Seriös? Angebot von "Kill City"-Sampler auf Amerika bekommen

von KeinGerede, 02.05.08.

  1. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 02.05.08   #1
    Hi
    ich hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum gelandet, wenn nicht der Fall, bitte verschieben.
    Also wie im Titel schon genannt, haben ich und meine Band ein Angebot eines Samplers aus Amerika bekommen, dort doch mit einem Titel auf der Scheibe vertreten zu sein.
    Nun ist das ja sone Sache. Wir sind eine relativ junge Band, von der man sagen muss, dass uns nicht gerade die Gigs ins Haus fliegen. Warum sollen dann ausgerechnet wir auch noch auf einem Sampler in Übersee erscheinen?
    Wie ist diese Person auf uns gekommen?
    lauter solche Fragen stellen sich.
    Leider haben wir ein paar stark zielstrebige Charaktere in unserer Band, die sich daraus Luftschlösser bauen und nur das positive Beleuchten. Andere Meinungen von den anderen werden dann mit Kommentaren beschmissen wie "der wirft uns doch nur Steine in den Weg"
    Die Band hält zusammen aber wie gesagt solche Charaktere gibts ja :D
    Ich wollte jetzt halt als Neutraler auch mal wissen, ob jemand von euch Erfahrungen mit solchen Angeboten gemacht hat? Sind diese positiv oder negativ verlaufen?
    Und, ob man dem Angebot überhaupt vertrauen kann.
    Einige Dinge sprechen halt dafür, einige klingen dann aber auch etwas komisch.

    Natürlich ist das Angebot verlockend und auf jeden Fall eine Erfahrung für uns alle!

    Hier noch die E-Mail:
    Danke schonmal für diejenigen, die sich den Text durchgelesen haben :D
    und noch ein Danke die Hilfe!
    mfg KG
     
  2. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 02.05.08   #2
    wir haben dieses angebot auch bekommen, über myspace.
    sind aber nicht darauf eingegangen.

    soll aber nicht heißen, dass das ganze unseriös ist.

    ich kann mir aber gut vorstellen, dass die das (sehr) vielen bands schicken.
     
  3. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 02.05.08   #3
    Puh, mein erstes Gefühl war eher skeptisch.

    Also die Ergebnisse meiner 08/15 Recherche um das ganze mal schnell aufn Zahn zu fühlen. Ich war auf der Seite des Labels und hab mir das Impressum angeguckt. Ich hab dann versucht rauszufinden, ob es den Firmensitz wirklich gibt (das hat schon ein mal bei einem Ebay Betrüger geklappt. Der hatte eine Adresse angegeben die zu einer völlig andern Firma gehörte). Anscheinend scheint es das Label wirklich zu geben. Es scheint mir, dass dieser Act ( http://www.myspace.com/patrickmasalko ) dort gesigned ist, wie man im Gästebuch von dieser Band lesen kann ( http://www.myspace.com/2974191 ) (einfach bei der Suche " 1535 N. Las Palmas Ave. ste 18 " eingeben, dann kommt ihr zum richtigen Beitrag). Also es scheint keine völlige Spinnerei zu sein. Trotzdem wäre ich irgendwie vorsichtig..

    Vielleicht ist das jetzt Miesepeterei von mir, aber ich kann mir sowieso nicht vorstellen, dass das der "Durchbruch" oder sonstwas sein wird... Andererseits sind es auch nur 100$.. geteilt für jeden nur 20$..
     
  4. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    5.560
    Erstellt: 02.05.08   #4
    Ich musste gerade an den Junkee-Label-Thread (auch hier im Unterforum) denken. Dort hat einer geschrieben: "Wenn in dem Business einer Geld von dir will - renn weg."
     
  5. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.05.08   #5
    Wieso sollten die Bands bitte die Gestaltung des Artworks, den Masteringvorgang, die Verpackung und den Versand bezahlen? Das will mir nicht einleuchten.
     
  6. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 02.05.08   #6
    Warte mal - ich habe auf dem Gebiet zwar absolut keine Erfahrung, zumal wir es noch nie so weit geschafft haben das UNS ernsthaft irgendwer anfragt, aber ich denke mal, das normalerweise die Kosten für Artwork etc. beim Verleger liegen - DER muss DIE BAND bezahlen, und nicht umgekehrt! Wenn ich mich hier irren sollte, bitte widersprechen...
    Wie gesagt, keinen Cent auf meine Worte, aber ich schließe mich der Aussage von oben an:

    "Wenn in dem Business einer Geld von dir will - renn weg."
     
  7. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    5.560
    Erstellt: 03.05.08   #7
    Mir gibt das auch zu denken, dass sie nicht schreiben, welche Auflage sie bei der CD garantieren und wieviel Anteil an den Verkäufen Ihr bekommt. Im Grunde garantieren sie nur, 25 College (!) Radios zu bemusten und ein paar Exemplare in irgendwelche Plattenläden und bei Amazon zu stellen. Und warum sollt Ihr Geld dafür bezahlen, dass die CD in Tätowierläden verschenkt wird?

    Dadurch, dass die Leute darüberhinaus keine konkrete Promotion versprechen, sehe ich den Nutzen auch nicht so recht.
     
  8. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 03.05.08   #8
    @all,
    das ist genau DER KERNSATZ!!

    Denkt doch einfach die vom Threadstarter aufgelistete Vol.1 ff-Liste etwas weiter. Der packt jeweils ca. 20 Tracks auf die Compilation macht roundabout 2.000 $. Das veröffentlicht er ungefähr jeden Monat. Macht satte 2.000 $ Monatseinkommen.
    Von der Compilation bemustert er 25 (!) College-Radios. Kostenfaktor = gleich Null!

    Ein Business- oder sollte man nicht besser sagen Träumereimodell simpelster Kategorie.

    Wäre ich unseriös, würde ich sagen, ich mache Euch für 50 € auch eine Compilation und verschicke diese an doppelt so viele Internetradios. Dass die ohnehin danach lechzen, GEMA-freies Sendematerial zu bekommen, wisst Ihr alle selbst. Also könnt Ihr Eure Songs und VÖs auch direkt dorthin schicken und - BRAUCHT NIEMANDEN, dem Ihr für so einen Schmarrn auch noch Geld geben müsst.

    Kauft Euch für die 99 $ Equipment und Ihr habt 99 $ garantiert gut/besser investiert!!

    Wer wissen will, was passieren kann, wenn Musiker ihr Gehirn ausschalten und an jemanden glauben, der mit ihren TRÄUMEN Unfug treibt, der sollte mal den nachfolgend verlinkten Artikel lesen:
    http://www.allmusic.de/tool.php?tool=sites_1_0&fid=1&kurz=musikertippsproduzentpospichal

    lg.
     
  9. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 05.05.08   #9

    oh ja... haben dieses angebot von 272 records auch bekommen, allerdings für ne andere compilation... sind natürlich nicht daurauf eingegangen!
    dieses "label" lebt von kleinen bands!

    FINGER WEG!!! Lieber das Geld versaufen, hat man mehr davon :great:
     
  10. KeinGerede

    KeinGerede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 05.05.08   #10
    Hi
    danke für die Antworten.
    Ich werd es jetzt unserem Drummer (schonend) beibringen, dass er nich auf jedes Angebot Luftschlösser bauen sollte... :D
    Unser Bassist hatte halt auch schon so eine Ahnung ich hab am Angebot auch einige Zweifel gehabt aber hatte dann halt auch die "positiven" sachen vor Augen.
    Naja.
    Daraus kann man nur lernen.
    Wir werden auf keinen Fall darauf eingehen.
    Bin da nu eher der Meinung erstmal hier in der Umgebung was ordentliches "aufzubauen" bevor man ins Ausland geht.

    also danke nochmal

    mfg KG
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.05.08   #11
    Wenn einer meine Musik haben will muß er Geld zahlen oder sonst irgend etwas interessants anbieten.
    Wer Geld von mir will, kann mich mal da küssen wo es ganz bitter schmeckt!!!:screwy:
     
  12. Adrian1989

    Adrian1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #12
    wir haben das angebot heute auch bekommen.... habens abgelehnt.
     
  13. Tj99

    Tj99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.09
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.09   #13
    :D
    hmm haben heut auch das angebot bekommen xD
    waren von anfang an skeptisch^^
    die sind glaub ich durch unser label(das nur unsrer bekanntmachung dient)
    an unser erstes album gekommen :-)
    naja um auf den punkt zu kommen xD
    wir sind auch relativ jung und noch schon eher unbekannt...
    die einen warn dann schon voll hin und weck von der mail da xD
    aber anscheinend sind da auch nur kleinere bands in dem label,
    die aber dennoch schon einen guten bekanntheitsfaktor haben.
    Fakt ist, die Lieder kann man auf amazon kaufen (heisst ja auch schon was)
    Und die lieder werden in den Radiostationen ausgesendet..

    nur find ichs blödsinn eine band die man noch nicht gehört/gesehen hat,
    gleich schon unter vertrag zu nehmen, also ich würds net so voreilig machn xD
     
  14. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 07.08.09   #14
    Wer soll dann diese Lieder kaufen? Hat jemand schon jemals irgend eine CD blind aus einem Onlinemusicstore gekauft?
     
  15. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 07.08.09   #15
    Das hatten die hier Beteiligten ja schon letztes Jahr geklärt.. :D
     
  16. BlackPage

    BlackPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.09
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.09   #16
    moinsen,

    also, wir haben ein angebot bekommen für den punk kills vol. 10.

    und wir werden es annehmnen, nach langen gesprächen und recherche. is für jeden n zwanni, und den kann man verkraften für eine gute, oder schlechte erfahrung.
    eine art "plattenvertrag" für den einen song liegt vor, ist geprüft und für ok befunden. keine schmierereien.
    und zur kohle: es gibte nen button für die myspace-seite der im sampler vertetenen band, über den man den sampler erwerben kann für 9,99 dollar. für jede cd die über die seite der band verkauft wird, bekommt die band 6 dollar.
    aber um die kohle gehts uns da garnicht, sondern um die erfahrung für uns als junge band. und warum sollte das kein sprungbrett sein? klar ist es eher nicht zu erwarten "entdeckt" zu werden. aber ist es unmöglich?
    wir werden den deal machen und sehen was passiert. ausserdem ist es schon ein aufregendes gefühl nen eigenen song in nem californischen plattenladen stehen zu haben *lach*
    auch wenn das ding vielleicht nur 2 bekiffte teens kaufen :-D

    so das wars von mir,

    cheers

    der marek
     
  17. kobii77

    kobii77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    5.10.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.09   #17
    Hey hey,

    wir haben dieses angebot für den punk kills vol. 10 sampler ebenfalls bekommen.
    nachdem ich auf myspace auch andere bands angeschrieben habe die diesen "deal" ebenfalls eingegangen sind, ist unsere band zum entschluss gekommen dass wir ebenfalls mitmachen.
    uns geht es auch nicht um die kohle wir müssen auch 119 us dollar senden für die compilation.
    Beim verkauf haben sie dass gleich geschrieben wie bei dir über myspace (paypal)
    wir bekommen den vertrag demnächst zugeschickt, wäre toll wenn wir euren und unseren vergleich könnten oder sowas, bzw. habt ihr noch eine kopie?

    denke es ist sicherlich eine kleine geldmacherei für das label 272 records, andererseits finde ich es gut dass sie auch unbekannte bands draufpacken, oder fast nur "unbekannte".
    weil wie findet man sonst neue gute bands wenn man sie nicht auf einem sampler hört oder zufällig auf ihrem konzert ist?!

    wiederum habt ihr auch recht, man kauft keinen sampler wenn man ihn nicht unbedingt will ;)


    cheers
    Kobi


     
  18. Trollfest

    Trollfest Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Rheinland (Lu)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 05.10.09   #18
    [​IMG]

    Also nicht das ich hier irgendwen für blöd verkaufen will oder dieses Label in miskredit bringen möchte, ich kenne es nicht und unterstelle hier niemandem etwas.

    Aber dass das System allzugroßen Erfolg bringt ist wohl stark zu bezweifeln.
    Kann man den Sampler auf deren Seite direkt erwerben?
    Anders gefragt:
    Wieso sollte die CD gerade auf eurer Myspaceseite erworben werden?
    Macht es da nicht weitaus mehr Sinn für sich selbst zu werben (Youtube, Foren) und durch Qualität zu überzeugen, auf Myspace selbst zu verkaufen und dabei den Großteil wenigstens für sich einsacken?
    Wie siehts denn mit der Bekanntheit des Labels aus?
    Was für Bands vertritt es? Ist da was bekannteres dabei? Ist es ein Klientel das überhaupt Sampler kaufen wird?
    Würdest DU auf eine Labelseite gehen, von einem dir unbekanntem Label, DANN noch auf einen Link irgendeine Band klicken die du nicht kennst und DANN auch noch kaufen?

    Wer selbst eine Internetseite hat und die Statistiken verfolgt weiß wie schnell Nutzer solche Seiten wieder verlassen, gerade ihr als kleine unbekannte Lichter in der Kette.
    Am Ende habt ihr 20Euro pro Mann weniger, 2-3 Leute haben die CD andersweitig erworben und ihr ärgert euch eventuell ob ihr das nicht lieber in Bier oder Instrumentenkabel investiert hättet...

    Denkt daran dass ihr dieses Angebot warscheinlich nicht bekommen habt weil die eure Musik so toll fanden, sondern weil so viele Bands wie möglich angeschrieben worden sind um genug Geld für die Sache zu kriegen.
    Wären diejenigen überzeugt dass eure Musik das Geld wieder reinbringt müsstet ihr nichts zahlen.



    //Edit:
    Erinnert mich stark an irgendwelche anderen zweifelhaften Marketingmethoden.
    Wo man selbst Produkte erwirbt und dann gucken muss wie man die wieder verkauft.
    Weil Musik selbst kein Produkt ist das sich verbraucht, irgendwann weg ist, wie eine Creme kann man natürlich kein Schneeballsystem damit machen (nicht richtig jedenfalls), aber die Ansätze sind da. Und das find ich nicht ganz so toll..

    Gruß
     
  19. BlackPage

    BlackPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.09
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.09   #19
    wie auch immer,

    uns gehts da nicht um die kohle. für uns einfach ne gute sache, und fürs bandgefüge.

    es sind bands aus der ganzen welt vertreten, usa,deutschland,schweden,australien,italien,usw.

    das bedeutet, das unser song irgendwo auf der welt hier und da mal von einer CD!! gehört wird.und das is doch ein gutes gefühl.

    durchbruch? sicher nicht.

    kohle? eher minder.

    erfahrungswert? hoch.

    spassfaktor der ganzen aktion (mit studio,usw): 200millionen % !!!!!
     
  20. ChrisKay

    ChrisKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.08
    Zuletzt hier:
    21.03.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.03.10   #20
    Ouh Mann, dass auch hier deutsche Gründlichkeit und Skepsis herrscht - wer hätte das gedacht? *lach*
    Ich würde doch eher nen Zwanni zahlen um auf nem Untergrund US-Label vertreten zu sein, als mir die Birne wegzusaufen! Wie niveaulos seid ihr denn? Saufen. Tzz. Bescheuert. Dann lieber die Kohle raus an das "Pseudo"-Label. Und für 20 EUR bekommste nie im Leben n vernünftiges Instrumentenkabel oder so. Höchstens paar Packen Saiten und die spielste in 2 Monaten runter und was haste davon?
    Mir scheint, jeder 2. spielt hier inner Band um Gewinnmaximierungsgedanken zu verfolgen. *lach* Glaubt ihr echt, dass euere Songs jemals bei BMG Sony o. ä. gesigned werden? Haha. Klar, dass ein Label normalerweise Künstler EINKAUFT. Nur müsst ihr mal sehn, dass ihr auch mit einer arg geringen Wahrscheinlichkeit (gegen Null schätze ich) NIE über youtube oder sonen Quark entdeckt werdet! Ihr seid im Grunde ebenso Träumer wie die, die diesen 272 Records Deal zeichnen werden! Meint ihr denn, dass das jmd. interessiert auf welchem beschissenen Label die Band nen Song veröffentlicht hat? Die Leute sehn nur: "Oh, Label aus Hollywood. Die Band muss im Untergrund bekannt sein." Davon hat man meines Erachtens mehr als was bei youtube hochzuladen, wo Urheberrecht ebenfalls ein Fremdwort ist und Bands ihre Songs GEMA-frei zur Vefügung stellen. Glaubt ihr echt mit soner Murks-Strategie bekannter zu werden? Da isses realistischer auf der compilation dieses Labels entdeckt zu werden als auf youtube, wo millionen Bands sich gegenseitig versuchen die Augen auszukratzen. *lach*
    Ihr Skeptiker seid ebenso Träumer.
    Außerdem, warum nicht 20 EUR für das Label statt wieder 20 EUR Sprit rauszublasen um zum eigenen Gig zu fahren auf den eh wieder nur die Freunde kommen? Haha. Eure Logik is echt "bemerkenswert". :gruebel:

    Schon klar, dass das nicht dem typischen Ablauf entsprechen mag, aber viele Bands spielen ja auch Auftritte 4free und verzichten auf Gage etc. und haben Anreisekosten und nehmen das liebend gern in Kauf. Warum dann nicht auch paar Euro für nen Platz in den USA? Und die College-Radios in den USA sind auch nicht zu unterschätzen, da hier Leute rumspringen und das hören, die der Zielgruppe entsprechen.
    Denn wie soll denn jmd. auf ne Band aufmerksam werden, wenn keiner die youtube, myspace URL kennt? Wollt ihr das überall hinschreiben? Wird hingegen ein Song im Radio gespielt der einem gefällt, dann recherchiert man als Hörer und bekommt keine Spam-Mails von Bands, die ihre Seite bepreisen um verzweifelt bekannt zu werden - sprich Eigenengagement des Hörers vs. Belästigung des Hörers durch die Band.

    Sicherlich kein ganz fairer Deal von 272 Records, aber besser als Pleite-Gigs und verzweifeltes Rudern um via youtube etc. bekannt zu werden isses allemal.
    Man sollte auch immer bedenken, dass man in Erfolg investieren muss - nicht nur in Instrumente und Übung, sondern eben auch in Promotion. Und wer schonmal versucht hat nen Gig ohne Werbung in ner Stadt zu veranstalten, in der die Band noch recht unbekannt is, der wird wissen, dass es ohne Geld zu investieren eben auch nur mies besuchte Gigs geben wird ...

    Also, investiert mal schön die paar Euro in den Deal und freut euch auf einer echten gepressten CD vertreten zu sein. Die Rechte am Song behaltet ihr ja und könnt das noch immer bei der GEMA anmelden und ggf. rückwirkend Ansprüche gegen 272 Records geltend machen - aber Vorsicht: Rechtslage gemäß Californischem Recht - Arnie lässt grüßen. :D

    Haut rein!


    Post Scriptum:
    Nochwas zu den Skeptikern: Wenn ihr für eure Demo oder ne eigene Platte ins Studio rennt um die aufzunehmen, bekommt ihr da auch Geld oder zahlt ihr eher welches? Und wann habt ihr die Kohle für die Aufnahmen durch den Eigenvertrieb wieder eingespielt? Wieviele Leute habt ihr damit erreicht und wer kauft EURE Platte über EUCH? Hm? Also irgendwie hinkt euer Vergleich ...
     
Die Seite wird geladen...