Schraube für Halsplatte gebrochen. Ist das ein Problem?

von Ledemduso, 14.05.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ledemduso

    Ledemduso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.05.20   #1
    N'Abend Musikerboard!

    Hoffe mal, ich bin nicht nur zu doof zum Suchen, aber ich hab nichts dazu gefunden.

    Ich hab gerade bei meiner V-Style-Klampfe die Halsplatte getauscht und als ich die Schrauben wieder festgezogen hab, machte es bei der letzten Schraube leise *knack* und ich hatte den Schraubenkopf im Schoß liegen. :gruebel:
    Es ist nur etwa ein viertel Gewindegang am abgebrochenen Stück, also ist ja fast das ganze Gewinde da wo es hin gehört.
    Drin sind also jetzt drei Schrauben und eine Gewindestange. Das sollte kein Problem sein, oder? Trotz dieser Einschätzung ist mir nämlich etwas Mulmig dabei, Saiten drauf zu ziehen und sie in den Wandhalter zu hängen... :fear:
     
  2. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.879
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.634
    Kekse:
    31.521
    Erstellt: 14.05.20   #2
    kannst du den Schraubenstumpf mit einer spitzen Zange greifen und raus drehen?

    EDIT:
     
  3. Ledemduso

    Ledemduso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.05.20   #3
    Das ist bei mir nicht, wie im Video. Die Gitarre ist schon wieder zusammen gebaut und ist eigentlich wie vorher, nur mit neuer Neck Plate und ohne den Schraubenkopf.

    Ich käm jedenfalls nicht an den Stumpf dran, der ist versenkt.
     
  4. AliTyger

    AliTyger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.20
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    891
    Erstellt: 14.05.20   #4
    Trotzdem sollte man den Rest der Schraube bergen und das kann ein geschickter Handwerker garantiert ohne Kollateralschäden. Dann eine neue rein, damit der Hals wieder stabil ist. So ist es doch Pfusch.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Ledemduso

    Ledemduso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.05.20   #5
    Ich hab die Neck Plate für Fotozwecke nochmal ab gemacht. Also mit meiner spitzesten Zange komm ich da nicht dran und der Hals ist noch einigermaßen fest.
    Ist jetzt auch nicht so, dass er wackelt, wenn alle Schrauben drin sind. Der fühlt sich soweit schon fest an. Das einzige, was fehlt ist ja auch der Schraubenkopf.

    Ich stimme dir schon zu, dass es Pfusch ist, im Sinne von nicht schön gemacht. Aber wenn es funktioniert, ist mir das ehrlich gesagt egal und auch lieber, als 20 Schrauben im Baumarkt zu kaufen. Oder 4 bei Thomann für den gleichen Preis.
     

    Anhänge:

  6. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    4.001
    Zustimmungen:
    2.703
    Kekse:
    11.630
    Erstellt: 14.05.20   #6
    die schraube ohne kopf hält nichts.
    ich frage mich eher, ob du den hals nicht abmachen kannst, wenn alle schrauben draussen sind?
    dann kannst du die gebrochene ja raus- (s.o.) und eine neue (baumarkt) reindrehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. Ledemduso

    Ledemduso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.05.20   #7
    Naja, ich kann am Hals wackeln, aber es ist ja schon noch das ganze Gewinde drin. Ab bekomme ich den nicht ohne Gewalt.
     
  8. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    4.454
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    4.132
    Kekse:
    52.880
    Erstellt: 14.05.20   #8
    Nicht wirklich. Bei einer korrekten Verschraubung ist das Gewinde nur in das Halsholz gedreht - diese Gewindegänge bilden den einen Befestigungspunkt, den anderen der Schraubenkopf. Die Bohrlöcher im Korpus sind reine Durchführungen, in denen die Schraube frei drehbar sein muss. Fazit: die Schraube muss raus, sonst ist das nix.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Ledemduso

    Ledemduso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.05.20   #9
    Das ist natürlich einleuchtend, auch wenn es mir nicht passt.

    Dann muss ich die Frage dahingehend abändern, wie ich die denn da raus bekomme. Mit ner Zange kommt man so, wie es jetzt ist nicht dran und wenn man sie doch irgendwie gepackt bekommt, kriegt man sie wahrscheinlich nicht gedreht.
    Mein erster einfall wäre jetzt, das Loch im Korpus zu vergrößern, um besser an die Schraube dran zu kommen. Ziemlich brachial und geht bestimmt eleganter...
     
  10. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    2.989
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.115
    Kekse:
    19.570
    Erstellt: 14.05.20   #10
    Als erstes musst Du den Hals vom Korpus lösen, abgeschraubt ist er ja, vermutlich "klebt" er durch Lackreste etc. etwas fest, da ist ggf. etwas Krafteinwirkung erforderlich, dann hast Du besseren Zugang zur Schadstelle.
    Entweder den abgebrochenen Rest mit einem Kronenbohrer entfernen, oder mit vielen kleinen Bohrungen kreisförmig um die Schraube herum, danach die "Bohrung" glätten und mit einem soliden Holzdübel bündig schließen, bitte mit Holzleim, nicht Uhu oder Pattex. Für die neue Schraube vorbohren (2/3 Durchmesser) und vorsichtig mit Schmierseife oder Spüli einschrauben.

    Ale sonstigen Methoden, die immer wieder genannt werden, wie Nagel ankleben, anbohren und mit Gewindeausdreher drangehen etc. werden nicht funktionieren.

    Und, es gibt auch Gitarrenwerkstätten, die so was reparieren können.

    Auch die Suchfunktion "Schraube abgerissen" und ähnliches hier im MB gibt einiges her zum Thema.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    4.753
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    23.559
    Erstellt: 14.05.20   #11
    Geh zu `nem Fachmann.

    Als Laie macht man den Schaden meist nur schlimmer ohne ihn zu beheben und danach ist guter Rat noch teurer.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.05.20, Datum Originalbeitrag: 14.05.20 ---
    ...da hatte mich der Bass Fan doch glatt rechts überholt...

    Aber Recht hat er.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. Ledemduso

    Ledemduso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.05.20   #12
    Den Hals hatte ich schon in der Hand und er wippt ziemlich genau auf höhe der abgerissenen Schraube, wenn ich dran wackel. Vielleicht sieht man das im Hause Jackson nicht so eng mit der von bagotrix beschriebenen Verschraubung. :gruebel:

    Vielleicht sehe ich mich wirklich einfach mal nach nem Profi um...

    Danke auf jeden Fall für die Hilfe euch allen!
     
  13. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    1.287
    Kekse:
    5.385
    Erstellt: 14.05.20   #13
    "Die schlimmsten Fehler werden gemacht in der Absicht, einen begangenen Fehler wieder gutzumachen."
    Jean Paul

    Edit: Den hab ich noch vergessen: :opa:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    635
    Kekse:
    2.234
    Erstellt: 15.05.20   #14
    Also die Schraube soll mit ihrem Gewinde im Hals sitzen und im Korpus nicht.
    Die Befestigung erfolgt also (wie schon beschrieben) zwischen Gewinde im Hals (Fuß) und dem Schraubenkopf. Damit der Schraubenkopf nicht den Body beschädigt und damit eine bessere Haltbarkeit und ein besserer Kraftschluss erfolgt, ist noch eine Metallplatte auf der Korpusrückseite aufgelegt. (Du nennst es Halsplatte)

    In den Bohrlöchern des Korpus sollten die Schrauben keinen Halt haben - haben sie aber meistens ein bisschen weil die Löcher vom Hersteller zu eng gebohrt sind.
    Begründung: Wenn die Schraube sich auch in den Bohrlöchern des Bodys ein Gewinde bohren müsste bzw. dort ein Gewinde hätten, wäre es unmöglich den Hals und den Body mit festen Kraftschluss zu verbinden - also die Schrauben müssen im Bohrloch frei laufen/drehen.

    Dies bedeutet nun, wenn Du alle drei anderen Schrauben entfernst, dann kannst Du den Hals vom Body abheben. Es wird ein bisschen schwer gehen, da ja die Gewindestange einer Schraube noch im zu engen Bohrloch sitzt aber mit etwas Mühe kannst Du den Hals abheben/abziehen - eine gewisse Kraftanstrengung ist natürlich nötig weil ja leider die Gewindesteigungen sich im Bohrloch etwas verhaken.

    Wenn Du den Hals dann ab hast, steht die Gewindestange (der Rest der Schraube) einige Zentimeter aus dem Halsfuß heraus und kann nun mittels einer Zange heraus gedreht werden.

    Voilà :)

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  15. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    4.753
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    23.559
    Erstellt: 15.05.20   #15
    Das hat der gesch sehr schön erklärt! :great:
     
  16. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    6.134
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    4.193
    Kekse:
    46.023
    Erstellt: 15.05.20   #16
    Da stehe ich auf dem Schlauch...? Die Schraube soll doch im KORPUS sitzen, und nicht im Hals. Wie ich das verstanden und gesehen habe, ist die Schraube im Korpus, aber AUCH im Hals?
    Vermutlich wie Gesch schrieb, durch eine zu enge Bohrung, hat sich dort ein "Gewinde" gebildet. Und diese zusätzliche Reibung führte zum Abriss des Schraubenkopfes.Wenn er so den Hals nicht abheben kann, soll er mit einem etwas dünneren Metallrundstab (Durchschläger) auf den Schraubenstumpf klopfen, um den Stumpf aus dem Hals zu bekommen.
     
  17. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    635
    Kekse:
    2.234
    Erstellt: 15.05.20   #17
    Meist ist es so, das die Bohrlöcher im Korpus schon den richtigen Durchmesser haben aber bedingt durch die Produktion sind die Löcher meist mit Lackresten und ausgehärteter Polierpaste zugeklebt und deshalb zu eng.

    Gruß
     
  18. Ledemduso

    Ledemduso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    281
    Erstellt: 15.05.20   #18
    Du meinst sicher aus dem Korpus, oder? Wenn ich die Schraube aus dem Hals klopfen wollte, ginge das ja nur Richtung Griffbrett. :gruebel:

    Da ich den Hals wie er jetzt ist nicht aus dem Korpus bekomme ohne zu hebeln (was sicher nicht die beste Idee ist) könnte ich ja den Hals samt Schraube mit nem Durchschläger aus dem Korpus klopfen. Und dann eben die Schraube mit der Zange aus dem Hals drehen.
     
  19. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    4.753
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    23.559
    Erstellt: 15.05.20   #19
    Ja, mach das, aber lieber mit vielen leichten Hammerschlägen - nicht dass Du den Korpus zerbrichst...
     
  20. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    6.134
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    4.193
    Kekse:
    46.023
    Erstellt: 15.05.20   #20
    Habe ich etwas an den Augen?? Nach dem Bild war ich der Ansicht 3 Schrauben sind aus dem Korpus und aus dem Hals geschraubt? Nur ein Rest von der 4. Schraube, noch im Korpus steckend, steckt auch noch im Hals? Habe ich das falsch gesehen? Wenn dann der Hals ab ist vom Korpus, müsste noch ein ca. 1,5 cm lnger Rest im Hals sitzen, den man mit einer Zange einfach rausdrehen kann?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping