Soundkarte - Welche für "ALLES"?

von wotra, 21.12.07.

  1. wotra

    wotra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #1
    Hallo.
    Ich bin Gitarrist/E-Drummer und habe für diverse Homerecording-Aufnahmen bisher mit der MAudio Delta 2496 gearbeitet. Zusätzlich hat in meinem PC eine Onboardaudiolösung für die Standardsachen seinen Dienst getan. Weil es aber von jeher immer wieder zu Problemen im Audiobereich kam, bin ich es jetzt leid, mich an 2 Fronten rumschlagen zu müssen und möchte unbedingt eine einzige Soundkarte haben, die dann aber auch alles können muß - sprich: Recordingfähigkeit auf zumind.2 Kanälen mit niedriger Latenz, MIDI-Wiedergabe (hauptsächlich für meine GuitarPro-Software), Benutzung mit Guitarrig 2.0 und natürlich alle sonstigen Audioanwendung (DVD, mp3 usw.) Also die eierlegende Wollmilchsau mit pci-Anschluß ;-)

    Ach ja - und ein eingebauter Vorverstärker für mein Gitarrensignal wäre auch nicht schlecht (langsam werd ich unverschämt...)

    Gibt es sowas? Bitte nicht meckern, wenn die Frage vielleicht schon xmal beantwortet wurde.

    Danke!!!
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.12.07   #2
    Darf es auch eine externe Soundkarte mit USB oder FireWire Anschluss sein ?
    Soll auch ein Mikrofon dran genutzt werden ?
    Wie sieht es mit der jetzigen Recordingkarte aus ? Hattest du dort noch einen extra PreAmp davor ?
     
  3. wotra

    wotra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #3
    Naja-rein gefühlsmäßig wär mir eine interne Karte lieber. Aber wenn eine USB-Karte meine Ansprüche erfüllt, soll es mir recht sein. Ja-ein Mikrofon soll auch genutzt werden. Für meine E-Gitarre hab ich bisher einen Vorverstärker XPM1 verwendet und funktioniert auch gut.
    Wo ich mir unsicher bin: Haben denn USB-Soundkarten Wavetablesounds integriert, damit ich auch meine Midi und GuitarPro-Dateien abspielen kann? Meine MAudio hat das nicht, weshalb ich blöderweise noch zusätzlich den onboard-Audiochip aktiviert haben muß, was mir wie beschrieben ständig Probleme macht.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 23.12.07   #4
    Wavetablesound benutzt man heute nicht mehr. Dafür gibt es virtuelle Instrumente (VSTi). Ich hab mich beim ersten lesen schon gewundert. Ich hab irgendwie das gefühl, dass Du keine andere Soundkarte brauchst.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. wotra

    wotra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #5
    Naja - das laß ich mir eingehen für Programme wie Cubase, die VST-Instrumente einbinden können. Aber wenn ich z.B. nur schnell mal per Winamp eine MIDI-Datei abspielen möchte, hab ich schon ein Problem. Genauso auch bei meinem Must-Have-Programm GuitarPro.
    Außerdem hat doch meines Wissens jede aktuelle "normale" Soundkarte auch Wavetable-Fähigkeiten. Oder vielleicht nennt man das heute nur anders? Keine Ahnung.
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.12.07   #6
    Kann sein das ich mich irre, aber der Microsoft GS Wavetable hat doch nichts mit der Soundkarte/Treiber zutun. Das ist doch nur ein Klangerzeuger der von Windows gestellt wird und auch mit jeder Soundkarte funktionieren dürfte.
     
  7. wotra

    wotra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #7
    @ 4feetsmaller: Tatsächlich. Du hast Recht. Microsoft GS Wavetable ist ein reiner Softwaresynthesizer. Ich dachte dauernd, das wäre ein Chip auf dem Mainboard oder der Soundkarte.

    Da stelle ich mir doch gleich die nächste Frage: Kann ich denn diesen Software-Synthie durch eine andere Softwarelösung mit besseren Sounds ersetzen. Früher gabs da wohl mal Wingroove.
     
Die Seite wird geladen...

mapping