Rode NT1-A für Chor-Recording unter Livebedingungen...

von Gast 23432, 02.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 02.07.10   #1
    Ich denk ja, man könnte so langsam ein eigenes NT1-A - Sub aufmachen, in Anbetracht der Zeit, die ich brauchte, um hier halbwegs durchzusehen... ;) :).

    Ich glaub (hoffe jedenfalls), diese Anwendung ist noch nicht besprochen worden und wenn doch: bitte melden.
    _____

    Es ist nicht wirklich Studio - aber auch nicht direkt Live. Ich hatte einen sehr schönen Beschallungs- und Mitschnitt-Job letztens, Verstärkung ging über zwei Sennheiser ME66, das Ansagemic war ein ew100... Genau in der Mitte hinter dem Dirigenten platzierte ich die xy-Stereoanordnung mit den NT1ern, kann man auf den Fotos halbwegs erkennen...

    http://dl.dropbox.com/u/5866114/Sängerfest2010/Sängerfest2010-Speisekarte.MP3

    Lauchaer Männerchor, Leitung: Manfred Erck

    [​IMG]
    ___________

    http://dl.dropbox.com/u/5866114/Sängerfest2010/Sängerfest2010-MannImMond.MP3

    Schönauer Männerchor, Arr. + Dir.: Manfred Ebel

    [​IMG]


    Tja, einen Soundcheck hatte ich natürlich nicht, dafür lief es recht gut, ein bißchen Arbeit am PC war danach natürlich noch notwendig.

    Ein Problem hatte ich mit dem Wind... Studio-Mikros sind natürlich nicht für Außeneinsatz gedacht, insofern hab ich da einen ziemlichen Fehler gemacht, der auch nicht überall auf der Gesamtaufnahme zu vertuschen ist :(.

    Naja, das war das erste mal, ich lerne halt auch noch ;).

    Möge meine Erfahrung anderen hilfreich sein :)
     
mapping