ROLAND KP - 24

H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Ein Freund kam zu mir mit einem KP 24 wo die Anschlußleitungen am 6pol 270° DIN Stecker abgerissen sind
( der übliche Fehler am Kabel statt am Stecker zu ziehen ) , sodaß man nicht mehr erkennt, welche Leitung an
welchem Pin gesessen hat.
Verfügt hier irgendjemand über die Technischen Unterlagen oder gleiches Roland Teil und könnte mir mitteilen wie
die 4 Leitungen schwarz , rot , weiss , grün zu verdrahten sind ?

Das Roland KP 24 ist ein Tasten-Aufsatz MIDI Interface für akustische Pianos
Besten Dank im voraus
 
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Ich habe in den letzten Tagen mehrfach über den örtlichen Händler
bei Roland nachfragen lassen ob man Technische Unterlagen dieses
älteren Gerätes bekommen kann oder notfalls dieses fertig konfektionierte
Anschlußkabel als Ersatzteil erwerben kann.
Die Auskunft seitens ROLAND ist mehr oder weniger niederschmetternd :

Für dieses ältere Gerät gibt es keinerlei Ersatzteile mehr und
Technische Unterlagen würden aus " SICHERHEITSGRÜNDEN " eh nicht herausgegeben.

Genau solche Techn Unterlagen kann man jedoch bei Ebay derzeit aus den USA für
29 Dollar Startpreis erwerben.

Mein Fazit :
Roland stellt mit so einer Kundenpolitik sich selbst ein Armutszeugnis aus

Das KP 24 muß demnach ein hochsicherheitstechnisches Gerät sein, wenn man hier
so ein Geheimnis darum macht - für mich nur lachhaft so ein Verhalten an den Tag zu legen.
Kann natürlich sein, daß Musiker und deren Probleme für einen Anbieter wie Roland
absolut nicht wichtig sind......... wieder was gelernt
 
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Danke für die Info McCoy .
Ich ziehe hier einfach nur mal einen Vergleich zu einem Konkurrenten von Roland
ie hier Yamaha .
Diese Firma hat zwar auch nur authorisierte Händler mit Service Unterlagen bedacht,
aber gerade bei älteren Geräten wie einer alten Yamaha FX 20 Orgel aus den 70ern
sind die mehr als kundenfreundlich und freuen sich wenn man ihre alten Schätzchen
noch am Laufen hält. Es genügt hier eine einfache Anfrage und bekommt umgehend
die Informationen die man benötigt, hier dann sogar das gesamte Servicemanual
als PDF Datei

Hier jedoch seitens Roland immer wieder nur mit Begriffen wie
sicherheitsrelevanter Unterlagen

zu argumentieren ist schon an den Haaren herbeigezogen. Man fragt an wegen einem
5poligen Anschluß eines Kabels und bekommt als Antwort 4 bezifferte Anschlüsse eines
6 poligen Anschlußes der im Gerät zwar vorhanden aber nie belegt gewesen ist.
Wenn ich von einem Anschlußplug CN 2 rede , dann meine ich den Anschluß CN 2 und nicht
wie in der Antwort geschrieben : Anschluß CN 1 .
Die heutige nochmalige Anfrage speziell des Anschlusses CN 2 ergab dann die Auskunft, daß dieser
nicht vorhanden sei !!!
Vor soviel Sachkompetenz kapituliere ich einfach und mache das, was erfolgversprechender
ist : RE - ENGENIERING der Platine indem ich mir den Schaltplan herauszeichne.
Technische Unterlagen hat es gegeben anders ist es nicht möglich, daß solche bei Ebay in den
USA angeboten werden. Nur ich sehe nicht ein hier 29 Dollar Startpreis plus Versandkosten
für einige Seiten Papier zum Fenster herauszuwerfen.
Entweder wird bei ROLAND Kundenservice GROSSGESCHRIEBEN oder nicht.

Wohlgemerkt ich bin bei einem authorisierten ROLAND Fachhändler vorstellig geworden
und die Auskünfte hat man seinem Handelspartner gegeben , nicht mir.
Wenn der schon hier nichts positives erreichen kann wird man dies sicherlich auch dort
zur Kenntnis nehmen bezüglich eines Kundendienstes.
Übrigens das 1,5m Anschlußkabel ist vorkonfektioniert incl Steckverbinder, Zugentlastung und 6 pol Stecker.
Ich denke daß dieses Teil sogar eine eigene Ersatzteilnummer hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
McCoy

McCoy

HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.807
Kekse
96.525
Ort
Süd-West
Vor soviel Sachkompetenz kapituliere ich einfach und mache das, was erfolgversprechender
ist : RE - ENGENIERING der Platine indem ich mir den Schaltplan herauszeichne.
:hail: Klar, wenn man so was drauf hat ... :great:

Hast Du es denn auch schon mal auf dem direkten Weg probiert? https://www.rolandeurope.com/en/register/
Vielleicht kommuniziert der Handelspartner Deines Fachhändlers einfach nur mit dem falschen Roland-Sachebeartbeiter. :nix:

happyfreddy --> Fachhändler --> Handelspartner --> Roland-Sachbearbeiter --> Roland-Techniker scheint mir ohnehin ein zu großer Umweg zu sein.
Besser wäre: happyfreddy --> Roland-Techniker. :D
 
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Umwege gibt es viele..........
Problem nur daß im Servicebereich ausschließlich nur mit Vertragspartnern
kommuniziert wird.
Das war ja auch die erste Auskunft :
Wenden Sie sich bitte an Ihren Händler vor Ort.
Glücklicherweise ist dieser authorisierter Händler für Roland Produkte.
Mehr Glück kann man nicht haben .........

übrigens wurde heute in meiner Gegenwart bei Roland angerufen und man stellte das
Gespräch zum Service Sachbearbeiter durch.
Auf die Anfrage nach besagtem Anschluß CN 2 kam die Antwort, daß aus den Unterlagen
dieser Anschluß nicht hervorgehe - folglich gäbe es ihn auch nicht.

Ich weiß dabei allerdings nicht welchen Schnittmusterbogen von Burda man da vorliegen hatte.....

Wenn zuvor die Produktbezeichnung KP - 24 mit der Seriennummer durchgegeben war sind solche
Angaben meines Erachtens eindeutig und eine definierte Kommunikationsbasis.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Sodele, Roland erneut vor einigen Tagen angeschrieben jedoch bis heute
keinerlei Antwort , maW Probleme irgendwelcher Kunden interessieren dort nicht
die Bohne , Hauptsache es wird neues gekauft.

Sowas ist natürlich sehr gut zu wissen ..........

Das einzige was von dort als Info gekommen ist war die Schaltung des kleinen
DC Adapter Kästchens mit den beiden Buchsen und DC Anschluß.
Ein Nachmessen der Verbindungen ergab jedoch daß selbst diese Schaltung
FALSCH war. Hier wurden zwei Leitungen am 6pol Anschluß vertauscht.
Noch dazu die eine MIDI Leitung mit einer der der Spannungsversorgung !!!
Würde es so angegeklemmt worden sein ginge der MIDI Ausgang sofort defekt,
weil hier dann ca 14 Volt DC am Ausgangspin des 7404 ICs liegen würden
Ich habe mir jetzt den relvanten Teil für den Anschluß des 4 poligen Kabels mit Abschirmung
per Re Engeneering herausgezeichnet um die Anschlüsse am 6 pol Stecker zu erhalten
so wie sie sein müssen damit das KP 24 wieder funktioniert.

So sieht dann der entsprechende Teil des Anschlusses für das Kabel zum DC Adapterkasten aus.
Das original Kabel war obendrein irgendwo noch unterbrochen, sodaß ein neues Kabel
( natürlich mit anderen Farben der Leitungen ) verwendet werden mußte
Unten rechts die Schaltung des Adapterkästchen so wie es wirklich ist

KP24 Schema.png

Die restliche Schaltung beinhaltet die Abfrage der Tasten mittels Reflexoptokoppler und einem
Microcontrollersystem mit speziellem Roland Chip. Die Optokoppler werden durch kleine Schieber
die auf den Tasten liegen betätigt - triviale Lösung. Per DIL Schalter kann noch der gewünschte
MIDI Kanal eingestellt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben