Rode S1 Störgeräusche.

von Shino, 13.08.08.

  1. Shino

    Shino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Hallo.

    Hab mir eine Weile her nen Rode S1 gekauft...
    die Qualität der Soundwiedergabe ist einfach toll (im vergleich zum früheren Sm58)

    Nur hab ich seit kurzem ein Problem damit....
    und zwar sind es Störgeräusche, die durch die Box/en zu hören sind...
    hört sich nach einem Formel1-Rennen an.. mir fällt da nichts besseres zu ein :)

    Wenn ich eine Weile nicht reinsinge dann verschwinden die Nebengeräusche teilweise... ich glaub je mehr Pegel ich reinbringe desto mehr von den Störgeräuschen kommt auch.

    Ich hab schon die Werkstatt zwecks Garantie kontaktiert, die konnten mir nichts dazu sagen, ich solls einschicken hieß es...
    werde ich auch machen, aber ich wollte erstmal hier reinschreiben....
    vielleicht ist es irgendeine Kleinigkeit...

    Hat da jemand vielleicht ein Rat?
    Danke.
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.214
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 16.08.08   #2
    Hallo,

    hast Du schon mal versucht, den Fehler einzugrenzen? Ein anderes Mikrofon, ansonsten das gleiche Setup? Kabel getauscht? Anderen Kanal am Mischpult probiert? Das Mic mal an einer anderen Anlage getestet? Das kann viel sein... und muß nicht ursächlich die Schuld des Mikrofons sein!

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #3
    jup.. hab nach möglichkeiten alles mögliche ausprobiert....
    anderes micro... anderes kabel... anderes tonwiedergabegerät....
    macht überall probleme...

    hab es jetzt mal eingeschickt... ist ja noch garantie drauf...
    mal schauen was sie dann da sagen...

    dennoch danke dir.
     
  4. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 16.08.08   #4
    Also wenn die Störgeräusche auch mit nem anderen Mikro noch da sind, dann kann das ja schon mal nicht am Rode S1 liegen. Und du hast die Probleme auch mit nem anderen Kabel und Boxen? Dann liegt es vielleicht an deinem Mischpult.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.08.08   #5
    Das hat er so nicht gesagt!
     
  6. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.08   #6
    das klingt logisch ;)

    nein störgeräusche waren weg als ich ein anderes micro dranhängte.

    die probleme mit dem rode sind auch bei anderen geräten da...
    deswegen ging ich davon aus dass das teil wirklich irgendwie nen macken abbekommen hat...

    hab mir sagen lassen dass es wohl solche geräusche gibt wenn die kapsel kaputt bzw. beschädigt ist...

    wie kann sowas passieren?
    hab mit dem micro an sich nichts schlimmes angestellt.
     
  7. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.214
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 18.08.08   #7
    Hallo,

    schlimmstenfalls mal runtergefallen, obwohl heutige Mics das üblicherweise aushalten - auch eines meiner Milab LSR1000 - und das ist lange nicht so massiv gebaut wie das Rode! - hat mal einen vollen Sturz mit dem gesamten Mikrofonstativ ausgehalten und läuft noch einwandfrei. Sonst vielleicht ein versteckter Transportschaden, der sich jetzt erst nach einiger Zeit bemerkbar macht? Du hast ja noch Garantie... Oder mal das Probenbierchen drübergekippt ;) ? Sowas mag KEIN Mikrofon... und der Garantiesachbearbeiter auch nicht ;)
    Ansonsten: Ich hatte auch schon mal den Fall, daß ich ein fabrikneues Brauner bekam (immerhin made in Germany), und sich im Mikrofonkorb eine lose Schraube rumtrieb, die munter gegen die Membran knallte. Allerdings war die Garantieabwicklung bei Brauner saaaagenhaft schnell und binnen vier Tagen war das Teil garantieinstandgesetzt zurück.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  8. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #8
    hab das micro eingeschickt (hatte noch garantie)
    sehr schnell wieder bekommen mit ausgetauschter kapsel und elektronik.
    auf jeden fall eine wirklich problemlos ausgetauscht... gute arbeit von hyperaktiv audiotechnik...

    ne... es ist mir nicht runtergefallen... auch kein bier drübergekippt *hehe
    höchstens mal die phantomspeisung ausgemacht wärend boxen an waren... aber das schadet wohl eher boxen als dem mic.

    danke euch dennoch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping