Sound Probleme im Proberaum Bitte um Hilfe

von mastermoonspell, 12.03.07.

  1. mastermoonspell

    mastermoonspell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #1
    Hallo Mucker freunde,
    Ich bin langsam am verzweifeln
    mit unserem allgemeinen Sound im Proberaum.

    Unser Drummer möchte/kann nicht leise Spielen
    also müssen wir lauter.

    wir sind dabei mit zuspielung zu arbeiten also strings und so
    über die Pa

    Hier heine Zeichnung vom Proberaum ich echt einen kleinen tick kleiner das gange :-)
    http://www.mastermoonspell.de/bilder/Proberaum.JPG


    wir Proben im Marowring 19 Hamburg
    Nähe S-Diebsteich

    kann jemand vorbei kommen und uns das Soundtechnische Einstellen / Beraten

    Eventuell überlegen wir auch an ein In Ear monitoring System für alle Musiker
    aber keine Ahnung wie genau das dann aussehen würde.


    Also wer könnte vorbei kommen Bier oder sontwas gibs Gratis
    oder wir bezahlen auch die Dienste einfach bescheid geben !!!!!!!

    wir machen Gothic/Rock/Metal
    www.myspace.com/volveryn

    Bassanlage = Teure Krüger Anlage
    Gitarre = Blödes Crate Top mit Behringer Box und Boss Gt 8
    Gesang Mixer/Pa gutes Kondensator Mic :D

    Please Help

    Liebe Grüße

    René
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 12.03.07   #2
    Zum Thema InEar gibt es ein paar ganz gute Beschreibungen im entsprechenden Forum. Prinzipiell würde ich mal sagen ihr schaut erstmal dass ihr mit herkömmlichen Monitoring hinkommt, da ihr vermutlich live eher weniger mit IEM spielen werdet,
     
  3. mastermoonspell

    mastermoonspell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #3
    kannst du mir oder jemand noch einen link geben ???
    kling vielleicht doof aber ich habe nur kurz die Sufu benutzt
    weil ich nicht so viel Zeit habe bin nur am Arbeiten und am Schlafen :-) :great:
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 12.03.07   #4
  5. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.298
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Hallo,

    was genau ist denn das Soundproblem?
    - Pfeifts oder ist der Gesang zu leise?
    - Wenn ja, wo steht denn das Mikro, und in welche Richtung zeit es?
    - vielleicht hilft's, wenn Ihr den Raum akustisch besser dämpft: Schwerer Teppich auf den Boden und an die Wand hinter's Schlagzeug (dort evtl. sogar Matratzen hin)
    - Schwerer Vorhang vor Wände und Fenster

    Oder wummert's eher? Dann sollen Gitaree und Keys nicht soviel Bassanteile produzieren, evtl. die Gitarre mit weniger Zerrung, etc.

    Viele Grüße
    Jo
     
  6. mastermoonspell

    mastermoonspell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #6
    ja also wir haben aufgrund der Schwangerschaft unserer Sängerin
    versucht gaaanz leise zu spielen und dann klang alles bischen besser aber unser Problem ist:

    Sängerin zu leise wenn sie sich lauter dreht,
    fängt es an zu Rückkoppeln

    es klingt alles ziehmlich matschig
    ich Höre den Bass nicht richtig
    ich weis nicht was unser basser genau spielt,
    ich kriege ihn nur kaum mit
    mir ist aufgefallen.
    von der Position wo ich stehe,
    Höre ich die Gitarre leicht Dumpf
    stehe ich gegenüber meiner Box ist alles Viel Heller

    nur keine ahnung wie wir unsere Instrumente Einstellen sollen
    (Frequenzentrennung)

    Deswegen soll ja jemand vorbei kommer der das mit uns macht !
     
  7. mastermoonspell

    mastermoonspell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #7


    das kann man am Bild sehen was ich oben angehängt habe

    sonst ungefäir so Das mIc Strahlt nach hinten

    O
    =
    =
    ^
    !!!!!!!!! !!!!!!!!!!
    ! ! ! !
    ! ! ! !
    !!!!!!!!! !!!!!!!!!!

    :great::D
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 28.03.07   #8
    Hi und Hallo.

    Euer Problem liegt wahrscheinlich nicht nur an dem Monitoring, sondern vorwiegend an der Raumakustik. Wie sich das anhört, habt ihr eine starke Überbetonung im Bass und untern Mittenbereich. In diesem Fall hilft Noppenschaum, schwere Stoffe/ Teppich oder sogar Eierkartons garnichts. Wenn alles sehr matscht, die Hauptinformation der Bassgitarre verloren geht oder die Gitarren dumpf klingen, habt ihr einiges an stehenden Wellen im Proberaum. Dann hilft nur:
    • Stellwände
    • Bass Traps
    • Corner Traps
    • Breitbandabsorber
    Stehende Wellen (Moden), enstehen durch parallel verlaufende Wände, die man vermeiden sollte. Bye
     
  9. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.298
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 30.03.07   #9

    Ein paar Sachen:
    - wo im Raum steht die Sängerin? anscheinend habe ich die Skizze immer noch nicht ganz kapiert; ich würde sie in der Ecke oben rechts postieren und die Wand bzw. Ecke hinter ihr mit einem lose hängenden Vorhang zuhängen oder hinter ihr Matratzen an der Wand befestigen oder (die hübscheste Lösung) Akustikschaumstoff an der Wand besfestigen; letzteres kostet allerdings bis zu EUR 100,- (habe gerade was Günstiges bei Conrad Electronic gesehen, Pyramidenschaumstoff, EUR 13,- für einen halben Quadratmeter)
    - Wenn Dir der Sound besser gefällt, wenn Du mit dem Amp auf Dich zielst, dann tu halt genau das!
    - um den Bass besser (bässer) zu hören, hilft es, sich weiter weg davon zu stellen; geht bei Euch aber nicht weiter. Hört der Bassist sich gut? Falls das auch nicht der Fall ist, dann soll er halt ein paar Höhen oder Mitten mehr in den Sound reindrehen, ist gut für die Deutlichkeit. Und auf der Gitarre nicht nur in den tiefsten Lagen rumschrubben!
    - falls der Keyboarder ständig mit zehn Fingern Akkorder und Flächensounds reinhaut, dann bindet ihm eine Hand auf dem Rücken fest (am besten die linke)
    - Und zu guter Letzt: Leiser spielen - dann matscht es auch nicht so
    Hope that helps.

    Viele Grüße
    Jo
     
  10. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.03.07   #10
    Find ich garnicht günstig. Man bekommt schon für 4,23 € /m² Noppenschaum bei der Firma "Wegerich Schaumstoffe".


    http://myschaumstoff.de/ (haben auch einen ebay Shop)

    Bye :great:
     
  11. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.298
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 04.04.07   #11
    Ist ja krass günstig! *bookmark* Allerdings habe ich keine Informationen auf der Webseite gefunden, welche Frequenzen durch den Schaumstoff wie stark bedämpft werden. Wäre hilfreich. Oder habe ich nur was übersehen?

    Viele Grüße
    Jo
     
  12. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 04.04.07   #12
    Es gibt leider keine Informationen über die absorpierenden Frequenzen. Ich geh mal von Allgemeinen erfahrungswerten aus, das Akustikschaum für die oberen Mitten und Höhen ganz gut geeignet ist, jedoch im Bass Bereich nichts ausrichten kann. Für die Semiprofessionellen Anwendungen ist das Material bestens geeignet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping