semi akustik rückkopplung

von -the-strokes-, 12.02.06.

  1. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.02.06   #1
    hio

    bin langsam ernsthaft am überlegen, ob ich mir nicht ne semi akustik, wie zB die Epiphone Sheraton II, anstelle ner neuen les paul zulegen soll(naja die würdend ann früher oder später auch noch kommen :D)

    ich speile nämlich überwiegend the strokes , arctic monkeys zeug wo doch hauptsächlich dieser crunchige sound, mit relativ wenig gain vor kommt.... der strokes gitarrist hat ja mittlerweileogar seine eigene semi signatur .

    nuja, jedoch habe ich hier im forum schon einiges über rückkopplungsprobleme bei semis gehört... die sheraton hat ja diesen sustainblock oder wie auch immer, der die rückkopplung bisschen in grenzen hält.

    jetzt wolte ich fragen, wie exrtem das denn ist. bei wenig-mittel gain zerlegts einem schon die ohren?... kamman etwas ggn tun?...

    thx schomal für antworten ;)
     
  2. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.02.06   #2
    ah verdammt.. total falsche kategorie..lol pls verschieben ^^
     
  3. Corpsie

    Corpsie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    L.E.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #3
    also die rückkopplungen bei semi-akustischen epiphones im high gain bereich sind wahnsinn...ich hab mal ne system of a down coverband gesehen deren gitarrist sone semiakustische hatte...sofern die finger das griffbrett verließen sind einem die ohren abgefallen. der sustainblock sollte dem entgegenwirken, aber da du ja dich sowieso im eher gemäßigten gain bereich aufhalten wirst solltest keine probleme mit rückkopplungen ham...wenn doch mal ggf tonabnehmer tauschen.
     
  4. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.02.06   #4
    hm ja , genau das schreckt mich eben ein wenig ab.... ^^
    für härtere sachen würde ich im notfall meine billige ne les paul nehmen(wenns ahlt nich anders geht).... aber strokes... arctic monkey und wie sie alle heissen ist sicher kein highgain .... jmd erfahrung im speziellen beim spielen von diesem musik genre?
     
  5. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 12.02.06   #5
    Die Epiphone The Dot hat nen Sustainblock.
    Mit der könnte man problemlos hiGain spielen (hab ich auch schon mal)
    Allerdings hat die Gitarre meiner Ansicht nach im cleanen bereich absolut 0 höhen, kann man voll vergessen.
    Da ist meine Paula um einiges besser
     
  6. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 12.02.06   #6
    Haben nicht die Ibanez Artcore Semiakustiks im allgemeinen einen recht guten Ruf im Gegensatz zu den Epiphones?
     
  7. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.02.06   #7
    ja glaub schon...
     
  8. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 13.02.06   #8
    Ach, sehr schön - da macht sich jemand die ganzen Gedanken die ich mir auch gemacht habe. Nur, dass ich nicht the strokes spiele... hab aber in dem Rahmen auch mal einige semi-akusitische angetestet und die Ibanez gefielen mir in der Tat recht gut! Bin trotzdem bei einer Epi LP Standard gelandet, aber das lag an der Situation des Gebrauchtwarenmarktes und den Preisen...
    Du schreibst von Deiner "billigen" Les Paul - verkloppst Du die nicht grad im Flohmarkt-Bereich? Würdest Du die dann behalten wenn Du ne semiakustische kaufst?
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.02.06   #9

    hi strokes!
    ich würde mal sagen, daß ich so grob in diesem bereich agiere (südlich von hi-gain) und finde das weitestgehend unproblematisch. ich habe eine alte (´84 mij) epiphone riviera und da kann man schon ganz schön radau mit machen ohne daß es zu ungewolltem pfeifen kommt. genau dieses modell hat früher der rhythmus-gitarrist bei oasis gespielt + die haben ja auch 1 ganz schönes brikett aufgelegt! über die aktuellen epis kann ich leider nix sagen - aber die sollen ja inzwischen sogar ganz ordentliche (designed-by-gibson) pu´s haben...
    hatte vor kurzem auch mal eine epi casino (komplett hohl + p90 pu´s) - das war schon etwas schwieriger (fiiiiieeeep)...
    cheers - 68.
     
  10. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 13.02.06   #10
    die haben aber zumindest teilweise keinen sustainblock - also meine (AFS75) jedenfalls nicht. hab sie noch nie mit hi gain bei voller lautstärke probiert weil ich sie nur für clean bis leicht crunchy sounds einsetze, aber das ergebnis kann man sich eh vorstellen. sonst ist das aber eine nette gitarre.
     
  11. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.02.06   #11
    @ d-dschi

    jao die biete ich grad zu verkauf an.... jenachdem , ob sich jmd meldet oder nicht, und abhängig von den gebrauchtangeboten von semis die ich bekomm hängt das alles ab.... würde theoretisch beide gerne behalten...bzw die alte halt behalten und ne semi dazukaufen, wenn sich aber nun jmd für mein set interessiert, würde ichs auch verhökern denke... keine hanung mal sehen.... sonst würde ichs ja auch nicht zum verkauf anbieten ^^
     
  12. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.02.06   #12
    natürlich würde ich gerne anstelle der les paul eine LP custom in schwarz mit weissen bindings haben...:D aber rein theoretisch eben ne semi und ne les paul
     
  13. armyclonk

    armyclonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 13.02.06   #13
    also ich spiele ne ibanez as-83... und ich muss sagen, es hält sich in grenzen, und ich bin nicht grad zimperlich mit dem gain... lässt sich auch ganz gut mit den volume- und tone-poti's unter kontrolle halten
     
Die Seite wird geladen...

mapping