Stück Papier

  • Ersteller CiaranGrace
  • Erstellt am
C
CiaranGrace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.22
Registriert
23.02.12
Beiträge
79
Kekse
218
Gude,

hab mal nen Song gemacht, wenn man das so nennen kann, der alle guten Eigenschaften in sich vereinigt: sperrig, lang, nicht ganz timingsicher eingespielt, kein Refrain. Sicherer Klassiker also. ;)

Anyway, "Ein Stück Papier" biddesehr. Könnt ja mal sagen, wie ihrs findet. Alte Gitte fiel tragischem Unfall zum Opfer, erstes Lied mit der neuen. Vorschläge gerne gesehen, außer bei der Stimme, da lohnt sichs nich, wg. Mangel an Gesangskompetenz ist das hier meine Maximaleffizienz. Kindly review, even if you don't review kindly. :)

https://soundcloud.com/ciarangrace/papier

Lyrics gibts auch, ftwc:

Ein Stück Papier in meiner Hand,
ein Rest Asche noch darauf,
nimmt beinahe selbstverständlich auf
was ich nicht mal zu denken wag.

Nimmt all die Gedanken in sich auf,
die mein Verstand von vornherein
höchst eigenmächtig und allein
aus meinem Gewissen verbannt hat

Wenn das Schreckgespenst mal wieder
zu beidseitigem Verdruss
aus der Einen Armut und der Andern Überfluss
aus dem Jenseits marschiert

Wenn die Angst triumphiert,
Augen entsetzt geweitet sind,
weiß ich ganz genau, Kind,
dass sich meine Spur verliert

Die Häuser vernagelt, die Messer gewetzt,
nimmt jeden Terror schon vorweg
weil man jeden sofort verschreckt,
der einem ein Freund sein will

Brennt innen doch die Seele,
aber geht in jeder Menge allein
bringt es einen doch wieder heim,
was die Augen auf dem schmutzigen Asphalt hielt

Ich bin besser als die Andern,
wenn das alle genau so sehen,
werd ich mit der Armee der Idioten gehn
eure dreckigen Häuser abfackeln

Wenn erst die Wut ins Blut hingeht,
wir nur noch lachend in den Trümmern stehn
wirds endlich wieder vorwärts gehen
und wir werden wieder Vollkornbrote backen

Die heiße Luft nimmt mir die Stimme,
und der starke Wind den Stand,
schließ die Augen, faß den Boden,
und wir zwei, wir sehen uns heute nacht am Strand

Das Blatt schwärzt sich langsam ein,
die Trägheit legt sich wie Moos,
auf meine Hände, die, untätig und los,
an meinem Körper herabfallen

Wenn ich zwar nicht glauben kann,
was morgends in der Zeitung steht,
aber mir am Protest doch die Lust vergeht,
sind mir die Gründe längst entfallen

Das Blatt ist jetzt schwarz
und die Last all dieser Zeit,
machten es zu einem Brei,
den aufzuheben: Verschwenderei

Das Blatt ist jetzt schwarz
und die Last all dieser Zeit,
machten es zu einem Brei,
den aufzuheben: Verschwenderei.


MfG
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Susi Burns
Susi Burns
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Registriert
07.05.13
Beiträge
156
Kekse
322
Also ich finde den Song sehr ansprechend! Auch wenn du gesangstechnisch jetzt nicht brillierst, finde ich die Stimme zu dem Song absolut passend! Sehr sehr gelungener Text und ich mag die Art, wie du Gitarre spielst! Alles in allem eine Runde Sache!

Bin schon auf mehr gespannt!

LG
Susi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
good vibrations
good vibrations
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.23
Registriert
13.04.13
Beiträge
133
Kekse
127
Ort
Kiel
Klar ausgedrückt: Zu spät veröffentlicht! 1972 wäre es ein Hit geworden.
Ein ganz deutlicher Konstantin Wecker, der da aus dir spricht.
Oder ähnlich zu Zupfgeigenhansel mit ihrer Lindenballade, auch wenn die später einzuordnen ist.
Großes :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
T
Tinitus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
19.07.05
Beiträge
1.212
Kekse
7.028
außer bei der Stimme, da lohnt sichs nich, wg. Mangel an Gesangskompetenz ist das hier meine Maximaleffizienz.

Glaub ich nicht. Gerade da steckt für mich noch viel Potenzial, denn ingesamt gefällt mir das Lied gut.
Aber ich fände es schön, wenn Du in den Höhen weniger reflexartig drücken und grölen würdest. So klingt das für meine Ohren etwas "gemacht" und unnatürlich, gerade bei der eher ruhigen und leisen Stimmung des Lieds und Du raubst Deiner ja durchaus rauhen Stimme den Effekt, den sie haben könnte, wenn Du das etwas sparsamer und gezielter einsetzt. Ich weiß, du hörst das glaube ich nicht so gern, aber das ist ganz ehrlich meiner Meinung nach für meine Ohren der Knackpunkt, der das ganze nochmal wesentlich intensiver wirken lassen könnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
CiaranGrace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.22
Registriert
23.02.12
Beiträge
79
Kekse
218
Gude,

@good vibrations: Danke. Ja, die Veröffentlichung musste ich leider um 40 Jahre verschieben... Rechtsstreitigkeiten :)

@tinitus: Ich hör sowas durchaus gerne, allerdings fehlt mir da vielleicht auch ein wenig das Vokabular. Was meinst du mit "drücken" in den Höhen?

MfG
 
K
Kev Undercover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.15
Registriert
20.05.13
Beiträge
8
Kekse
0
Ort
Leipzig
Ich find den Track ziemlich Hammer, mir kommen tausend Bilder in Gedanken wenn ichs höre. Und die Stimme find ich genial!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
T
Tinitus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
19.07.05
Beiträge
1.212
Kekse
7.028
Du machst entweder absichtlich, oder vielleicht auch unwillkürlich, (z.B. weil Du glaubst die Höhen sonst nicht erreichen zu können) den Hals sehr eng wenn es nach oben geht. Das Raue braucht auch diese Enge um die zusätzliche Masse in Schwingung zu bringen. Kann wie gesagt sein, es ist Absicht, oder eben so angewöhnt. Aber es ginge sicher auch anders und das Raue würde sicher auch nicht komplett verschwinden.
Du würgst momente den Ton in der Höhe quasi halb ab. (So ein bisschen kann man die Einstellunge auch mit dem Drücken auf dem Klo vergleichen, da geht auch der Hals zu. )
Dadurch verringert sich auch die Lautstärke/das Raue springt schon bei eher verhaltener Laustärke an/ es wird so ein bisschen ein gestöhntes Schreien und das passt für mich nicht so ganz zusammen und klingt eben etwas künstlich.
Sicherlich übertrieben jetzt, aber das ist so in etwa, wie ich das empfinde.
 
C
CiaranGrace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.22
Registriert
23.02.12
Beiträge
79
Kekse
218
Ha, das gibt dem Ausdruck "Du singst scheisse" eine ganz neue Bedeutung. :rofl:

Joah, ist wohl so angewöhnt, hab das nie so richtig reflektiert. Wenn ich mit offenem Hals versuche in die Höhen zu kommen, klingt das für mich arg gepresst, ganz abgesehen davon, dass es für die Zeit der Aufnahme wohl zu laut gewesen wäre. Werds beim nächsten Mal so versuchen. :)
 
T
Tinitus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
19.07.05
Beiträge
1.212
Kekse
7.028
Nee, wärs scheiße würd ich mich nicht weiter drum kümmern. Ich mag ja durchaus rauen Gesang.

ganz abgesehen davon, dass es für die Zeit der Aufnahme wohl zu laut gewesen wäre
Das könnte dagegen nicht unwichtig sein. Rauer lauter Gesang ist halt nunmal laut, kleingehalten kann das nicht natürlich klingen.
 
Annette2904
Annette2904
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.14
Registriert
28.03.12
Beiträge
337
Kekse
2.451
Ort
Trier
Gefällt mir gut, wäre sicher mit wenig Aufwand weniger sperrig oder etwas mehr vortragsreif zu gestalten. Nicht dass du den auch nicht in der Form vortragen könntest, kommt eben immer drauf an wo und für wen. Ich würde glaub ich aus der ersten Strophe leicht abgewandelt den Refrain machen und mal sehen was ich streichen kann, ohne die Essenz zu schädigen. Nur so als Idee. Gefällt mir aber auch so wirklich gut!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
CiaranGrace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.22
Registriert
23.02.12
Beiträge
79
Kekse
218
Gude,

@tinitus: das mit dem "du singst scheisse" bezog sich auf deine Analogie von wegen "auf dem Klos sitzen und drücken" :)
@annette: Joah, ich sollte den nochmal aufnehmen mit Zeit und vielleicht nicht um halb 2 Uhr morgens, dann geht das auch ab :)

MfG
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben