der Seite stimmen, bin mir aber nicht so sicher, da ich mir auch schon die Datenblätter der GAE-Boxen angesehen hab und die ein klein bisschen was anderes sagen.
Die Endstufenauswahl aus der fertig zusammengestellten "32-Kanal Beschallungsanlage" scheint mir ein wenig unterdimensioniert zu sein.

Könnte man noch zwei von den Zeck PAS 18 dazustellen um die Tiefe ein wenig abzurunden oder bekomme ich da Probleme mit der Phasenauslöschung?

Komme ich damit weiter? Würdet ihr aus dem Material der oben verlinkten Seite eine andere Auswahl treffen? Kann ich mit dem Material des Technikpools überhaupt was anfangen?

Ich selber habe in der Größenordnung noch nicht selber Tontechnik zusammenstellen müssen, das hat bisher immer ein bekannter Tonmeister-Anwärter gemacht, der aber diesmal leider nichtmehr zur Verfügung steht.

Gruß,
Philipp

---------- Post hinzugefügt um 18:48:28 ---------- Letzter Beitrag war um 17:44:39 ----------

So, als ich da grad wegen ner anderen Sache angerufen hab, hab ich gleich mal nachgefragt. Und man sagte mir, dass es noch Euipment gibt, welches nicht im Katalog steht.
Werde mir das dann mal nächste Woche vor Ort ansehen.
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Schaffe ich das mit der folgenden Zusammenstellung?
2x GAE PS4475T
6x GAE BR115P
Sollte absolut ausreichen.
18" sind nicht unbedingt nötig.
SOUNDCRAFT LX-7 16II oder YAMAHA GA 32/12 (je nach dem, was die Bands so brauchen)
Komme ich damit weiter? Würdet ihr aus dem Material der oben verlinkten Seite eine andere Auswahl treffen?
Viel Wahlmöglichkeiten bestehen da nicht die HK Monitore finde ich persönlich grässlich
Was ist mit einem Multicore?
Sind da auch genug Kabel vorhanden.
Was an Mikros wollt ihr noch ausleihen?
Fragen über Fragen.
Multieffekt YAMAHA REV 500 und Multieffekt YAMAHA SPX 900 (gibts auch nur zusammen im Rack)
Kompressor / Gate DBX 166 und Gate KLARK TEKNIK DN 514 (ebenso)
Gibt es Jemanden der das bedienen kann?
16 er kann ganz schnell knapp werden wenn dann das 32 Yamaha.

Kann ich mit dem Material des Technikpools überhaupt was anfangen?
Ja schon ,wenn ihr Jemanden habt der das alles zusammen rödelt und zum spielen bringt.
Es nutzt euch ja nichts wenn ihr das Material ausleiht und aufstellt ,damit ist es ja nicht getan es soll ja anschliessend auch funktionieren und auch noch klingen.
 
soundmacher

soundmacher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.13
Mitglied seit
09.10.07
Beiträge
214
Kekse
1.330
Dann werde ich wohl als Erster eine Kleinigkeit dazu sagen!

Ob die PA für 500Pax ausreicht? Eigentlich nein, aber es kommt auch auf die zu beschallende Fläche an. Ich nehme an das Festival findet im Freien statt?! Mach Dir keine weiteren Gedanken wegen zu wenig Bass mit 6x GAE BR115P. Die tun gar nicht so schlecht und ein 15"er kann auch was bewerkstelligen. Mehr Subs brauchst Du nicht, weil sonst den Tops die Puste aus geht, die ja bekanntlich nur einen 1" Horn haben. Auf jeden Fall keine anderen Bässe dazu gesellen! Ich würde die sechs Bässe alle vor die Bühne in zweier Reihe stacken ohne Zwischenraum und die Tops auf Stativ oder sonstwo drauf packen. Da hast Du mehr Schub unten rum. Die Tops nicht mehr als 4-5m zum nächsten Bass entfernen, sonst beginnt irgendwann Phasing. Du kannst außerdem ein bißchen tricksen z.B. Dein FoH nicht weiter als 12-max. 15m vor der Bühne platzierst. Meist schieben sich dann die Leute vor den FoH und da müsste der Pegel mit den GAE`s reichen. Wer es leiser möchte geht sowieso nach hinten.

Mit den restlichen Sachen kann man trotzdem was anfangen, auch wenn das der mittlere Standard vergangener Tage ist. Sagen wir so, wenn der Techniker was kann, so holt er auch mit diesen Material was Ordentliches heraus. Ein richtiger Schwachpunkt bei dem Material sind eher die Monitore. Bei hohen Pegel wirst Du ein Pfeifkonzert bekommen....

---------- Post hinzugefügt um 22:00:17 ---------- Letzter Beitrag war um 21:59:15 ----------

Rochopa, Du hast Dich um drei Minuten vor gedrängelt :):)
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.423
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Die VA ist Indoor,siehe hier,denn Sie findet im Februar statt.
 
P

phisky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Mitglied seit
26.09.09
Beiträge
115
Kekse
0
Ort
Berlin
Die VA ist Indoor,siehe hier,denn Sie findet im Februar statt.

Da hat jemand weitergedacht bzw. gesucht. :great:

Ja, es findet im geschlossenen Raum statt. Ist ein recht großer Gemeindesaal, unter der Frohnauer Johannis-Kirche. Die zu beschallende Fläche ist ca. 13x15 Meter groß (also ca 200m²). Vllt sind 500pax ein wenig hochgegriffen, vllt sinds auch nur 400 gleichzeitig, die einen kommen später, die anderen gehen früher. Da frag ich nochmal nach, was die anderen meinen.

Wir sind jetzt zwei Leute, die sich um den Ton kümmern und zwei, die auch das Licht machen. (Das bekommen wir im Übrigen von Lichtblick Bühnentechnik.) Wir haben aber beide noch nie eine Veranstaltung dieser Größenordnung selbstverantwortlich beschallt, geschweige denn die Technik zusammengestellt. Nur kleineres oder mit Unterstützung.

Ich würd mich mit den Effektgeräten dann genauer auseinandersetzen, hab in der Schule schon mit welchen gearbeitet.

Miks würden wir ein paar sm57 und sm58, dann zwei oder drei md509 und zwei bis drei Beyerdynamic m201 für overhads und Hi-Hat.
Multicore gibts da auch und für Kabel nehm ich mir nen Kabeltester mit (hatten shconmal Kabel von denen und da waren einige kaputt).

Wir checken halt alle unsere Möglichkeiten ab und davon ist der Technikpool eben auch eine. Ich weiß auch noch nicht, ob die überhaupt so viele Subs da haben. Ich werde da am Mittwoch mal hingehen und mir anschauen, was die da haben.
Das Equipment, welches man nicht auf deren Website findet, geben sie auch nur mit eigenem Techniker raus. Was das im Genauen heißt, muss ich auch noch erfragen.

Wir haben auch noch andere Komplettangebote bekommen, aber wir müssen stark auf unsere Finanzen gucken und wollen (ich wiederhole mich...sorry) alle Möglichkeiten prüfen.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten. :)

Gruß,
Philipp

P.S.: Wer wissen möchte, worums eigentlich geht, kann mal hier vorbeischaun: http://www.rockamplatz.de
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben