Studienteilnehmende gesucht

  • Ersteller saraha68
  • Erstellt am
S
saraha68
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
02.11.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo liebe Musikerinnen und Musiker!
Ich bin auf der Suche nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern für eine musikwissenschaftliche Online-Befragung im Zuge meiner Masterarbeit. Ich freue mich über jede und jeden von euch, die dabei mitmachen - dauert auch nur 15 Minuten :) Hier der Link: https://www.soscisurvey.de/farbe-ton2021/
Falls ihr noch weitere Fragen an mich habt, schreibt mir gerne eine Nachricht!

Liebe Grüße, Sarah
 
Eigenschaft
 
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
31.01.21
Beiträge
429
Kekse
949
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
Jo, Frage: was ist das Thema? Master wo und bei wem? Ein bißchen was will der Befragte da schon wissen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
31.01.21
Beiträge
429
Kekse
949
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
"Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien"
Hei Peter, ist ein bißchen dünne die relativ globale Antwort. Wenn jemand möchte, das ich an etwas teilnehmen soll, erwarte ich schon Info über Sinn-Ziel-Zweck der Untersuchung, sonst bricht bei mir immer die anerzogene Skepsis des Naturwissenschaftlers durch. VG Achim
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
saraha68
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.21
Registriert
02.11.21
Beiträge
2
Kekse
0
Jo, Frage: was ist das Thema? Master wo und bei wem? Ein bißchen was will der Befragte da schon wissen...
Bitte entschuldige, du hast natürlich Recht! Einen kurzen Hintergrund sollte ich schon geben :)
Wie schon erwähnt, schreibe ich meine Masterarbeit am Wiener Institut für Musikwissenschaft im Bereich der Systematischen Musikwissenschaft. In der Studie geht es darum, verschiedene Farben zu verschiedenen Tönen zuzuordnen. Die Zielgruppe sind Musikerinnen und Musiker, weshalb ich den Link auch hier teile. Ich hoffe das beantwortet deine Frage :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.497
Kekse
77.124
Ort
München
Sorry, aber die Sounds, Tonhöhen und Dynamiken (ich hab mal ca. 20 "Fragen" angehört) assoziieren hinsichtlich den angebotenen Farben tatsächlich Wirrwarr. Das meine ich nicht blöd oder provokant, sondern ist echt, was bei mir spontan entsteht. Wie bei vielen Umfragen ist außerdem die "keine Antwort"-Möglichkeit nicht vorgesehen, was meiner Meinung nach die Auswertung eben in Ermangelung einer Antwort "keine der gezeigten Farben" verfälscht.

Vielleicht versuche ich es in ein paar Stunden nochmal, wobei ich dann aber ja nicht mehr unvoreingenommen sein werde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.01.07
Beiträge
67.474
Kekse
263.130
Ort
Urbs intestinum
Ich hab in der Mitte aufgegeben, weil ich einfach keine Farben mehr zuordnen konnte und bemerkt habe, dass ich auf geiche/gleichartige Klänge z.T. unterschiedlich reagiert habe. Bin wohl kein Synästhetiker ;) :D

Ich wünsche trotzdem viel Erfolg für die Studie!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.497
Kekse
77.124
Ort
München
einfach keine Farben mehr zuordnen konnte und bemerkt habe, dass ich auf geiche/gleichartige Klänge z.T. unterschiedlich reagiert habe.
Ging mir ähnlich, und mir fehlt dann immer die entsprechende Input-Möglichkeit in der Umfrage.
 
Absint
Absint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
02.09.08
Beiträge
2.267
Kekse
8.785
Ort
Bonn
Große Frage: Verfälsche ich als Klang-Zahlen-Farben-Synästhetiker die Studie oder soll ich trotzdem teilnehmen?

#edit: Ich habe es jetzt mal gemacht. Das ging für mich in weniger als 10 Minuten, weil einfach jeder Klang schon farblich vorassoziiert war. Abweichungen in den Antworten ergaben sich maximal weil mal die Obertöne mehr oder weniger eine Rolle bei der farblichen Einschätzung spielten - und die synästhetische Zuordnung zu einer Farbe etwas komplexer ist, als das eine Handvoll Beispielfarben wirklich abbilden können. Da gibt es das gute Gelb und das schlechte Gelb, das tiefe Grün und das Grün-Violett, das Weiß-Violett und so weiter und so fort. Also kann es bei Klängen mit so komplexen Farbsynästhesien sein, dass es mal eher die eine, mal eher die andere Farbe oder Farbcharakteristik ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.343
Kekse
201.670
Ort
Salzburg
Ich hab auch teilgenommen, der der die Antworten auswertet weiss nun zumindest ungefähr wie das typische Color-Coding von Spuren in einer Song-Projektdatei bei mir aussieht :)
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich hab in der Mitte aufgegeben, weil ich einfach keine Farben mehr zuordnen konnte und bemerkt habe, dass ich auf geiche/gleichartige Klänge z.T. unterschiedlich reagiert habe. Bin wohl kein Synästhetiker ;)
vielleicht gehts auch genau darum, wie sich die Entscheidung beeinflussen lässt in abhängigkeit was man davor gehört hat?
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
741
Kekse
5.293
Ort
In a castle made of sand
Ich hab in der Mitte aufgegeben, weil ich einfach keine Farben mehr zuordnen konnte und bemerkt habe, dass ich auf geiche/gleichartige Klänge z.T. unterschiedlich reagiert habe.
Dito, bin eifrig daran gegangen, merkte aber nach kurzer Zeit, dass ich das nicht stringent und seriös fortführen könnte...
 
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
31.01.21
Beiträge
429
Kekse
949
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
Wie schon erwähnt, schreibe ich meine Masterarbeit am Wiener Institut für Musikwissenschaft im Bereich der Systematischen Musikwissenschaft. In der Studie geht es darum, verschiedene Farben zu verschiedenen Tönen zuzuordnen. Die Zielgruppe sind Musikerinnen und Musiker, weshalb ich den Link auch hier teile. Ich hoffe das beantwortet deine Frage
Nein, keineswegs. Und anden Antworten der Kollegen hier sehe ich, dass die Zielrichtung möglicherweise eine andere sein könnte, daher ohne mich und meine Zeit, sorry 😖
Ich staune immer wieder über Studenten, die ihre eigenen Themen nicht erklären können...
 
LoboMix
LoboMix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
23.01.15
Beiträge
2.540
Kekse
36.635
Es scheint ja erstmal nahe zu liegen, sich im Rahmen einer Umfrage zu einer musikwissenschaftlichen Arbeit an Musiker zu wenden. Hier geht es aber um Synästhesie, und die ist nicht daran gebunden, ob jemand Musik macht oder nicht. Auch Menschen, die 'nur' Musikhörer sind, können synästhetische Empfindungen haben. Und umgekehrt. Ich bin (Berufs-)Musiker, habe aber keinerlei synästhtetischen Assoziationen.
Nun ist es sicher nicht einfach, die Umfrage so zu veröffentlichen, dass sie auch von Synästhetikern gefunden wird. Daher war es durchaus nahe liegend, den Hinweis darauf hier im musiker-board zu platzieren in der Hoffnung, dass sich unter den hier teilnehmenden schon ausreichend Synästhetiker finden lassen würden.

Dennoch wäre ein kurzer Hinweis im einleitenden Post darauf, dass die Umfrage sich nur an Synästhetiker richtet, bzw. Menschen die Klänge mit Farben assoziieren, hilfreich gewesen.
Ich z.B. nehme gerne an Umfragen von Studenten teil, es gibt immer mal wieder solche Bitten hier im Forum. Bei dieser Umfrage habe ich aber sofort das Fenster wieder geschlossen, als ich erkannte, worum es konkret ging. Für mich ist die Teilnahme daran sinnlos. Hätte ich versucht, mir Antworten dazu aus den Fingern zu saugen, hätte ich das Ergebnis nur verfälscht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.497
Kekse
77.124
Ort
München
Nein, keineswegs. Und anden Antworten der Kollegen hier sehe ich, dass die Zielrichtung möglicherweise eine andere sein könnte, daher ohne mich und meine Zeit, sorry 😖
Ich staune immer wieder über Studenten, die ihre eigenen Themen nicht erklären können...
Ich staune immer wieder über Leser, die ihr Unverständnis anderen als Defizit unterjubeln :mad: Man muss hier ja nicht beitragen oder teilnehmen, wenn man nichts konstruktives zu sagen hat. Herabwürdigen ist sicher kein positiver Beitrag, sondern nur der Versuch, die eigenen Defizite durch inhaltlose Lautstärke zu verbergen.
 
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
08.04.13
Beiträge
741
Kekse
5.293
Ort
In a castle made of sand
Dennoch wäre ein kurzer Hinweis im einleitenden Post darauf, dass die Umfrage sich nur an Synästhetiker richtet, bzw. Menschen die Klänge mit Farben assoziieren, hilfreich gewesen.
Das kann ich durchaus gut, der Test ist nur viel zu grob gestrickt und es mangelt bei den angebotenen Optionen an Möglichkeiten zu differenzieren und die Einzeltests gegeneinander zu kalibrieren, damit das gesamte Votum passt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben