Songtexte verkaufen bzw. für Auftrag schreiben

  • Ersteller Dread_Bull
  • Erstellt am
D
Dread_Bull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.14
Registriert
19.12.10
Beiträge
32
Kekse
0
Hallo Leute,
wie die Überschrift schon sagt möchte ich meine Texte verkaufen. Als Gelegenheitsposter, sollte ich zwar keine großen Anforderungen stellen und höflich sein, aber ich würde vornerein gern etwas klarstellen:

1. Ich habe Google benutzt
2. Ich habe die Foren-Suchfunktion benutzt
3. Ob meine Texte unpersönlich bzw. gut sind, soll meine Sorge sein
4. Ob diese Texte von einem andern Sänger emotional gut performt werden können, soll seine Sorge sein
5. Ich habe keine Aussichten auf ernsthafte Karrierechancen

(Das Punkt 3., 4. und 5. oft gefragt werden konnte ich übrigens durch Punkt 1. und 2. herausfinden :D)

Mein Hintergedanke ist dabei, dass ich beim Schreiben relativ oft Ideen habe die jedoch nicht zu mir passen. Ich würde jetzt aber gerne meine Ideen in die freie Welt entlassen, anderen Songwritern etwas unter die Arme greifen und wenns geht dafür ein bisschen Trinkgeld verdienen. Ich kann mich auch gut in eine Position eines anderen versetzen und dann passende Zeilen schreiben, was mir auch viel Spaß macht. Ich habe bei meiner Recherche die Plattform www.textbroker.de gefunden. Diese ist aber hauptsächlich für Webtexte gedacht. Daher wollte ich fragen ob es so eine Plattform auch für Songtexte gibt, ob man diese irgendwo anders verkaufen kann oder ob mir nichts anderes überbleibt als mich bei den lokalen Bands als Songwriter zu etablieren.

mfg dready
 
Eigenschaft
 
6thfoot
6thfoot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
15.08.12
Beiträge
1.721
Kekse
6.151
Ort
Hamburg, Umland, hanseatisch
Moin dready,

meines Wissens gibt es so etwas als Plattform nicht, aber da lass ich mich auch selber gerne eines besseren belehren.

Damit könnte die Chose hier beendet sein, denn alles andere soll ja deine Sorge oder die des mit deinem Text versorgten Sängers sein..... :confused: :bang:

Man könnte jetzt natürlich eine Diskussion anzetteln, ob du wirklich weißt, was du tust, wenn du dich schon in deinem Post in so elementare Widersprüche verstrickst:

Zum einen
(...)
3. Ob meine Texte unpersönlich bzw. gut sind, soll meine Sorge sein
4. Ob diese Texte von einem andern Sänger emotional gut performt werden können, soll seine Sorge sein

(...) Ich kann mich auch gut in eine Position eines anderen versetzen und dann passende Zeilen schreiben, was mir auch viel Spaß macht. (...)

Zum anderen
(...)
5. Ich habe keine Aussichten auf ernsthafte Karrierechancen
(...) Daher wollte ich fragen ob es so eine Plattform auch für Songtexte gibt, ob man diese irgendwo anders verkaufen kann oder ob mir nichts anderes überbleibt als mich bei den lokalen Bands als Songwriter zu etablieren. (...)

Also entweder schreibst du für andere, dann musst du dich auf die anderen einlassen und es NICHT deren Sorge sein lassen, oder du lässt es eben bleiben und hoffst, dass ab und zu einer deinen Gedanken folgen kann und mag.

Und wenn du letzteres tust, leuchten sofort die fehlenden ernsthaften Karrierechancen ein. Und dann brauchst du auch für deinen Beifang keine Verkaufsplattform. Mal ehrlich: würdest du einem Texter was abkaufen, das für dich zu Singen nicht passt? Und dir dann noch anhören, das sei halt deine Sache??

Solltest du aber ernsthafte Absichten hegen, dich als Texter zu etablieren, müsstest du die oben genannten Punkte einmal gründlich überdenken. Sonst wird das nämlich nix....

Beste Grüße,
6f
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
02.07.05
Beiträge
32.554
Kekse
133.868
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Das Problem an einer solchen Seite wäre:

Im Web herrscht eine "Kost nix"-Mentalität. Junge Musiker werden dafür kein Geld lassen. Erfahrene Interpreten kriegen ihre Leute ohne Web-Portal. Ganz davon ab, würde niemand die Katze im Sack kaufen.

Mein Tipp: lass dir eine vernünftige, seriöse Website (oder Blogsite) machen, registriere dich mit deinem Angebot evtl auch auf Social-Network-Siten und gib den Leuten regelmäßig kostenlose Appetithäppchen deiner Kunst. Evtl täglich ein paar schöne, gelungene Zeilen. Engagiere dich zudem in Lyricsforen (wie zB hier) und stehe anderen Usern hilfreich zur Seite.

Der Versuch, sich als einer von vielen irgendwo anzumelden und passiv Auftragsarbeiten anzubieten, bringt meist nichts. Du musst dich über eine lange Zeit hinweg engagieren.

Kennst du den Cartoonisten Joscha von nichtlustig.de. Bevor der einen Euro gesehen hat, hat er auf seiner Website täglich über Jahre hinweg einen Cartoon gratis veröffentlicht. Das hat sich rumgesprochen. Mittlerweile verdient er auch Geld und verkauft den Kram auch in Printversion, macht Zeichentricks usw.
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
D
Dread_Bull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.14
Registriert
19.12.10
Beiträge
32
Kekse
0
Ich glaube du hast mich etwas falsch verstanden mit diesem "meine Sorge, deine Sorge"-Zeugs. Was ich mit 3. und 4. sagen wollte ist nicht, ich liefere jemanden einen Text und er soll selbst schauen wie er damit klarkommt. Damit meinte ich eher, dass diese beiden Punkte meine Sorge sind, im Sinne von "Ich kümmere mich schon darum und möchte das nicht diskutieren." Wie gesagt, es ist mir beim Suchen oft aufgefallen, dass diese Punkte angesprochen werden und das Thema dann total auf die Fähigkeiten des Songwrites abdriften. Dass ich für den entsprechenden Sänger die richtigen Zeilen brauche ist mir sehr bewusst und wie gesagt, ob das stimmt oder nicht soll mal meine Sorge sein. Das hab ich zugegebenermaßen etwas schlecht formuliert ^^

Um die letzten Widersprüche noch zu beseitigen: Ich schreibe meine Texte selbst. Dabei kommt oft einer raus der nicht zu mir, meinem Stil, meinem Genré, wie auch immer passt. Diesen will ich anbieten, heißt ein Sänger der meinen Song ließt und denkt: "Hey den find ich gut, der passt zu mir" kann mir den für ein bisschen "Trinkgeld" abkaufen (Hier Punkt 5. Ich will nur ein bisschen Trinkgeld als "Aufwandsentschädigung". Keine Entlohnung, Gage, Festanstellung zum Schreiben...) Das wäre der Optimalfall. Schade, dass es für sowas noch keine Plattform gibt.

Anders rum versetze ich mich gern in die Lage anderer Sänger und schreibe dann Zeilen für diese, anhand verschiedener Anhaltspunkte, Erzählungen, konkrete Beispiele die drin vorkommen sollen. Wenn der Text nicht 100% zum Sänger passt, können diese den ja noch feinabstimmen. Sagt ja keiner was dagegen. Und dass meinte ich mit, ich mach mir bei den lokalen Bands erst mal einen Namen, damit öfter jemand auf mich zu kommt um sich die Texte für etwas Kleingeld schreiben zu lassen.

Hoffe ich konnte es ein bisschen klären :D

EDIT: @antipasti. Danke das wollte ich hören ^^ Am jahrelangen engagieren kommt man nicht vorbei, ich dachte es gäbe durch so eine Platform evtl. eine Möglichkeit das ein bisschen zu beschleunigen bzw. sich als unnamhafter Autor ein bisschen was Nebenbei zu verdienen.
 
claude.eckel
claude.eckel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.19
Registriert
13.09.09
Beiträge
53
Kekse
282
Ort
Köln
Du kannst eine solche Plattform ja selbst schaffen, d.h. Man kann seine Songtexte im Internet auf einer eigneen Webseite veröffentlichen. Nutzen darf die ohne die jeweilige Zustimmung des Urhebers (Texters/Dichters etc.)auch bei einer Veröffentlichung im Internet keiner. Möglicherweise kannst Du Deine Seite dann mit einer Ad-Word Werbung oder einer entsprechenden Suchmaschinenoptimierung bekannter machen. Wenn Du nun noch eine Möglichkeit für andere Texter und Komponisten anlegst, ebenfalls auf Deiner Seite zu veröffentlichennund zu suchen, wird daraus vielleicht irgendwann genau das, was Du jetzt suchst...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Burkhard Ihme
Burkhard Ihme
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
29.04.20
Beiträge
300
Kekse
1.111
Für solche Fälle gibt es www.songswanted.com.
Ich weiß aber nicht, wie aktiv Ellie Weinert noch ist (seit 1971 in der Branche).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Burkhard Ihme
Burkhard Ihme
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
29.04.20
Beiträge
300
Kekse
1.111
Niemand ist wohl übertrieben. Ich kenn "songs wanted" seit 25 Jahren, wird jedem Liedtexter von Fachleuten empfohlen.
 
Mike3000
Mike3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
06.03.10
Beiträge
326
Kekse
553
Ich meine mich zu erinnern, dass songswanted irgendwann mal eingestellt wurde. Vor ca. 10 Jahren habe ich da auch mal versucht enzusteigen, meine Aufnahmen wurden aber als "zu unprofesionell" abgelehnt - womit die Ellie Weinert auch Recht hatte. ;-)

Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass viele Kontakte auf Empfehlung zustande kommen. Vielleicht kommst du mit deinen Texten bei jemandem an, der wiederum jemanden kennt, der jemanden kennt ... Auch das habe ich mal versucht, das war künstlerisch und organisatorisch nicht ganz einfach, weil der Künstler wollte, dass ich in die Gema eintrete.

Beurteile ich des Weiteren die Gewinnsituatuion bei Musik aus der Konserve richtig, so wird man eh nicht reich davon, es sei denn du schreibst Hits für ganz große Namen, die neben Stream, Mp3 und CDs große Hallen füllen.

Farin Urlaub berichtete übrigens mal, dass er sich von "Westerland" ein bescheidenes Leben gönnen könnte - für seine Weltreisen würde das dann aber doch nicht reichen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben