Samples lassen sich nicht ans Projekt anpassen

von turjaci, 09.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Pforzheim
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.20   #1
    Liebe Community,

    ich versuche in Cubase importierte Samples an das Projekttempo anzupassen. Dazu habe ich folgende Beschreibung bereits durchgeführt: https://steinberg.help/cubase_pro_a...audio_tempo_to_project_tempo_adjusting_t.html

    Nun habe ich folgendes Problem. Die Samples werden nicht an das Tempo des Projektes angepasst. Ebenso verändern sie ihre Größe, so dass ein 2-taktiges Sample bei einer Tempoerhöhung sich plötzlich über 3 Takte erstreckt.

    Kann mir jemand helfen? Habe die Suchfunktion bereits genutzt, aber ohne Erfolg.

    Ich nutze Cubase 10.5

    LG
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.749
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    5.214
  3. turjaci

    turjaci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Pforzheim
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.20   #3
    Danke Dir. Ich bin erst jetzt dazu gekommen, dass ich es ausprobiere. Es hat auch einigermaßen geklappt. Hab es mir deutlich einfacher vorgestellt, wie z.B. bei FL Studio.

    Kann man pauschal sagen, ob es sinnvoller ist Main- bzw. Melodie-Samples - also keine Drums oder One-shots - eher als Stereo oder Monospur anzulegen?
     
  4. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    3.749
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    5.214
    Erstellt: 25.08.20   #4
    eher Stereo, damit bist Du flexibler.
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    10.062
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 26.08.20   #5
    Dann wirst Du die Anleitung nicht richtig umgesetzt haben. Was die Tempospur ist, weißt Du?


    Ebenso sehr wahrscheinlich ist es, dass der Clip seine Größe nicht verändert, sondern nur die Rasterdarstellung bei verändertem Tempo und gleichem Zoom.

    Was meinst Du mit "anlegen"? In einem Template? Warum dann nicht einfach sowohl als auch? Eine Spur ist doch schnell gelöscht.

    Falls es darum geht ein Sample (bei Cubase spricht man von Clips, wenn es um die sich auf Audio-Spuren befindlichen Objekte geht, egal ob das musikalisch gesehen ein Oneshot, ein Loop, ein "Sample" oder eine durchgehende "Spur" ist) auf eine Spur im Arranger zu legen, dann nimmt man natürlich eine dem Format entsprechende, also stereo oder mono. Oder man zieht einfach das Audio in den Arranger und die Spur wird passend erzeugt.
     
  6. turjaci

    turjaci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Pforzheim
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.20   #6
    Danke, für deine Antwort. Ich weiß, was die Tempospur ist. Ich bin jedoch anders vorgegangen, sprich ohne Tempospur. Ich habe den Loop ins Projekt gezogen und die BPM und Taktangabe entsprechend in Cubase eingestellt. Daraufhin habe ich die Hitpoints entsprechend der Zählzeiten Im Sample Editor gesetzt, so dass es geklappt hat. Ich fand dies jedoch sehr umständlich. Gibt es keinen einfacheren Weg ? Automatisch konnte Cubase, trotz eingestelltem Tempo an den eingefügten Loop, kaum was berechnen. Der Clip war völlig verändert und hatte mit dem ursprünglichen Loop gar nichts mehr zu tun.
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    10.062
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 02.09.20   #7
    Schau dir mal die Einstellungen im Pool an und was es mit dem Musikalischen Modus auf sich hat.
     
  8. turjaci

    turjaci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Pforzheim
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.20   #8
    Du meinst das Pool Fenster? Mache ich.
     
  9. hans_mayer

    hans_mayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    180
    Kekse:
    108
    Erstellt: 20.09.20   #9
    Wenn du ein Loop in 130bpm ins Cubase ziehst, im Projekt 130bpm eingestellt ist, sehe ich keine Probleme. Wenn die Samples auch auf 16tel etwa angeschlagen sind, setzt du den Grid-Editor einfach auf 1/16 und schneidest dir die Samples zusammen.

    Schön ist das aber nicht unbedingt. Vielleicht möchtest du lieber die Loops in FL fertigstellen und in Cubase nur ganze Loops importieren/verschieben oder dann gleich die rohen Samples in Cubase zusammenschneiden?
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    10.062
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 20.09.20   #10
    Ich glaube, er möchte nichts von alledem. :D
     
  11. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    1.910
    Kekse:
    5.635
    Erstellt: 20.09.20   #11
    Eins vorneweg: Ich kenne FL Studio nicht, auch Cubase nicht. Ich nutze LogicProX. Da geht das auch ganz einfach, Loop reinziehen, und er wird automatisch ans Projekttempo angepasst. ABER, es setzt voraus, dass die eingefügten Loops über Tempoinformationen verfügen. Metadaten nennt man das glaube ich. Diese Daten hört man nicht, das dient der DAW nur dazu, den Loop einem Tempo zuzuordnen. Wenn diese Daten im Loop nicht vorhanden sind, weiss die DAW nicht, wie schnell dein Loop ist, und man muss es, etwas umständlicher, von Hand anpassen.

    Ich weiss jetzt nicht genau was du gesehen hast bei FL Studio, Es ist aber gut möglich, dass es Loop-bedingt bei dir nicht so geht, wie es du dir vorstellst, weil die Metadaten im Loop fehlen. Das "Problem" dann eigentlich am Loop liegen würde, nicht an der DAW.
     
Die Seite wird geladen...

mapping