Stramme Saiten für 5-Saiter

von IcePrincess, 26.03.07.

  1. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 26.03.07   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe die Hoffnung, dass einem von Euch was einfällt... der Bassplayer-Review ist zwar extrem umfangreich, aber das worum es mir geht ist nicht drin.

    Auf meinem 5-Saiter (J-J mit S1) spiele ich momentan die d'Addario Pro Steels.
    Der Klang sagt mir sehr zu. Den würd' ich gerne behalten.

    ABER: Ich mag halt stramme Saiten und die sind mir immer noch irgendwie zu... schlabberig.

    Als Vergleich: Auf dem 4-er (H-H) spiele ich LaBella Super Steps. Das versteh' ich unter "stramm". Vielleicht schon etwas *zu*, aber der Klang macht's halt.

    Also: Ich suche eine Saite, die in etwa klingt wie d'Addario Pro Steel, dabei aber den Zug von Super Steps mitbringt.

    Könnte etwa schon der 5-Saiter-Satz der Super Steps die Lösung sein?
    ...ich zögere da ob der anderen Tonabnehmer noch etwas.
     
  2. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 31.03.07   #2
    Hmmm,

    ich bin da ja wirklich kein Fachmann, trotzdem würde mich die Stärke deiner Saiten interessieren. Vielleicht kannst Du ja einen stärkeren Satz Pro Steels für den Fünfer nehmen? (Ich hab die Pro Steels 105er auf meinem Viersaiter und find die eigentlich ziemlich straff)
    Gruß
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Threadersteller Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 04.04.07   #3
    Momentan spiele ich den "Durchschnitts-Fünfer-Satz" - .045 bis .130, kann mir aber nicht vorstellen, noch dickere Drähte zu greifen wenn ich ehrlich sein soll.
    Auf die ProSteels kam ich, weil sie mir als stramm empfohlen wurden...

    Die SuperSteps spiele ich auf dem Vierer in den selben Durchmessern und die ziepen ganz anders.
    Hach, ich fürchte es wird mir nichts anderes übrigbleiben als "Ausprobieren". Aber danke für's mit-denken.
     
  4. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 04.04.07   #4
    Ich spiele die ProSteels auf einem 6Saiter und empfinde die auch nicht als sonderlich stramm. Auf einem 5Saiter habe ich die roten Warwick in .130er Stärke mal aufgezogen, da ist vor allem die H-Saite deutlich strammer. Klanglich kommen die Warwick Rotstahlsaiten zwar nur annähernd den ProSteels nahe, einen Versuch wäre es wert. Zumal die Roten mit 12€ nicht so teuer (allerdings auch nicht so haltbar) sind.
    Alternativ vielleicht mal die Yamaha-Steels checken. Die klingen allerdings eher nickelig.

    Nochwas: speziell bei den ProSteels habe ich die H-Saite etwas höher gestellt, das ist dem "strammeren" Spielgefühl ganz gut bekommen. Ansonsten gilt für mich: ProSteels sind rauh, dafür aber haltbar und klingen brillianst.
     
  5. IcePrincess

    IcePrincess Threadersteller Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 04.04.07   #5
    Huh... da bin ich aber froh ;) Sonst hätt' ich gedacht ich phantasiere.

    Danke für die Tipps. Yamahas kann ich mir an dem Bass nicht vorstellen, aber wieso nicht mal Warwick Reds? Stimmt. Die Schwarzen habe ich von meinem Vierer runtergeschmissen, weil sie mir auf dem zu sehr geflirrt haben.

    Das werde ich doch spontan mal austesten, ob es klappt. Gerade die H-Saite missfällt mir nämlich. Obwohl ich eigentlich eine sehr flache Saitenlage mag.
     
  6. BlueHelmet

    BlueHelmet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 04.04.07   #6
    da häng ich mich einfah mal dran, suche aber das gegenteil: mit sind die superstrammen "stangen" von elixir mittlerweile über ... ich such was richtig "labberiges". kann mir da jemand was empfehlen? ich mag mit der rechten hand nicht immer so an den saiten zerren müssen ... was weiches muss her ...
     
  7. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 22.04.07   #7
    Doppelt
     
  8. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 22.04.07   #8
    Könnte vor allem beim Slappen stören wenn die H Saite höher als die E Saite ist. :confused: Normalerweise stellt man die Saiten doch so ein dass von (außen nach innen) so ein Bogenprofil entsteht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping