Standardgrößen von Kesseln und Becken - was spricht dafür, was dagegen?

von finerip, 09.04.08.

  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 09.04.08   #1
    Hi Leute

    mich würde interessieren, was ihr von den Standartgrößen bei Kesseln, Becken haltet und ob ihr auch mal davon abweicht.

    Grund hierfür waren Aussagen, die ich mir wg. meiner Piccolo Snare (14x3,5) von SONOR schon des öfteren von Schlagzeugkollegen anhören durfte. Ich habe mir das Teil als Hauptsnare vor vielen Jahren mal gekauft, weil ich eine Snare mit richtig viel Attack und ohne viel Bauch haben wollte. Wenn ich damit bei Gigs aufgekreuzt bin, dann gab es ständig Aussagen wie "...aha, das ist also Deine Side-Snare und wo ist die Richtige?" und "...'ne Piccolo als Hauptsnare (?!) - das wird interessant:screwy: ...".

    Wer schreibt vor, dass Snares unbedingt 14x5 sein müssen? Wer sagt, dass Hihat-Becken stets 14" haben sollten? Warum fällt man aus der Rolle, wenn man eine 18"er Standtom hat bzw. eine 18"er Bassdrum? Muss ein Set unbedingt aus 20,10,12,14 bestehen?

    Ich z.B. spiele Kessel in der Größe 24",13",18" und komme mir damit (schon allein beim Kauf von Fellen oder Cases bzw. Taschen) wie ein Exot vor? Was spielt ihr aussergewöhnliches und war es nur der Sound, der Euch zu dieser Entscheidung führte?

    Viele Grüße
     
  2. Mightyphil

    Mightyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Langenfeld (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 09.04.08   #2
    Wie sagt der Rheinländer so schön:
    "Allet kann, nix muss" :D

    So ist es auch bei den Drums.
    20, 10, 12, 14 Sets sind halt Standard, da sich solch eine Zusammensetzung halt bewährt hat. Genauso wie 22, 12, 13, 16 oder 14"HH 16"Cr 20"R.

    Kannst aber spielen was du willst, und was Dir gefällt.
    Wie gesagt:
    "Allet kann, nix muss"

    Aber wieso regt es dich so auf?
     
  3. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 09.04.08   #3
    Nun ja bei den Kesselgrößen kommt es auch stark auf die Location an. Bei nem Kneipen-/Café- Gig würd ich z.B. niemals ne 24" Bassdrum anschleppen ;)
    Aber ne 14x3,5er als Hauptsnare is ja wirklich nicht so schlimm...ich weiß garnich was die haben, is doch dein Auftritt.
    Und ich denke, dass die Standardgrößen so durchsetzungstark sind, weil sie am meisten in Sets (vor allem in billigeren) verkauft werden.
    Ich stehe auch voll auf 13er Hihats und 13er Snares...is auch meine Sache^^
    Reg Dich nicht auf...ein Schlagzeuger, der wirklich bei der Sache ist, und was davon versteht, der wird dich niemals darauf ansprechen, was dieses oder jenes soll:)
     
  4. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 09.04.08   #4
    Zu Deiner Frage: Naja, wie gesagt 1. bekommt man doofe Sprüche, kritische Blicke und diesen da :screwy: - und 2. hast Du mal versucht ein Taschenset oder Fellset für 'ne 18'er Bassdrum, 'ne 10'er Snare und ein 11'er und 14'er Tom zu bekommen? Einzeln ist das ja kein Problem.

    In erster Linie würde mich aber interessieren, was hier im Forum so (Drumtechnisch) gespielt wird, was nicht der Masse/Norm entspricht. Es geht nicht primär darum, was mich aufregt (das ist ja mein Bier mit dem ich klarkommen muss).

    Viele Grüße
     
  5. Jimmi

    Jimmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Ganderkesee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 09.04.08   #5
    Naja abweichend von der Norm kann man mein schon schon bezeichnen ich spiele:
    24"Bass
    13"Tom
    16"Floor
    18"Floor

    Und ich würde nie tauschen, für ich sind das die idealen Größen. Schon alleine dieser tiefe und fette Sound *dahinschmelz*
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 09.04.08   #6
    in bezug auf "sondergrößen" hätte ich eine 18x10" bd vorzuweisen (schön transportabel)
    eine 14x3,75er selfmade snare
    sowie meine 13x6 und 13x5er Snares, die ich beide als Hauptsnare spiele.

    das ist halt nicht "normal" aber auch nicht sooo ungewöhnlich, solang es klingt und mir gefällt ist mir egal was andere dazu sagen ;)


    finde dass die momentanen standardgrößen bei 22,10,12,14 liegen (wäre mal interessant in diesem zusammenhang ggf. ne statistik von MS zu bekommen welche konfig. sie am meisten verkaufen)

    20,10,12,14,16 was ich spiele wird meist schon als "och wie süß, ne 20er bd" angesehen, also da geht man gar nicht mal so massenkonform mit.
     
  7. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 09.04.08   #7
    Hehe...spiel ich auch :) Und ich mag meine 20er und geb sie nicht her...
     
  8. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.04.08   #8
    ich spiel immoment
    22,12,16,16 und finde es total gut, hab noch eine standart 14x5 snare
    dann hab ich ein 11" und 8" splash und ein 16" und 18" china

    meine kessel traum maße sind
    18x20 oder 20x20 bassdrum
    8" 14"floor 16"floor toms
    und eine 14x3 snare
     
  9. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 09.04.08   #9
    Das sind dann wohl aussergewöhnliche Maße. Von 8" auf 14" :eek:


    Ich persöhnlich spiele 22" 10" 14". Nicht soo außergeöhnlich, aber ich finde das so gut. :)
    Die Becken sind(bis jetzt) ziemlich Standard: 14"HiHat, 20"Ride, 14", 16", 18"Crash, 16"China.
     
  10. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 09.04.08   #10
    Was machst du denn mit den 2 16ern ?
     
  11. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 09.04.08   #11
    Eine rechts, eine links?!?!?!
     
  12. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 09.04.08   #12
    Oder unterschiedlich stimmen, so ala 14,16 bzw. 16,18. :)


    Und damit moechtest du Stoner spielen? Das ist wirklich mal nicht alltaeglich.
     
  13. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.04.08   #13
    also zu meinem jetztigen aufbau
    22 12 16 16
    einerseits ist der aufbau so, weil ich keine anderen kessel haben ich könnte noch ein 13er dazwischen packen, aber das will ich nich, da mir das mit dem ride dan irgentwie zu blöd ist, das ist dan nicht so über das bass.
    die beiden 16er sind beide recht tief gestimmt, also eher 16 und 18er, ich spiel so gerne, ich kann so schön tiefe fette fills machen und ja, ich weiß nich ich mags einfach

    meine komischen traumgrößen sind so klein, weil ich auch sau gerne hip-hop, disco und funk spiele und dazu sind diese kleinen maße einfach geil, eine schöne lange 18" bassdrum(am besten noch ein 8" woofer von DW ran, aber den gibts nich alsi 8x18) ein 8"tomtom und ein 14" floor/tom tom
    man kann witzige, abwechslungsreiche fills spielen und wenn man dann noch klöterkram wie cowbell, jamblock, schellenkrans bell, usw usw... hat dann kann ich mich austoben^^
    und die snare brauch ich jawohl nicht rechtfertigen, das ist einfach geil wenn man eine 14x3 snare hat die schön knallt :D:D:D:D:

    leider fehlt mir das geld:D


    außerdem bin ich grad so ziehmlich am endstadium an gekommen versch. aufbauen auszuprobieren, ich da schon soviel dran rumgestellt^^

    (ich hab letztens eine 18x20er bassdrum bei ebay weggehen sehen:( die wär geil gewesen, eine pearl masters glaub ich)
     
  14. knorke

    knorke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.16
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 09.04.08   #14
    Seit neustem:

    18x14 BD
    10x7 TT
    14x11 FT

    13x7 Snare

    Ist leider relativ schwer dafür passende Taschen zu finden.. Aber der Sound ist bestens ;)
     
  15. vansie

    vansie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    307
    Erstellt: 09.04.08   #15
    Also ich bin im moment doch schon relativ standartmäßig angesiedelt, allerdings will ich mir unbedingt ne 8" tom holen... passt zwar vom sound her überhaupt nich so recht zu meinen anderen großen sehr dumpfen toms aber klingt einfach nur fett, deshalb muss das ding her :)

    Das einzigste was vielleicht wirklich auffällig bei mir ist ist, dass ich metal mit nem 14" crash spiele... ich weiß nicht das ding hats mir so angetan, ich benutzt sogar öfter als meine großen schüsseln!
     
  16. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 10.04.08   #16
    Ich habe eigentlich auch weitestgehend Standardgrößen, es sei denn, man deklariert ein 8" Tom als non-standard! Ich hätte auch noch Spaß an einem 6"er, aber das wäre dann vermtl. wirklich Spielerei. Meine Snare hat ein vielleicht ungewöhnliches Zwischenmaß, zwar 14" Durchmesser, aber 6" Tiefe.
    Die X-Hat ist eine 13"er, lieber hätte ich aber ein 12"er, eine Größe, die mir auch für eine Sidesnare vorschwebt (hatte neulich eine Pearl Firecracker in 12x5 unter den Stöcken, gefällt sehr gut!)

    Grundsätzlich gilt: Wenn jemand mit ungewöhnlichen Maßen spielt, kann das klanglich doch sehr reizvoll sein. Wie vansie schon sagt, warum nicht Metal mit einem 14" Crash? Nur weil die Mehrheit selbiges als Spielzeug ansieht? Na dann doch erst recht!
    Warum nicht eine 4" flache Hauptsnare? Ein S. Copeland hatte auch immer so´n flaches Dingen und wurde damit berühmt!
    Warum nicht eine 18"er Bassdrum? OK, rein akustisch vielleicht dünn, aber mikrofoniert mit ordentlich PA Schub dahinter sehe ich kein Problem!
     
  17. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
  18. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.947
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 10.04.08   #18
    Bravo BumTac, endlich mal einer der von den Klischees abweicht.
    Mich nervt es schon lange, dass immer alles in Schubladen eingeordet wird. Ist das eine deutsche Krankheit?
    Nur weil alle sagen für Rockmusik muss es mindestens eine 22" BD, eine 6,5" tiefe Snare und Crashbecken ab 18" aufwärts sein. Ich sch.... drauf! Es lebe die Abwechslung!
    Ich habe eine 4" tiefe Hauptsnare und ich liebe sie. Ich steh auf diesen funky Sound. Und warum braucht eine Ballade immer eine 7 oder 8" tiefe Snare?
    Als Ride habe ich ein uraltes 19" Avedis Crashride, mein altes Alpha 20" hab ich verkauft, weil es mir irgendwann auf den Zünder ging - und wer hat schon ein 19" Ride?
    Ich hab sogar zwei 14" Crashes und ein 16" (wobei das eine 14" fast wie ein China klingt). Musikmässig bewege ich mich im Bluesrock, 70ies (Folk-) Rock, aber auch schon mal im Punkrockbereich. Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert, von wegen die Becken wären zu mickrig. Ganz im Gegenteil, oft sind kürzere Akzente, viel lebhafter und knackiger.

    Also Leute hab Mut zu unkonventionellen Sachen , nur so entstehen neue (manchmal viel aufregendere) Sounds.


    Soundmässig hat doch wohl jeder seine eigenen Vorstellungen? Also ich zumindest schon.
    So kann ich z. B. mit dem toten Tom-Pappsound nix anfangen, ging mir schon in den 80ern auf den Keks. Und diese hellen Beckensounds sind auch eher nicht mein Fall - dann schon eher in erdige, jazzige Gefilden. Aber ist halt immer Geschmacksache.
     
  19. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 10.04.08   #19
    Alles ist geschmackssache, daher spielt ja jeder das, was er spielt. :)
     
  20. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 10.04.08   #20
    wir starten eine revolutution gegen standart sound :D

    also ich mags, wenn man komische aufbautgen oder klänge hat, man muss halt mit umgehen könenn
     
Die Seite wird geladen...

mapping