speakersim des engl e530 preamps - erfahrungen?

von mrnouseforaname, 22.11.06.

  1. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hey allerseits. Ich spiele seit ein paar monaten über nen engl 530 preamp und bin sehr zufrieden damit.
    meine frage bezieht sich auf die 2 ausgänge, die den sound einer box simulieren (sollen).
    Bei ein paar Probeaufnahmen hab ich immer ganz normal die Gitarre mit Mikro abgenommen, bei Konzerten natürlich auch. ICh hab noch nicht soviel mit der speakersimulation rumprobiert, habe aber schon öfters positive sachen gelesen und gehört.
    meine ersten versuche waren nur mittelmäßig erfolgreich. der sound der aufnahme klang doch schon sehr anders, viel verzerrter, als der livesound. habt ihr vielleicht ein paar tipps, wie man gut mit dem ding unmgeht oder was ich beachten muss/kann?
    ansonsten: engl 530=traumgerät!
    f

    edit: nochwas: ich wußte nicht genau wohin mit der frage, einerseits ist es natürlich eine frage zum thema live-recording, andererseits geht es hier um die eigenheiten und ausstattung des engl 530. deshalb dacht ich, dass er hier gut aufgehoben ist.
     
  2. adr1an0

    adr1an0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    135
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #2
    hi.

    hinten gibts feq. output. ein live gitarren sound, hat 80 Hz bis 5000 - 7000 Hz, deswegen brauchst du auch gitarren speakers. Wenn du dat aufnimmst, gibst du dat wieder duch ein 3-wege lautsprecher, oder hi anlage, und die gehen biss 22000 Hz, deswegen immer der freq.output nehen, und 15 min mit der EQ rumfummeln, contour auch. und das wars.

    ansonsten, mikrofon vor der box und feddig. :))
    ciao
     
  3. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 27.12.06   #3
    also ich Finde die Speaker Outs klingen ziemlich ok, zumindest mir gefällt es.
    Du musst halt am Sound schrauben, da sübliche halt. In einem fertigen Mix hört man eh nicht mehr ob es Mikro oder Simulation ist, es sei denn man ist ein FRERAK:D

    Was gut funktioniert, ist de rLine Ausgang in Verbindung mit einer Software Speaker Simulation, wenn du zufällig guitar Rig ode ramplitube rumliegen hast, ist das durchaus einen Versuch wert. Dann aber die Line Outs nehmen!


    mfg
    Soultrash
     
Die Seite wird geladen...

mapping