SLM - Trauerweideneinsamkeit (2021)


StrangeLoveMusicCologne
StrangeLoveMusicCologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.22
Registriert
14.11.15
Beiträge
122
Kekse
421
Ort
Köln
Das neue Album ist aus Presswerk angekommen und kann somit das Licht der Welt erblicken... "Trauerweideneinsamkeit" ist im Bereich "irgendwas mit Black-Metal und Klavierfetisch" zu Hause
cd-booklet7twe_front.png
und seit dem 01. März 2021 veröffentlicht, auf CD, als Download & Stream. Es sind acht Tracks geworden mit einer Spielzeit von ca. 46 Minuten.

Habe mich dazu entschlossen bei meinem Soloprojekt "SLM" grundlegend alles selbst zu machen. Dazu gehören Songwriting, Aufnahme, Produktion, Mix und PreMaster, usw…. Die daraus resultierende Unabhängigkeit genieße ich sehr, sich vollkommen frei dem kreativen Prozess hingeben zu können ist schon ein toller Luxus. Und am Ende des Prozesses steht für mich irgendwie immer noch eine CD aus dem Presswerk, es fühlt sich für mich irgendwie immer noch „echter“ an ein Album physisch in den Händen zu halten und auch die Folie von der CD-Hülle zu entfernen. Selbstbrennen ist daher für mich keine Option, zumal dann auch die Gefahr besteht, dass das Album nicht wirklich abgeschlossen wird und man immer weiter dran rumwerkelt.

Etwas zum Homestudiosetup
Die DAW in meinem Setup ist Cubase Pro 10.5, das Ganze wird über ein Scarlett 18i20 aufgenommen und überwiegend über die KH120A Monitore und den NDH20 Kopfhörer klanglich in die gewünschte Form gebracht. Das erste Songgerüst erfolgt fast immer über den Kronos oder M3, gerne wird auch das Seaboard hinzugezogen. Dank des Kemper Profiling Amp ist ReAmping der Gitarrenspuren so komfortabel wie noch nie für mich, DI-Spur aufnehmen und in Ruhe den passenden Sound auswählen oder kreieren. Als Mikrophone stehen das Aston Origin und ein Shure SM58 zur Verfügung.

Auch ein Video sollte entstehen… es sollte nach Möglichkeit kein „Cover einblenden und Musik laufen lassen“-Video werden. Hätte mich gerne am Videoschnitt probiert, allerdings ist es ehrlich gesagt schon vorher an den verschiedenen Szenenaufnahmen gescheitert, da konnte auch kein Bildstabilisator oder sonstige Helferlein mehr was retten. Also wollte ein Ersatz gefunden werden. Und so wurde das gute alte Fondue-Feuertöpfchen mit Spiritus gefüllt und die Kamera auf der Terrasse positioniert… und so kommt das „Kaminfeuer“ auch mal zu einer anderen Musik und wenn der Wind günstig weht wird das Logo auch mal komplett erhellt. Zu finden auf YouTube oder auf meiner Homepage.



Wer Interesse an einer CD hat kann diese gerne über Bandcamp oder hier per PN tun.
 
Eigenschaft
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben