Schließen von Threads im Rechteforum

von M-Zee, 27.08.07.

  1. M-Zee

    M-Zee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.640
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Hallo Mod-Team,

    ich bin mir bewusst, dass direkte Rechtsberatung verboten und daher hier natürlich nicht erwünscht ist, das ist gut und richtig! Aber in der letzten Zeit halte ich die diesbezügliche "Sensibilität" insbesondere eines bestimmten Mods für absolut übertrieben. Da werden Dinge als angefragte Rechtsberatung gewertet, die ich so absolut nicht nachvollziehen kann.

    Jüngstes Beispiel: Jemand fragt, an wen er sich zu wenden hat, um Rechte zu klären. Das ist - mit Verlaub - doch keine Rechtsberatung.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr trotz aller Vorsicht was das Thema angeht, zukünftig etwas mehr Fingerspitzengefühl - auch in der Formulierung des Closingposts gegenüber dem Threadersteller - zeigen würdet.

    Viele Grüße
    Marc
     
  2. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 29.08.07   #2
    Hi,

    ich könnt jetzt nicht sagen, dass es mit bestimmten Usern zusammenhängt. Aber mir ist auch aufgefallen, dass es in letzter Zeit vermehr zu Thread-Schließungen kam - mit dem Hinweis, dass Rechtsberatung hier nicht erlaubt sei.

    Mir wäre allerdings nicht aufgefallen, dass die aktuellen Fragen spezifischer gestellt werden als früher. Würde mich nur mal interessieren, ob es eventuell in letzter Zeit diesbezüglich eine Abmahnung, Klage, was auch immer gab, so dass hier jetzt mehr Augenmerk auf das Thema gelegt wird. :confused::confused:
    Wenn ja, wäre es wohl für alle gut zu wissen - dann sind alle "vorsichtiger" beim Antworten...

    LG saxycb
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 30.08.07   #3
    Es geht i.d.R. nicht um die Antworten, die von weinigen sehr kompetenten Usern gegeben werden, sondern um die Fragen. Diese haben recht häufig einen ganz konketen Bezug zu einem Rechtsproblem.

    Das kann man "besser" forumlieren - dann gibt es auch keine Schließungen mehr von "einem bestimmten Moderator".

    Bei den vielen unterbeschäftigten Juristen, die im Internet unterwegs sind, ist eine erhöhte Sensibilität angebracht.

    Topo :cool: