Speed Time & Fade Time, ich steig da nicht durch

von Zulu110, 10.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. Zulu110

    Zulu110 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.08   #1
    Hallo, ich glaube ihr müsst mir nochmal helfen. Ich denke ihr könnt es auch.
    Ich steige mit dem Zusammenhang zwischen Speed und Fade Time nicht durch.
    Also für mich erklärt sich das so, Speed Time = die Zeit die gegeben wird um von Szene 1 zu Szene 2 überzufaden. Ist die Speed Time zu schnell wird der Übergang zwischen den Szenen nicht vollständig ausgefahren, bricht also mittendrin ab zur nächsten Szene.

    Das heist bei einfachen Abfolgen ist das ja ok, z.B zwei Szenen, Spiegel beim Scanner nur auf und ab. Fade Time wird eingestellt, je nach Geschmack und die Speed Time dann angepasst.
    Wenn ich jetzt aber einen ganz langsamen Übergang haben will, also der Spiegel sich langsam auf und ab bewegt und dabei dann noch die Farbe welchseln soll gibt es schon das Problem. Denn der Farbwechsel geschieht dann ja genau so langsam wie die Spiegelbewegung.
    Da hab ich aber gelernt, das es Pulte gibt wo man die Speed und Fade Time nur auf ausgewählte Kanäle (z.B. Pan/Tilt) legen kann. Damit wäre dieses Problem ja gelöst. Was passiert bei so einem Pult aber mit den anderen Kanälen, die für die die Fade Time nicht gilt, mit welcher geschwindigkeit wechseln diese. Bei meinem Beispiel der Farbwechsel.

    Dann noch ne andere Frage, das war ja jetzt alles nur für 2 Steps. Was ist aber wenn ein dritter oder vierter dazu kommt der einen anderen Weg hat, kürzer oder länger. Da habe ich dann ja irgendwo wieder Pausen weil ich warten muss bis die Speed Time abgelaufen ist. Denn die muss ich ja nach dem längsten Weg einstellen. Ich habe hier mal gelesen das aus diesem Grunde alle Wege etwa gleich sein müssen. Ist das nun definitiv so, ausser bei den teuren pulten vielleicht oder kann man da was machen.

    Ich weiß es ist wieder ne Menge, aber vielleicht könnt ihr mich da mal aufklären.
     
  2. Rockhound

    Rockhound Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.08   #2
    Also ich hab auch net viel Plan, aber die Fade Time ist die Zeit zwischen 2 Steps wenn ich das richtig Verstanden habe! Der Speed ist die Zeit des Steps...

    Heisst wenn du 10 Sekunden Speed-Time hast und 5 Sekunden Fade-Time, dann leuchtet er 10 Sekunden Rot und in den 5 Sekunden Fade wechselt er zum nächsten Step (hier mal blau) über und läuft dann seine 10 Sekunden da...

    Also so hab ich es von Korg erklärt bekommen...
     
  3. Marshall Veranst

    Marshall Veranst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Kekse:
    85
    Erstellt: 10.11.08   #3
    Hi,

    erstmal musst du nicht wieder sagen das du nicht gerne von mir eine Antwort haben willst, denn das weiß ich mittlerweile selbst! Ich versuche hier nur eben das Problem zu lösen da es auch andere Leser gibt!

    aber nun back to topic:

    Die Speed-Time is im normalfall die Zeit wie lange das gesammte Prgramm dauert!
    Während die Fade-Time die Überblendezeit von einer zur anderen Szene ist! Also keine Zeit die eine Szene dauert sondern die Zeit die dazwischen liegt!

    Mit freundlichen Grüßen

    Sound`N`Light Marshall Veranstaltungstechnik
     
  4. Zulu110

    Zulu110 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.08   #4
    Marshall, wenn es so rüber kam das ich von dir keine Antworten will tut es mir leid. Es kam mir nur so vor als ob du dir das was ich schreibe überhaupt nicht richtig durchliest und dann etwas vorschnell antwortest. Also sorry nochmal.

    Nun aber nochmal zum Thema. Also bei mir ist es so. Ich bleibe mal bei der einfachen Sequenz aus zwei Szenen. Szene 1 = Spiegel am Boden, Szene 2 = Spiegel an der Decke. Ich möchte das der Spiegel immer langsam auf und ab fährt, sagen wir 5 Sekunden. Dazu muss ich die Speed Time auch auf 5 Sekunden stellen. Um einen sauberen Übergang zu bekommen. Stelle ich sie auf 7 Sekunden verharrt der Spiegel immer noch 2 Sekunden nachdem er die einzelne Szene erreicht hat und wieder zur ersten geht.

    Wie mache ich das jetzt aber wenn ich noch einen dritten oder vierten, fünften u.s.w. Step/Szene habe die einen anderen Weg hat, da passt das dann ja mit den 5/5 Sekunden nicht mehr, an irgendeiner Stelle hakt es immer weil die Speed Time nicht mehr passt. Denn die kann ich ja nur einmal einstellen.

    Ich meine z.B ich brauche für Step 1 nach Step 2 bei einer beliebigen Fade Time 4 Sekunden, dann für Step 2 nach Step 3 bei der gleichen Fade Time 6 Sekunden weil der Weg länger ist. Wie soll ich da die Speed Time einstellen. Stelle ich sie auf 4 Sekunden geht der Spiegel zwar fliessend zu Step drei über, fährt in aber nicht aus weil die Zeit nicht reicht. Stelle ich die Speed Time auf 6 Sekunden muss ich nachdem Step 2 erreicht ist noch 2 Sekunden waren bis es zu Step drei weiter geht.

    Und mit den Pulten wo ich die Fade Time für einzelne Kanäle festlegen kann bekomme ich dies Problem ja auch nicht gelöst. Außer vielleicht das dass die Farben z.B nicht so genauso langsam wechseln wie die Pan/Tilt bewegung wenn ich diese langsam will.
     
  5. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.329
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 10.11.08   #5
    Sorry, aber falsch, bzw. nicht eindeutig.

    Speed Time:
    Die Zeit die vergeht, bis zum nächten Schritt (Step) im Programm (Chaser, Sequenz) gesprungen wird.
    Damit der Sprung nicht abprubt ist, gibt es die Fade Time.
    Sie gibt die Zeitdauer an, in der von einem Schritt zum nächsten geblendet wird, also wo ein Zwischending zwischen Schritt 1 und Schritt 2 ausgegeben wird.

    Beispiele:
    FadeTime: 2,5 Sek
    SpeedTime: 5,5 Sek

    Nach 5 Sekunden wird zur nächsten Scene geblendet, das dauert 2,5 Sek., Danach bleibt das Licht 3 Sek stehen. (die FadeTime liegt in der SpeedTime (2,5 + 3 = 5,5))

    ------

    FadeTime: 4 Sek.
    SpeedTime: 3Sek.

    Hier wird nach 3 Sek. zum nächsten Step gewechselt, und 1 Sek bevor dieser Step erreicht ist schon zum nächsten (normal nicht gewünscht, manchmal aber auch praktisch)

    ------

    FadeTime: 0 Sek.
    SpeedTime: 0,45 Sek.

    Nach etwas weniger als einer halben Sekunde wird sofort, ohne Übergang zur nächsten Scene gewechselt


    ___________

    In der Praxis sollte man zuerst die SpeedTime einstellen, und die Überblenddauer dann mit der FadeTime nach Wünschen anpassen.

    Wenn noch Fragen da sind, immer her damit.
     
  6. Zulu110

    Zulu110 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.08   #6
    Das war jetzt mal gut erklärt, muss ich wirklich sagen. Vielen Dank

    Das heist für mich also das es unmöglich ist ein Program was aus unterschiedlich langen Wegen zwischen den Steps besteht einen fliessenden Übergang hin zu bekommen? Irgendwo bleibt das Licht also immer stehen. Muss ja zwangsläufig weil ich die Step und Fade Time nur allgemein regeln kann und nicht für jeden Step/Szene separat.
    Richtig?
     
  7. Zulu110

    Zulu110 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.08   #7
    Achso, aber nochmal was. Ich habe nun aber vor mir ein Pult zu kaufen wo ich, wie ich schon geschrieben habe, die Fade time auf einzelne Kanäle beschränken kann. Ich dachte an den
    GLP Scan Operator 12 PT Advanced. Ich habe jetzt den einfachen Scan Operator 12. Der hat nur einen defekt, daher brauche ich einen neuen.
    Wie ist das da aber nun wenn ich die Fade time nur auf die Pan/Tilt Kanäle gelegt habe. Mit welcher geschwindigkeit wird dann beispielsweise ein Gobo-oder Farbwechsel durchgeführt?
     
  8. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.329
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 12.11.08   #8
    meist aprupt. ob am anfang oder ende des fadings, musst die die profis fragen. ich arbeite meist nicht mit inteliegentem Licht, sorry.

    Ich kenne noch den DMX-1440, von StageLine.
    Bei dem kannst du für jeden Step die Fadetime einstellen, vllt sogar die speedtime (ich leg mich da nich fest).
    ausserdem kannst du für jeden kanal fade, flash, und blackout verhalten einstellen.
     
  9. Zulu110

    Zulu110 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.11.08   #9
    Also das einzige was ich vernünftig hinbekomme sind geradlinige Programme, sobald der Spiegel die Richtung ändern soll fährt er das nicht mehr vernünftig ab.
    Sprich von auf und ab mal in die linke Ecke und wieder zurück haut das schon nicht mehr hin weil er da dann irgendwelche leichten Kurven fährt oder über zwei Ecken um den Punkt zu erreichen. Also keine gerade Linie. Ich habe keine Ahnung woran das liegt. Ich denke mal nicht an der Speed oder Fade-Time, denn ich sage mal es sollte doch möglich sein ne gerade Linie zu fahren wenn ich als Step-Punkte links unten und rechts oben angebe. Und nicht über ne Kurve oder zwei Ecken.
     
  10. ce|lue

    ce|lue Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.08   #10
    Ich hake mich einfach mal in dieses Thema ein. :D


    Habe jetzt den Scanmaster 2 von Showtec (mit den Programmier-Rädern) inkl. 4 LED-64 Kannen (Eurolite 10mm 5-Kanal-LED) hier stehen.
    Vorher habe ich nur mit normalem PAR-Licht gearbeitet, deswegen auch der neue Controller.
    Gibt es bei LED-Kannen keine Möglichkeit des Fadens? Bekomme hier nur knallharte Brüche hin egal wie ich den Fade-Timer einstelle. Versuche es hinzubekommen das beispielsweise von Blau auf Rot die blauen LEDs von der Leuchtkraft abnehmen und die roten gleichzeitig zunehmen.
    Theoretisch müsste das doch auch bei den LED-Kannen funktionieren...

    Schonmal vielen Dank an alle die eine Idee haben!
     
  11. jonas.woehl

    jonas.woehl Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.08   #11
    Hmm, ich habe jetzt leider keine schnelle lösung für dich parat wegen der led kannen, aber ich habe auch welche und dazu den stairville dmx master 1 ... und wenn ich da von einer szene zur nächsten fade, habe ich keine flash bei den leds, sondern ein ein- und ausfaden in der gewünschten fadetime .. also ich habe das problem nciht, as du beschrieben (vorrausgesetzt, ich habe es richtig verstanden ^^) ... ich kenne leider dein pult nicht ... aber an der stelle sei nur gesagt, dass die leds auch faden können =)
     
  12. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.329
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 30.12.08   #12
    versuchs mal ohne eingespeicherte Programme.
    wenn du Fader der LED-Pars LANGSAM bewegst, was passiert dann?
    Evtl. liegts auch an den einstellungen am led par ...
     
  13. ce|lue

    ce|lue Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.12.08   #13
    habe die Lösung gerade gefunden. Danke euch beiden!
    Mein Pult war nur auf XY-Fade eingestellt anstatt auf alle Kanäle. :rolleyes:

    Aber eine andere Frage ist noch aufgetaucht auf die die Bedienungsanleitung auch keine Antwort weiß. Der Speed-Timer ist alles andere als genau. Sprich 1 Sekunde im Display ist meistens weniger als eine Sekunde lang. Passiert das häufiger bei diesen "preisgünstigen" Pulten wie hier dem Scanmaster 2 von Showtec oder habe ich da noch irgend etwas falsch eingestellt?
     
  14. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.329
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 31.12.08   #14
    also bei meinem billigpult ist die abweichung nicht so gravierend.
    generell kann ich das nicht ausschliessen.
    (wer kein elektronik-freak ist, jetzt nicht weiterlesen)
    wenn die bei der produktion einen billigen querz erwischen, und die Frequenz zusehr abweicht, kommt es dazu das die taktung nicht mehr stimmt. meistens wirkt sich das auch noch aufs dmx-signal aus, und das kann übel werden (wenns keine 8MHz sind, isses falsch)
    :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping