SD Powerstage 170 mit Palmer 212+Celestion G12 M 65 Creamback als Verstärkung für ein Helix

von Captain Knaggs, 20.09.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 20.09.19   #1
    Hallo liebe Boxenexperten.

    Ich nutze zuhause ein Helix LT, um im stillen Kämmerlein zu üben. Nun würde ich gerne für unsere Band das ganze über eine normale Gitarrenbox laufen lassen, die eine
    gute Allround-Soundqualität haben sollte. (Ich möchte bewusst kein FRFR oder Powercab)

    Mir sind nach einiger Recherche nun

    die unloaded Palmer 212

    [​IMG]

    mit 2x Celestion G12-65M Creamback

    [​IMG]

    und einer Seymour Duncan Powerstage 170

    [​IMG]
    ins Auge gefallen.


    Was haltet ihr von dieser Kombination für eine Band die von Blues bis klassischem Metal covert (Metallica ist so das Härteste)?

    Hättet Ihr eine andere Box/Lautsprecherkombi ausgewählt? Wenn ja, warum? Bitte keine FRFR Empfehlungen, die habe ich schon alle durch und war nicht zu 100% begeistert.

    Gruß,

    Thorsten
     
  2. Linus-T-Schnütz

    Linus-T-Schnütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.09
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    367
    Kekse:
    2.220
    Erstellt: 20.09.19   #2
    Die Palmer Unloaded Cabs finde ich für den Preis wirklich gut.
    Habe mir die 1x12er-Version als transportable Lösung zugelegt und bin sehr glücklich damit.
    In meinen Augen auf jeden Fall besser als die günstigen Harley Benton-Boxen.

    Creambacks sind tolle Speaker, ob sie nun zu deinem Sound passen musst wohl du selbst entscheiden.
    Auf dem Papier passen sie aber gut zu dem, was du damit vor hast.
    Ich denke, die üblichen Alternativen auf dem Markt kennst du ja bereits.
    Am Ende bleibt es aber immer Geschmackssache.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. kevja

    kevja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.09.19   #3
    Mit der Kombi kannst du eigentlich nicht wirklich viel falsch machen, solange die Speaker zu deinem gewünschten Sound passen.

    Ich selbst bin bei frfr hängen geblieben, da es einfach effizienter beim live-Einsatz anzuwenden ist und vom lokalen Techniker auf die Räumlichkeiten angepasst wird. Anfangs nutzte ich auch meine 212 mit einer Powerstage 170, jedoch konnte ich mich nicht damit anfreunde, bei jedem gig mit lokalem cab meine Sounds neu einzustellen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.136
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.267
    Kekse:
    12.331
    Erstellt: 21.09.19   #4
    Wenn ich so zusammenrechne könnte ich mir auch einen gigtauglichen Combo vorstellen mit dem Helix davor.....:cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 21.09.19   #5
    Ich nutze derzeit einen Bassbreaker, allerdings ohne FX Loop, weswegen die 4-Kabelmethode leider ausscheidet, sonst hätte ich den einfach genutzt.
    Ich spiele keine Gigs, wir spielen nur zusammen im Proberaum, weswegen ich mich auch nicht an wechselnde Locations anpassen muss.
    @HD600 Du hast natürlich recht, für das Geld ist auch ein ordentlicher Combo mit FX Loop drin :confused:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.136
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.267
    Kekse:
    12.331
    Erstellt: 21.09.19   #6
    Genau! :D

    Und falls du doch bei deinem System bleiben wolltest, würde ich mir eher diese hier anschauen/ausprobieren (ist sogar günstiger als die Seymour und hat noch ein paar Röhren...). Vorausgesetzt dir reichen 20-Röhren-Watt...:

    Mooer Tube Engine
    [​IMG]


    Bei der Box würde ich nicht zu Palmer greifen. Hatte mal eine mit 1x Greenback angetestet und ich fand sie nicht so prickelnd. Boxen machen einiges vom Sound aus. Aber wenn du sparen musst/willst ist sie sicherlich OK. Ich würde jederzeit eher zu dieser hier tendieren:

    Vox V212C
    [​IMG]


    Schon wegen den Greenbacks und weil sie so auch 50 Watt ab kann. Die passt m.E. nicht nur vor Vox-Amps, auch Marshalls und Fender profitieren davon. Für eine 212 finde ich sie auch recht günstig.​
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.552
    Erstellt: 22.09.19   #7
    Also die Power Stage 170 ist vielleicht nicht die beste Wahl. Es handelt sich um eine simple Class D Endstufe, die noch ein paar klangbeeinflussende Regler hat, die man eigentlich nicht benötigt. So etwas kannst Du preiswert und auf gleichem Leistungsniveau finden. Diese Endstufen verstärken einfach linear Dein Signal, wie eine PA.

    Ich selbst habe eine alte Marshall Valvestate-Endstufe mit 2x80 Watt. Die kann man von Linear auf Gitarrenamp umschalten. Stereo geht damit auch. So eine bekommst Du für 150 € in der Bucht und die Dinger sind unverwüstlich.

    Für den Lautsprecher kannst Du eigentlich nehmen, was Dir gefällt. Bei der Box musst Du entscheiden, ob Du eine geschlossene oder eine offene bevorzugst. Die offene strahlt auch nach hinten ab und klingt nicht so kompakt und gebündelt, wie es zum Beispiel die Hard- & Heavy-Player bevorzugen. Ich spiele nur offene Cabs, weil ich das lieber habe, die kann man hinten auch abdecken, dann ist sie vorne präsenter.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    24.10.19
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    863
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 22.09.19   #8
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 22.09.19   #9
    Der Mehrwert liegt für mich in der kompakten Größe.
     
  10. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    24.10.19
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    863
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 22.09.19   #10
    Klar. Jeder wie er mag. Ich hab die Endstufe beim Speaker stehen.
    Kann das SD natürlich auf dem Board platzieren wenn man mag :)
    Aber da braucht man dann ein recht langes Speakerkabel schätze ich. Da ich eh ein 19" Case über habe, kein Thema.

    Falsch machen kann man damit gewiss nicht. In der Line6 Gruppe auf Facebook ist das SD Power Stage in der Regel auch die erste Wahl.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.552
    Erstellt: 22.09.19   #11
    Jeder wie er will! Mich überzeugt das SD Teil nicht, zumal am großen Bruder dann noch ein DI integriert wurde, der dem kleinen SD fehlt.


    Ich werde vom Helix auf den Stomp wechseln. Für meine Zwecke reicht das vollkommen aus, weil ich da nur meine Overdrivepedale einschleife und die Posteffekte (Delay, Reverb und Rotary nutze). Das Board ist dann mein Schlüsselsystem zu allem was ich nutze (Mesa Boggie Lonestar Classic, Backup Endstufe Marshall Valvestate). Ich brauche keine Amp Sim, eigentlich nur die Wege zum FOH und zu den Amps.
     
  12. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 22.09.19   #12
    Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob diese Variante der Weisheit letzter Schluss ist.
    Vor allem habe ich seit dem Update 2.81 Probleme mit meinem Helix. Hab das erst diese Woche gemacht.
    Knöpfe reagieren nicht, Umschalten zwischen Presets dauert ewig. Gestern blieb mein Helix stumm, nachdem ich Presets gewechselt hatte. Dem muss ich nun erstmal auf den Grund gehen.
    Die 1.5 Jahre davor war es superzuverlässig.
     
  13. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.552
    Erstellt: 22.09.19   #13
    Ich gehe mal davon aus, dass Du auch das Reset mit Taster 7+8 gemacht hast, oder?

    Ich habe noch 2.8 und mein Joystick Wheel geht auch manchmal nicht. Vorher war alles i.O. ...

    Mein Versuch nur den Helix zu nutzen ist leider kläglich gescheitert. Ich weiß wirklich was ich da tue und bin auch in der Studioumgebung erfahren, aber trotzdem bin ich nicht wirklich zu zufriedenstellenden Ergebnissen gekommen. Was ich klasse finde sind die Effekte und dass man sie parallel verwenden kann. Das ist dann ein "Semi-Wet/Dry und das ist phantastisch.
    Dafür und für die notwendigen Wege reicht dann auch der Stomp, zumal ich eben auch meine Pedals liebe. Bei den Amp Sims und auch den Overdrives kommt der Helix mMn einfach nicht mit. Das ist aber mein persönliches Empfinden.
     
  14. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 22.09.19   #14
    Ja, den Reset hab ich auch gemacht. Speziell der Joysticktaster ist bei mir auch das Problem, wirklich seltsam.
     
  15. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 22.09.19   #15
    @RayBeeger Joystick Problem gelöst:

    Global Settings - Preferences - Dort bei Joystick Encoder: Model einstellen, statt Selection ;)
     
  16. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.552
    Erstellt: 22.09.19   #16
    Du bist ein Held!!!!! Danke!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping