Splitter für das Instrumentenkabel um das in Ear Bodypack ein zu stecken

von Bernd11061947, 02.03.19.

Sponsored by
QSC
  1. Bernd11061947

    Bernd11061947 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.18
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Weil der Stadt
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    300
    Erstellt: 02.03.19   #1
    Anm. d. Mod.: Vorschoben aus der PA-Plauderecke

    Wir spielen ab und zu mit Gruppen mit!

    Meine Frau meist Mandoline. nun wenn Sie das IN Ear am Mischer im Kopfhörerausgang einsteckt hat Sie alles drauf, Sier bräuchten aber nur die Mandoline auf dem Ohr.


    Ich weiß nicht wenn ich einfach eine Weiche mache, direkt das Instrumentenkabel zum Amp oder Mischer und eine parallkabel mt 3, 5 mm Klinkenbuchse um die verbindung zum Body Pack einzustöpseln.

    Ich weiß allerdings nicht, ob ich da irgendwelche kriterien verändere und sich dann ein briummen oder sonstwas breit macht.

    Ich suche ein gute Lösung nicht unbedingt eine ganz billige es sollte halt nur funktionieren.

    Falls jemand einen Tip oder eine Empfehlung hatbedanke ich mich schon im voraus Bernd
     
  2. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.050
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.286
    Kekse:
    60.606
    Erstellt: 02.03.19   #2
    Hat der Mischer keine Aux-Wege? Das ist eine klassische Anforderung für einen eigenen (In-Ear-) Monitor-Mix für sie.
     
  3. Bernd11061947

    Bernd11061947 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.18
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Weil der Stadt
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    300
    Erstellt: 02.03.19   #3
    Doch danke, aber ich wollte nicht von der Mandoline und vom Body Pack ein Kabel zum Mischer ziehen, das ist im Übungsraum, zu Hause kein Problem, weil wir da nur zu zweit davor sitzen., das war die Frage um eine Weiche mit 3, 5 mm Klinke um nur ein kabel zur Anlage ziehen zu müssen. Allerdings habe keine große Ahnung und danke Dir dafür, versuchen wir nach her gleich.

    WENN ICH AUF DEN aux gehe, ist das nicht ein Input, der dann mein Instrument auf den Mischer gibt und ich die Mandoline über die LAUTSPRECHER habe.

    Ich möchte ja das Mandolinensignal paralell auf dem Inear.


    Ich habe gerade gesehen dass auf dem Mischer ein I - Phone Inputt ist, das müsste doch dann ein Aux sein ???

    Grüßle Bernd
     
  4. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.050
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.286
    Kekse:
    60.606
    Erstellt: 02.03.19   #4
    Das sind alles unterschiedliche Pegel und du bräuchtest dann einen Submischer am Gürtel.
    Vielleicht wäre das eine Idee für dich: klick
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Bernd11061947

    Bernd11061947 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.18
    Zuletzt hier:
    1.09.19
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Weil der Stadt
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    300
    Erstellt: 03.03.19   #5
    ^Danke, Danke , Danke.

    Es muss sich in der Praxis noch bewähren, theoretisch denke ich müsste es gehen. Ich hatte auf einer alten Akustik Gitarre noch einen Piezo Tonabnehmer zum Aufkleben. den habe ich vorsichtig abgelöst, mit dem Body Pack verbunden, Inear eingestöpselt und Probiert und es hat funktioniert. Nun ab zu der Frau von Bassmann Johannes, dessen frau Hörgeräte Akustikerin ist und em Inear einen genauen und sicher sitzenden aufsatz verpassen so dass das unsichere Gefühl, des hareusfallens weg fällt. dadurch habeich keine 2Kabel zum Mischer, das Instrumentenkabel bleibt für sich und bei einem Defekt fallen nicht Instrumen und Inear aus. danke noch mals. Bernd

    20190303_173356[1].jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping