Sopran Saxophon - Challenge CH-SS

von TigerTatziKatzi, 16.02.08.

  1. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Hallo,
    hab mal aus Lust und Laune nach Sopransaxophonen auf ebay geguckt.
    U.A. stieß ich dann auf ein Challenge CH-SS.
    http://cgi.ebay.de/Challenge-CH-SS-...ryZ23298QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Jetzt würde mich interessieren, wie viel das Instrument taugt? Konnte in Google nichts finden und in seinen Bewertungen waren nur Challenge Trompeten und Posaunen (die nebenbei als "super Ware" bezeichnet wurden. Wie super die nun wirklich sind, kann ich natürlich nur schätzen und ob sich das auf das Saxophon übertragen lässt, weiß ich auch nicht...)!

    Hat vielleicht mal jemand von euch drauf gespielt?

    Danke

    Grüße

    Annika
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 16.02.08   #2
    Hey, :)

    für n gutes Sopran solltest du eher noch ne Ziffer an den Preis
    dranhängen, 300 Euro erscheinen mir n bisschen unrealistisch,
    wenn es gut sein soll. Andererseits lass ich mich gern überraschen,
    du kannst das Teil ja mal anspielen und fachmännisch überprüfen
    (lassen).
     
  3. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 16.02.08   #3
    hallo,
    ja ich weiß, 300 € für ein Saxophönchen sind immer bisschen wenig... aber wie du sagst, kann ja sein, dass es ganz gut ist für sein Preis.
    Bin am überlegen ob ichs vielleicht "kauf"...sind ja keine versandkosten drauf, das heißt wenns mir nicht gefällt, müsste ich nur die Rücksendekosten zahlen und könnte euch ja bescheid geben.

    Aber ich recherchier noch ein bisschen und vielleicht meldet sich ja noch jemand ders mal gespielt hat :)

    Grüße

    Annika

    P.s. Nach welchen Sopransaxophonen sollte man denn so auf dem Gebrauchtmarkt gucken? Welche sind ja ganz gut und wie viel kann man da dementsprechend ausgeben?
     
  4. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Oder du fährst gleich nach Stuttgart in das Musikhaus, das bei ebay
    das Sax reingestellt hat ;) wobei, klar, wenn du's dir schicken lässt, hast
    mehr Zeit.

    Bin kein Sopranist, aber Selmer SA II und III hab ich schonmal angespielt
    und darauf konnte sogar ich spielen ^^
     
  5. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Na klar, das ist ebay, was denkst Du denn!?
    Alle Billiginstrumente sind "sehr schön", Intonieren gut", "für Anfänger wie Profi" usw. blafasel .... meinst Du im Ernst, einer schreibt: "Hier bieten sie auf chinesiche Billigware, die massenhaft in China unter unwürdigen Umständen von austauschbaren Nichtfachkräften ohne Sinn und Verstand zusammengekloppt werden. Sie können statt dieser Billigware auch von den anderen 150 Anbietern denselben Schrott kaufen, aber wir haben uns einen nicht ganz so lächerlichen Namen ausgedacht. Dübel zum An-dieWand-Hängen im Preis nicht inbegriffen."

    Sowas schreibt doch keiner ... :-)

    Und: ja, ich habe nur eingeschränkt Erfahrungen mit Billiginstrumenten. Hatte mal ein Sopran in der Hand, verkauft vom ersten musikhaus am Platz:
    Einige Klappen schlossen nur mit erheblichen Kraftaufwand, andere fielen von selbst zu, wenn man das Instrument ein wenig zur Seite drehte. Ich habe es nicht geschafft, das Instrument sauber intoniert spielen zu können. Ein Profi(!) könnte es spielen, aber ein Anfänger, der weiß ja noch nicht mal, wenn etwas nicht klappt, ob's am Horn liegt oder an ihm selbst ... wie soll er dann lernen!? Ich gebe zu, das war ein Einzelfall ... andererseits aber eben nicht bei ebay, sondern im Musikalienfachhandel.

    Oder, wie man in den USA sagt: "If a deal sounds too good to be true, it probaly is".

    Wenn die 300€-Teile ja so gut wären .... wieso kaufen dann die Bekloppten (wie ich) dann Instrumente für das achtfache? (Und nein: ich hab' keine Gelddruckerei im Keller, ich muss mein Geld sauer verdienen!)

    Fazit:
    a)
    Billigintrumente aus China *können* gut sein - wenn man Glück hat. Am Besten, man spielt diverse Intrumente *vor Ort* an und nimmt *genau das* mit, was gut war, so man eins findet. Und betet, dass die Metalllegierungen nicht so weich sind, dass sich die Mechanik so verbiegt und man es alle drei Wochen zum Nachjustieren zum Musikintrumentenbauer bringen muss. (Wenn er's überhaupt anpackt, denn er muss ja auch für seine Leistung Gewährleistung anbieten).

    b)
    Auf ebay wird der letzte Schrott in den siebten Himmel gelobt, darauf kann man sich nun gar nicht verlassen.

    c)
    Wenn die Billiginstrumente alle so gut sind ... wo sind dann die ganzen hochzufriedenen Leute mit 300€-Billighörnern? Sie solten doch alle trommeln, jubilieren und die Globalisierung lobpreisen!?

    So, ich hab jetzt mein Posting nicht mit Smilies vollgeknallt; denkt euch also eventuell welche hinzu und nehmt's "cum grano salis"!

    Grüße
    Roland
     
  6. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 17.02.08   #6
    Hallo ihr beiden!

    @Saxofreak: Stuttgart sind "nur" zwei Stunden von meinem Wohnort, aber für die Fahrtkosten + die Fahrzeit kann ichs mir aber wohl oder übel auch zu schicken lassen... :D

    @Roland: Natürlich wäre es dumm, wenn man schreiben würde "Hier kaufen Sie ein China-Saxophon, dass sie nach zwei Wochen in den Mülleimer werfen können"... ich meinte mit "Super Ware", dass dies Käufer bestätigt hätten. Da ist natürlich immer die Frage wie hoch die Ansprüche sind...

    Natürlich ist mir klar, dass ich nicht erwarten kann, dass diese 300€-Teile sich spielen lassen wie Selmer, Yanagisawa oder der gleichen... Aber hab mich einfach nur gefragt, wie gut nun wirklich dieses Preis-Leistungsverhältnis ist! :)

    a.) genau, sie können unter Umständen gut sein. Was stand in der Stiftungwarentest, die billige Margarine ist qualitativ hochwertiger als die Markenmargarine... ;) (lässt sich natürlich nicht komplett hier übertragen, aber ihr wisst ja, denk ich, was ich meine,...)
    b.) deswegen frage ich hier, ob jemand schon mal so ein Instrument in der Hand hatte :)
    c.) auch deswegen frage ich hier, ob jemand allgemein mit so ebayinstrumenten erfahrung hat

    Joa, so viel erst mal!
    Danke schon mal für die Antworten :)

    Grüße

    Annika
     
  7. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 17.02.08   #7
    also aumf sopranmarkt sind yanis immer sehr begehrt. ein 901er o.Ä. würdest du schon für ~1000+ bekommen.

    interessant sind auch die sequoia saxophone von marcel jansen. aber da gibts, soweit ich weiß, momentan ein lieferengpass. die kosten neu 1300 das stück. gebraucht wirste die wohl nicht bekommen. ich selber spiele eines und bin sehr zufrieden mit ansprache, intonation und sound.

    ansonsten habe ich bisher nur sopis probiert, die jenseits der bezahlbarkeit sind für leute wie dich und mich sind. so jenseits der 3000 euro kannste ja nur wenig falsch machen, wobei ich das sequoia nicht wirklich schwächer finde.

    Es gibt wohl angeblich noch ein paar sehr gute billig Soprane.. aber das sollten eh glücksteffer sind.. außerdem haben billiginstrumente generell die affinität schnell auseinanderzufallen.. deswegen sidn die sowieso nicht besonders empfehlenswert..
     
  8. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 17.02.08   #8
    Servus,
    ich halte schon länger die Augen offen und versuche ein 901 unter 1000 zu ergattern. Selbst bei ePay sogut wie unmöglich... :/
    heute is eins für gut 1100, hab aber auch schon welche für 1600 gesehen... :(

    Viele Grüße

    Chris
     
  9. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 15.03.08   #9
    Hallo,

    was ist von einem Keilwerth Sopran Saxophon der Serie "The New King" zu halten?
    Anscheined ist es aus den 60ern und der Korpus ist versilbert. Vor wenigen Monaten soll es für 500€ generalüberholt worden sein.

    Was ist so ein Instrument noch wert?

    Grüße

    Annika
     
Die Seite wird geladen...

mapping