ständiger Saitenriss bei SG und Paula

  • Ersteller hankpank
  • Erstellt am
H
hankpank
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.05
Registriert
12.08.05
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Göttingen
Hi,

ich spiele ne Les Paul und ne SG. Beide von Epiphone. Leider reißt mir spätestens nach 5 bis 8 Proben/Auftritten eine der drei tiefen Saiten. Obwohl ich einen komplett neuen Satz draufgereht hab.
Ich hab jetzt schon die Brücke mit Schlüsselfeile und 320er bis 800er Schmirgelpapier nachgearbeitet. Auch dadurch ist es nicht viel besser geworden. Ein Kumpel von mir meinte, dass es vom Handschweiss kommt durch den die Saiten korrodieren. Mit ein bisschen Kriechöl an den Saitenreitern ist es besser geworden, aber halt immernoch öfter als bei anderen.
Wir machen ziemlich flotten Skatepunk. Kann es sein, dass die Saite vom "Geschrammel" zu viele Schläge abbekommt? Oder stimmt meine Anschlagtechnik nicht?
 
Eigenschaft
 
Zanter
Zanter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.10
Registriert
29.03.05
Beiträge
147
Kekse
133
Ort
Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
ich glaub du nimmst das falsche schleifpapier. da brauchste 0000 für.
und dann auch immer sehr sorgfältig mit arbeiten

mfg David
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Also es kann schon am Handschweiss liegen...

aber auch an der Anschlagstechnik.


Da müsstest du mal rumprobieren obs mit ner anderen Anschlagstechnik besser wird. Manche Leute schwören auf Saitenreiniger wie das GHS fast fret, vielleicht ist das auch ´ne Lösung, wobei ein Fettstift á la Labello genausogut funktioniert.
 
pharos
pharos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.09
Registriert
03.08.04
Beiträge
671
Kekse
284
Eigentlich reissen doch eher die hohen Saiten. Vielleicht mal eine andere Marke ausprobieren?

WO reissen die Saiten denn?
 
H
hankpank
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.05
Registriert
12.08.05
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Göttingen
Die Saiten reißen direkt an der Brücke. E A und D. D'addario werde wohl vernünftige Saiten sein denke ich. Hatte mal Ernie Ball. Die waren kacke. Hatten schlechten Sound und sind noch schneller gerissen.
Tja, das mit der Anschlagtechnik ist so ne Sache. Schwer zu erklären. Spiele größtensteils mit auf und ab Schlag. Ungefähr zwischen den beiden Pickups.
Die hohen Saiten sind mir bisher (5Jahre) äußerst selten gerissen. Wie es wohl auch sein sollte :)

Ich probiere es mal mit Pflegemittel. Hat/Hatte denn sonst keiner das gleiche Problem???
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Ich! Ich hatte das gleiche Problem bis ich an meinem Anschlag gearbeitet habe.
Beim Wechselschlag bin ich damals relativ tief in die Saite rein und hab sie so regelmäßig gekillt. Das fält dir zunächst nicht auf aber verwende mal ein weiches Pick und dann schlag mal nur mit der äußersten Spitze an......es wirkt wunder;)
 
Ed
Ed
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.16
Registriert
04.06.04
Beiträge
2.428
Kekse
3.689
Ort
München
...oder du tauschst die Brücke komplett aus. Die neue ist dann garantiert gratfrei. Vielleicht mal probeweise was ganz billiges reinsetzen und schauen, wie es damit geht. 10€-15€ gehen noch, denke ich.

Gruß,
/Ed
 
schmunda
schmunda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.08
Registriert
25.08.03
Beiträge
1.298
Kekse
332
Ort
Liberty Hill
Bierschinken schrieb:
Manche Leute schwören auf Saitenreiniger wie das GHS fast fret, vielleicht ist das auch ´ne Lösung, wobei ein Fettstift á la Labello genausogut funktioniert.

Labello ist eher dafür gegeeignet um kritische Stellen wie Sattel und Brücke etwas zu ölen, aber nicht um alle Saiten einzuschmieren.

FastFret hab ich auch mal benutzt. Ich hatte aber ernsthaft den Eindruck, dass die Saiten zu der Zeit öfters gerissen sind.
Abgesehen davon find ich alle 5-8 Auftritte/Proben einen Saitenriss echt noch im Rahmen...
 
Bob5478
Bob5478
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.13
Registriert
27.02.05
Beiträge
407
Kekse
30
babyborderline schrieb:
FastFret hab ich auch mal benutzt. Ich hatte aber ernsthaft den Eindruck, dass die Saiten zu der Zeit öfters gerissen sind.
Abgesehen davon find ich alle 5-8 Auftritte/Proben einen Saitenriss echt noch im Rahmen...

alle 5-8 Auftritte?
Da wär ich verdammt froh drüber!Imo reisst bei mir die D-Saite nach ca.3 Stunden.
Nur find ich den verdammten Grad nicht,hab scho überall drübergefeilt.Wird aber nix :(
mfg Flow
 
Zanter
Zanter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.10
Registriert
29.03.05
Beiträge
147
Kekse
133
Ort
Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
man könnte ja versuchen auch über die reiter mit nem bleistift drüberzugehen. das graphit ist ein 1A schmiermittel.
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Also ich würde ja auch sagen, dass es eher an der Anschlagstechnik liegt...manchmal merkt man es gar nicht(vor allem als Anfänger), dass man relativ hart in die saiten schlägt, nur um auch hart zu klingen, aber das lässt mit der zeit nach, wenn man drauf achtet...
 
T
TM89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.12
Registriert
17.08.04
Beiträge
1.011
Kekse
7
Ort
Dülmen
allso ich hate das problem auch aber bei mit lag es daran das der reiter kaput war
 
schmunda
schmunda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.08
Registriert
25.08.03
Beiträge
1.298
Kekse
332
Ort
Liberty Hill
spa schrieb:
Also ich würde ja auch sagen, dass es eher an der Anschlagstechnik liegt...manchmal merkt man es gar nicht(vor allem als Anfänger), dass man relativ hart in die saiten schlägt, nur um auch hart zu klingen, aber das lässt mit der zeit nach, wenn man drauf achtet...

naja, live und zuhause oder im Proberaum sind echt zwei Paar Schuhe. im Schnitt reißt mir etwa alle 4 Proben (Probe in der Regel jede woche) ne Saite. Auf Konzerten öfter. Zeitweise hat's mir pro Konzert mind. eine zerhauen. Ärgerlich, aber wo gehobelt wird fallen Späne...
 
Dr.Oktylizer
Dr.Oktylizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
16.10.04
Beiträge
730
Kekse
1.346
Ort
Niedersachsen
babyborderline schrieb:
naja, live und zuhause oder im Proberaum sind echt zwei Paar Schuhe. im Schnitt reißt mir etwa alle 4 Proben (Probe in der Regel jede woche) ne Saite. Auf Konzerten öfter. Zeitweise hat's mir pro Konzert mind. eine zerhauen. Ärgerlich, aber wo gehobelt wird fallen Späne...


Mir ist in insgesamt 10 Jhren Gitarre spielen nicht einmal eine Saite gerissen beim spielen... Kann ich mir nicht vorstellen, wie grobmotorisch muss man denn da reinhauen?
 
Zanter
Zanter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.10
Registriert
29.03.05
Beiträge
147
Kekse
133
Ort
Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
Dr.Oktylizer schrieb:
Mir ist in insgesamt 10 Jhren Gitarre spielen nicht einmal eine Saite gerissen beim spielen... Kann ich mir nicht vorstellen, wie grobmotorisch muss man denn da reinhauen?

:eek: Das glaub ich jetzt nicht!

was spielst du denn das dir noch nie ne seite gerissen ist?
 
spa
spa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
13.03.05
Beiträge
6.761
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Ich find das aber auch echt krass...wenn einem jede Woche ne Saite reisst, gibt ja dann fast mehr für Saiten aus, als man eigentlich für die ganzen Gitarre bezahlt hat:D
Also ich wechsel meine Saiten so ca. jeden 1,5-2,5 Monate und mir ist in meiner 3-jährigen Spielzeit auch erst ca. 5-6 al ne Saite gerissen!:confused:
 
Dr.Oktylizer
Dr.Oktylizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
16.10.04
Beiträge
730
Kekse
1.346
Ort
Niedersachsen
Mir sind am Anfang des öfteren Saiten beim Stimmen gerissen, insb. die höheren, aber beim Spielen ist das noch nie passiert. Vielleicht passiert das ja in der Kombination von etwas rustilkaler Spielweise mit einem nicht einwandfrei engrateten Steg? Gerade die Zuneomatic Kopien weisen da auch öfters mal Mängel auf. Bei einem alten Tele Steg mit paarweisen Saitenreiter kann sowas z.B. eigentlich nicht vorkommen.
 
Zanter
Zanter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.10
Registriert
29.03.05
Beiträge
147
Kekse
133
Ort
Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
hast schon recht wird wohl auch von den reitern abhängn.

beim stimmen is mir das auch schon mal passiert :rolleyes: , direkt als ich meine gitarre neu hatte. musste gitarre abstellen und bgis morgen warten um in der stadt saiten zu holen. und nebenbei hatte ich mich auch noch an der stelle wo die saite gerissen aufgespiest. aua


mfg David
 
Ed
Ed
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.16
Registriert
04.06.04
Beiträge
2.428
Kekse
3.689
Ort
München
Ein sicheres Zeichen, dass die Brücke i. A. ist :eek:

Gruß,
/Ed

Ooops, sorry, das ist zweideutig... :D :p ;)
 
MechanimaL
MechanimaL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
11.10.03
Beiträge
2.627
Kekse
1.988
FastFret hab ich auch mal benutzt. Ich hatte aber ernsthaft den Eindruck, dass die Saiten zu der Zeit öfters gerissen sind.
Abgesehen davon find ich alle 5-8 Auftritte/Proben einen Saitenriss echt noch im Rahmen...

wääh??? never! fast fret rockt das haus! benutze es seit 10 jahren und die saiten bleiben um wochen länger frisch! wenn man mal nicht wegen auftritten jede woche neue saiten aufzieht wirklich unschlagbar!


zum threadersteller: was für saiten spielst du im moment d'addario ? welche stärke ? hast du die bridge richtig rum drauf ? (schrauben zeigen richtung hals)
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben