Singen anfangen als Drummer

von Afterburner, 18.07.08.

  1. Afterburner

    Afterburner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 18.07.08   #1
    Hallo,

    ich habe mich bis jetzt eigentlich nie um den Gesang gekümmert und deshalb auch recht wenig Ahnung von der ganzen Sache.
    Dummerweise hat unser Sänger völlig überraschend aufgehört und weder finden wir einen neuen noch will oder kann von den anderen einer singen.
    Jetzt habe ich mir überlegt zu singen und mir erst einmal ein Buch besorgt, nicht gleich schimpfen aber Gesangsunterricht geht aus verschiedenen Gründen wirklich nicht.
    Es gibt eigentlich drei Hauptprobleme die mir zu schaffen machen, ganz abgesehen vom Gesang selber, der sich ja bekanntlich für einen Anfänger, wenn er sich dann selber hört, immer schrecklich anhört.
    Zum einen spiele ich Schlagzeug, was das gleichzeitige spielen und singen für mich sehr schwer macht, gibt es da irgendjemand der mir da ein paar Tipps geben kann.
    Dann das mit dem Atmen und dem ganzen, das ist immer alles im stehen oder liegen beschrieben, nun sitze ich, bewege mich noch zum teil sehr schnell, muss noch Text von der Seite ablesen und dabei möglichst immer in der gleichen Position zum Mikro bleiben, für mich sehr heftig.
    Zum Schluss ist da noch das mit dem Töne treffen, ich meine nicht das ich ständig krumm singe, sondern das ich meistens etwas zu tief anfange und bei manchen Liedern einfach nicht so hoch komme, wie es im Original ist. Um wie viel kann man im Durchschnitt seine Stimme durch üben höher bekommen.
    Vielen Dank schon mal:D

    Gruß
    Stefan
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.073
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 18.07.08   #2
    Hallo, Stefan,

    niemand wird schimpfen, wenn Du keinen Unterricht nimmst ;) - daß das hier gerne empfohlen wird, ist ja erst mal was anderes. Zur Gesangsliteratur gibt es hier einen eigenen großen Thread, in dem viele Bücher vorgestellt und zum Teil auch sehr detailliert besprochen werden, vielleicht findest Du dort noch mehr Lektüre.
    Das gleichzeitige Spielen und Singen ist auch bei Gitarristen ein Problem, das kenne ich selbst auch aus eigener Erfahrung. Sobald der Rhythmus etwas vertrackter wird, kommt man leicht ins Stolpern. Dir ist sicherlich schon mal aufgefallen, daß ein Leadgitarrist, wenn er gleichzeitig singt, nur äußerst selten noch komplizierte Dinge auf dem Griffbrett tut.
    Zur Sitzposition: Das ist zwar nicht so ideal zum Singen, aber wenn Du es schaffst, den Körper möglichst aufrecht zu halten und nicht hinter dem Drumkit zusammenzusacken, hast Du schon viel gewonnen. Tips für die Atmung gelten grundsätzlich auch für's Sitzen. Es kann dennoch nicht schaden, wenn Du z. B. Atemübungen so machst, wie sie beschrieben sind, also auch im Liegen oder Stehen. Dein Körper muß das Gefühl dafür bekommen, wie sich das anfühlt, und dann versuchst Du, dieses Körpergefühl auch im Sitzen abzurufen.
    Wenn möglich, würde ich zum Singen hinter den Drums ein Headset benutzen - schau doch mal im Bereich Funkmikrofone im Mikrofonforum vorbei, dort sind einige gute Empfehlungen drin. Mit einem Billigteil wirst Du allerdings nicht glücklich werden. Wenn finanziell unmöglich, solltest Du wenigstens ein gutes kabelgebundenes Mic auf dem Stativ haben, was möglichst feedbackunempfindlich ist. Auch hier ein Verweis auf die Standard-Mic-Empfehlungen am Mikrofonbrett.
    Das zusätzliche Ablesen der Texte wirst Du nur durch viel Üben reduzieren können - dann werden die Lyrics bald auswendig sitzen und Du hast eine Sorge weniger ;)
    Ach so, noch etwas: Wenn Du einige Stücke im Original nicht schaffst, dann kann es durchaus sein, daß Deine Stimme da nicht hinreicht. Pauschalwerte, um wieviele Töne man sich durch Üben nach oben hin verbessern kann, gibt es nicht - jede Stimme ist anders. Aber ein bißchen Luft ist schon noch drin ;). Schlimmstenfalls mal einen halben oder ganzen Ton runtertransponieren, das sollte Dir schon weiterhelfen. Zwinge Deine Stimme nicht, über ihre Grenzen hinauszugehen, das bekommt ihr nämlich gar nicht gut.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. tom delonge

    tom delonge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #3
    also wir hatten auch mal einen drummer der gesungen hat und irgendwie ging das nicht gut ,weil es ziemlich stumpf ist ,wenn man den sänger kaum sieht der sänger muss abgehen und dazu ist es am besten ,wenn er vorne steht ..... und als er geusngen hat konnte er seine drumfähigkeiten nicht ganz ausschöpfen ... und das ende des lieders ist so das er ausgestiegen ist und nun singe ich ....

    zu der atmung kann ich dir einen tipp versuch die atmungsübungen ..entschuldigung für die primitive aussdrucksweise ,,kackstellung " das klappt eig ganz gut und trifft das sitzen beim spielen ziemlich genau (achja für die kackstellung musst du dich an eine wand lehnen ^^)

    lg
     
  4. Afterburner

    Afterburner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 19.07.08   #4
    Vielen Dank schon mal an dieser Stelle.

    Das mit den Atemübungen leuchtet mir ein, das man die trotzdem erst einmal im stehen übt.
    Ein Headset wäre schon super aber jetzt gleich wo ich noch nicht weis ob das was wird mit der Singerei, ist ja nicht ganz billig wenn man was Gescheites nimmt. Heute war ich soweit, das ich mir gesagt habe, dass es keinen Zweck hat aber jetzt wieder nicht, das schwankt ständig. Einmal sag ich mir, das war gar nicht schlecht für einen Anfänger und am nächsten Tag find ich’s wieder total Grottich, so wie heute.:confused:
    Ich kenn da bei uns eine Band, bei denen singt auch der Drummer aber nicht bei jedem Stück, der wechselt sich dann mit einem der Gitarristen ab.
    Mal ehrlich tom delonge, bei der Kackstellung darf aber keiner zuschauen, der leicht an Lachkrämpfen leidet.:D
    Alles in allem, denke ich so langsam, das das wohl nichts mit der Singerei werden wird, zumindest ohne einen GL.:(

    Gruß Stefan
     
  5. tom delonge

    tom delonge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.08   #5
    das mit dem einen tag so und dem anderen tag so habe ich auch ... mal denkt man uii gar nicht mal so schlecht und dann denkt man wieder uii kacke :D
    ich muss diese übung immer vor meiner gesangslehrerin machen :D
    ahja frag mal in der schule deine musiklehrerin ,ob sie dir zettel für stimmbildung geben kann vltt gibt sie dir dann passende lektüre oder zettel oder wenn du glück hast (so war es bei mir jedenfallss der fall ) umsonst gensagsunterricht :p

    lg
     
  6. Afterburner

    Afterburner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 19.07.08   #6
    Ja das mit der Schule und der Musiklehrerin geht leider nicht, da ich nicht so oft in die Schule gehe. Ich könnt mich höchsten von meiner Tochter mit ins Klassenzimmer schmuggeln lassen.:D
    Ne, aus dem Schulalter bin ich dann doch schon eine ganze Weile raus, die Möglichkeit fällt also definitiv aus.
    Da sieht man mal wieder, dass es durchaus auch Nachteile hat, wenn man die Schulbank nicht mehr drücken muss.:cool:

    Gruß Stefan
     
  7. JackLee

    JackLee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.08   #7
    Bin auch Drummer. Sing auch. Meist aber nur 2. Stimme, aber n paar Lieder auch so (bisher zum glück nich vor Publikum ^^ ich glaub ich würde vor Lampenfieber zusammenbrechen^^)

    Naja, wenn du singst und drummst wirst du lange zeit weder so gut drummen können wie wenn du nur drummst, und auch nicht so gut singen können wie wenn du es nur so machst. Nach einer weile (bei mir hats gut n halbes jahr gedauert) gehts aber.
    Wichtig ist das du grade (aber kein stock im hinter) sitzt. aber hin und wieder etwas wechselst, da permanentes total grade sitzten ähnlich schädlich ist wie die ganze zeit krum (Wechseln is angesagt)
    Stütze ist enorm wichtig. Ich weiß nicht wie du singst, aber wenn ich den Bauch anspanne und den Ton ausm bauch kommen lasse hab ich auf einmal sogar brauchbar viel bums in der stimme und kann stundenlang singen ohne irgendwelche ermüdungserscheinungen.
    Und nochwas...
    Lern lieder die du covern willst (was du sicherlich machst, oder?) auswendig. Wenn du die einfach mal so vor dich hinsingst (etwas lauter. Du brauchst "the whole machine" damits perfekt wird) klingt das oft viel besser wie nachsingen. Hab ich oft genug merken dürfen ^^
    Also nicht versuchen jemanden zu imitieren, sondern so singen wie du es am besten kannst.
    Wenn du an n keyboard kommst (auch per Software kann man ja eins imitieren) kannst töne treffen relativ gut üben :)
     
  8. Afterburner

    Afterburner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 29.07.08   #8
    Hallo, bin wieder da,

    JackLee, du hast natürlich recht, das ich dann wahrscheinlich nur eins von beiden vernünftig oder beide nicht so gut spielen kann.
    Aber, zum einen muss man irgendwann damit anfangen und dann hoffe ich dass es mit der Zeit besser werden wird. Es gibt so viele singende Drummer die ja irgendwann auch einmal angefangen haben.
    Außerdem proben wir zurzeit nicht, da es ohne Sänger wenig sinnvoll ist und da sing ich doch lieber als gar nicht zu spielen.
    Es hat sich da evtl. was ergeben, über drei Ecken könnte ich vielleicht Unterricht bekommen, ist zwar noch nicht ganz fertig mit ihrem Studium aber die Grundlagen wird sie mir schon beibringen könne, oder was meint ihr.:D
    Da bin ich schon gespannt ob das was wird, werde es wahrscheinlich morgen erfahren.

    Gruß Stefan
     
  9. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 29.07.08   #9
    noch ein singender Drummer ist Bela B.
    der singt teilweise Lead stimme und Teilweise nur Backing, aber bei dem klingts geil^^
    is natürlich auch jahrelange erfahrung

    und der spielt ja auch im stehen, der hat keine Probleme mit der Atmung ;) (höchstens mal außer atem)
     
  10. JackLee

    JackLee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #10
    Nirvana sag ich nur...
    Der Drummer hat die Foo Fighters gegründet un is sänger ;) ^^

    (damals hat er oft 2. stimme gemacht)
     
  11. Hänne  1

    Hänne 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #11
    Hallo liebe Musikerfreunde,

    auch ich bin schlagzeuger einer Band :). Wir spielen Worship lieder (also eher ruhige und vllt mal bissle in die rockigere richtung). Mir wurde von meinen Bandkollegen vorgeschlagen, ob ich auch singen möchte und ich hab zugesagt und fühle mich auch bereit dazu. Jetzt werd ich langsam ins singen mit aufgenommen.

    Mir geht es genau so, dass ich tage habe an denen bei mir gesanglich null klappt und an den anderen hört sich meine stimme voll gut an. Habt ihr vllt tipps was man an so "schlechten" tagen machen könnte? Was hat das mit der Kackstellung auf sich???? :) Wie funktioniert denn die??

    Ganz liebe Grüße
    Hänne
     
  12. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.073
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 06.08.08   #12
    Hallo, Hänne,

    auf die Schnelle: Wenn Du merkst, an einem Tag klappt es nicht mit der Stimme, dann versuche es nicht zu erzwingen. Dann geht's noch weniger, Du verkrampfst und singst/drückst/shoutest Dich ganz schnell heiser, und dann hast Du was gekonnt ;) Also ruhig mal akzeptieren, wenn's mal nicht klappt. Ansonsten wird Dir ausreichende Übung sicher helfen, wenigstens ein Grundlevel immer abrufbereit zu haben. Mittlerweile schaffe ich es durchaus, nach sehr stressigen Bürotagen abends noch eine anspruchsvolle Kammerchorprobe durchzustehen, und auch vor einem Konzert am Abend nach einem Arbeitstag ist mir nicht mehr großartig bange.
    Zur etwas burschikos formulierten "Kackstellung": Die kenne ich eher unter "Rennfahrerhocke". Geh' mal in die Knie, so wie die Skirennläufer das machen. Dabei halte Deinen Oberkörper aber aufrecht! Wenn Du jetzt atmest oder singst, arbeitet der Körper ganz anders; viele Leute bekommen so die Stütze besser hin bzw. erst mal ein Gefühl dafür. Ich habe vor Jahren im Gesangsunterricht mal den ganz harten Vergleich gemacht: Eine Purcell-Motette normal stehend und in "Rennfahrerhocke" gesungen. War für mich damals ein Schlüsselerlebnis bezüglich Stütze - und bezüglich Muskelkater am nächsten Tag ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
  13. Hänne  1

    Hänne 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #13
    Yeah vielen Dank Klaus!

    Ich habe heute die "Rennfahrerhocke" ausprobiert und ich muss sagen, da mit dem Muskelkater könntest du recht haben :D mal den morgigen tag abwarten. Aber ich will da mit dieser übung am ball bleiben. Vielen dank!

    Kannst du, oder könnt ihr mir vllt noch weitere übungen verraten die vllt helfen könnten oder helfen seinen gesang zu verbessern, da ich ja noch nicht in den genuss gekommen bin Gesangsunterricht zu genießen???

    Mit freundlichen Grooves ;)
    Hendrik
     
  14. silverOATH

    silverOATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.06
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.08   #14
    Zur Problematik, zu singen und zu spielen gleichzeitig:

    Versuche, dir erst beide Parts unabhängig voneinander draufzuschaffen. Du solltest erst anfangen, den Song auch zu singen, wenn du ihn drumtechnisch schon im Schlaf beherrscht. Sollten da noch Lücken sein, geht gar nichts. Dann klappt weder das Drumming, noch der Gesang.

    Bleib auf jeden Fall am Ball. Es ist anfangs wirklich extrem schwer, aber letztendlich wirklich nur Übungssache.

    Schlagzeugspielende Leadsänger sind immer wieder (wenn man's denn mal sieht) eine Attraktion. Ist also auch auf der Bühne optisch ein netter Effekt ;-) Vorausgesetzt natürlich deine Bandmates schaffen es, vorne die "Frontmann-Lücke" zu decken ;-)

    Besten Gruß und frohes Schaffen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping